Sinn der Sprachsteuerung?

Themen, die die Bedienung des Renault ZOE und R-Link betreffen

Re: Sinn der Sprachsteuerung?

Beitragvon golfsierra » Mi 19. Mär 2014, 09:08

ZoeZen1 hat geschrieben:
Ich find´s toll, die Adresse zB nicht eingeben zu müssen, einfach sagen und sie versteht


... halt leider nur in DEUTSCHLAND ... da sich das demente Teil die Landeseinstellung leider nicht merkt muss ich immer

1) LAND ÄNDERN
2) ÖSTERREICH sagen
3) kann erst dann die Adresse eingeben

TIPP: DAS ist übrigens der SCHNELLSTE Weg wie man eine österreichische Adresse eingeben kann! (Also nicht zuerst zur Zieleingabe auffordern sondern gleich mit Landesänderung beginnen)
S 70D
Benutzeravatar
golfsierra
 
Beiträge: 574
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 19:04
Wohnort: Linz, Österreich

Anzeige

Re: Sinn der Sprachsteuerung?

Beitragvon Robert » Mi 19. Mär 2014, 14:14

Kein Wunder, dass Apple und Android so erfolgreich sind. Tom Tom und die anderen Patienten schaufen mit ihrer Bedienunfreundlichkeit über kurz oder lang ohnehin ihr eigenes Grab.

Welchen Grund gibt es für Navigationssysteme in Zeiten von Smartphones ? Richtig. Keinen. Google maps findet im Gegensatz dazu nahezu jedes Ziel....
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4347
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Sinn der Sprachsteuerung?

Beitragvon Elektrolurch » Mi 19. Mär 2014, 20:15

Also ich hab's heute nochmal probiert. Ich drück den Knopf. Stimme fragt mich, was ich denn wolle. Aber die verfügbaren Optionen (sprich: Schlüsselworte) werden nicht angesagt (wie beim Telefoncomputer), sondern stehen optisch auf dem Display. Also muss ich da hinschauen, lesen, was geht und dann meinen nächsten Befehl sprechen. Ist das bei euch nicht so? Das ist doch Schwachsinn, denn da bin ich doch viel schneller, wenn ich auf die entsprechende Option drauftippe! Und das braucht auch viel weniger Rechenpower als 'ne akustische Sprachanalyse. Oder steh ich hier irgendwie auf dem Schlauch?

Meine Liebste sah mich heute äußerst amüsiert von der Seite an, während ich gefühlt minutenlang auf eine Systemreaktion auf mein deutlich artikuliertes "ZIEL" wartete...

Also DAMIT kann ich sie nicht beeindrucken. ;)
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Sinn der Sprachsteuerung?

Beitragvon fbitc » Mi 19. Mär 2014, 21:29

ja, ist bei mir auch so. Die verfügbaren Optionen bzw. Befehle werden angezeigt, aber nicht angesagt. Hab das gestern extra unterwegs ausprobiert, nach dem ich in der Ladepause den Beitrag gelesen hatte (und für einen Moment der Schwäche hab ich mir wieder meine E-Klasse zurückgewünscht, wo eine hervorragende Freisprecheinrichtung und vorzügliche Sprachsteuerung (Comand APS) vorhanden waren... oder zumindest wären beide Systeme im ZOE gerne gesehen Teile...)
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3767
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Vorherige

Zurück zu ZOE - Bedienung, R-Link

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste