R-Link, welche Multimedia-Dateitypen sind denn abspielbar

Themen, die die Bedienung des Renault ZOE und R-Link betreffen

Re: R-Link, welche Multimedia-Dateitypen sind denn abspielba

Beitragvon Zoelibat » Mi 8. Apr 2015, 18:03

rolandk hat geschrieben:
na, da schau her..... Super ist nur ein GUI für ffmpeg oder mencoder ....

Jep, genauso wie VLC nur ein GUI für die Commandline-Tools.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3373
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Anzeige

Re: R-Link, welche Multimedia-Dateitypen sind denn abspielba

Beitragvon rolandk » Mi 8. Apr 2015, 18:08

Zoelibat hat geschrieben:
Jep, genauso wie VLC nur ein GUI für die Commandline-Tools.

nee, das stimmt so nicht.... VLC ist ein eigener Mediaplayer, die Konsolenversion (zumindest für Linux) startet man mit cvlc, und das würde nicht viel Sinn machen, wenn da jetzt ein separater Player wie z.B. der mplayer benötigt würde.

Gruss
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: R-Link, welche Multimedia-Dateitypen sind denn abspielba

Beitragvon Zoelibat » Mi 8. Apr 2015, 18:09

auch recht.

Edit: ehrlich gesagt - mir egal. ;) Hauptsache das Ding funktioniert.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3373
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: R-Link, welche Multimedia-Dateitypen sind denn abspielba

Beitragvon lingley » Do 9. Apr 2015, 00:16

rolandk hat geschrieben:
Jetzt wollte ich doch mal schauen, wie es mit den Videos für den Zoe aussieht ...


Moin Roland,
probier doch mal diese MP4 Widescreen Option aus ... :mrgreen:
Code: Alles auswählen
-f mp4 -r 29.97 -vcodec libx264 -vpre slow -vf scale=704:384 -b 1000k -aspect 16:9 -flags +loop -cmp +chroma -deblockalpha 0 -deblockbeta 0 -b 1250k -maxrate 1500k -bufsize 4M -bt 256k -refs 1 -bf 3 -coder 1 -me_method umh -me_range 16 -subq 7 -partitions +parti4x4+parti8x8+partp8x8+partb8x8 -g 250 -keyint_min 25 -level 30 -qmin 10 -qmax 51 -qcomp 0.6 -trellis 2 -sc_threshold 40 -i_qfactor 0.71 -acodec libfaac -ab 112k -ar 48000 -ac 2

Ich teste morgen mal verschiedene DVD Formate ... z.B. hier mal 4:3
Code: Alles auswählen
-target pal-dvd -aspect 4:3 -b 5000k -r 25 -s 720x576 -acodec mp2 -ab 192k -ar 44100 -ac 2

BTW :
Dateiendung .TS erkennt R-Link nicht als Mediendatei ... Schade :cry:

Edith: Die Video MPEGs werden nicht erkannt
lingley
 

Re: R-Link, welche Multimedia-Dateitypen sind denn abspielba

Beitragvon rolandk » Sa 11. Apr 2015, 18:36

Hallo Lingley,

das erste Codierbeispiel von Dir klappt bei mir nicht, entweder kennt der Encoder die Parameter nicht, oder sie sind falsch. Das zweite Codierbeispiel habe ich noch nicht ausprobiert.

mit

Code: Alles auswählen
-s 720x480 -vcodec mpeg4 -b:v 960k -acodec aac -strict -2 -ab 48000 -b:a 112k -ac 2 -aspect 16:9


bekomme ich ein brauchbares Bild und auch einen recht guten Ton hin. Problem: Das Material (Bild/Ton) ist nicht synchron. Ich habe mein erstes Codierbeispiel dann auch noch einmal etwas genauer angeschaut. Auch dort gibt es, trotz lausiger Samplewerte, einen ganz leichten Bild/Ton-Versatz.

Ich denke mal, das R-Link ist nicht wirklich dazu geeignet Videos wiederzugeben. Es könnte aber auch am Codec (mpeg4) liegen. Der benötigt zur Dekodierung auch schon ein klein wenig Leistung. Beim Raspi hat man das in die Hardware integriert. Dem R-Link wird das mit Sicherheit fehlen. Vielleicht kann R-Link mit einem anderen Codec besser und schneller umgehen. Ich muß mal schauen, was man früher für die Video-CDs für einen Codec genommen hat. Da ist die Bildqualität zwar auf 288 Zeilen reduziert, aber das ist allemal besser als VHS-Qualität (wenn das noch jemand kennt).

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: R-Link, welche Multimedia-Dateitypen sind denn abspielba

Beitragvon lingley » Sa 11. Apr 2015, 19:25

Hmm ... Beispiel 1 encodiert bei mir :?
Metadata:
encoder : Lavf53.21.1
Stream #0.0: Video: libx264, yuv420p, 704x384 [PAR 32:33 DAR 16:9], q=10-51, pass 1, 1250 kb/s, 2997 tbn, 29.97 tbc
... habe es aber noch nicht mit Rlink ausprobiert, bin noch am encodieren ... ein moment noch !

Das zweite Beispiel legt ne DVD-MPEG an, läuft NICHT im RLINk

Hast du schon flv ausprobiert ?
Code: Alles auswählen
-vcodec flv -f flv -r 29.97 -vf scale=320:180 -aspect 16:9 -b 300k -g 160 -cmp dct -subcmp dct -mbd 2 -flags +aic+cbp+mv0+mv4 -trellis 1 -ac 1 -ar 22050 -ab 56k

Bin ich gerade am encodieren, mal sehen ob Rlink damit was anfangen kann ...
EDIT: Nee ... keine Multimediadatei erkannt :(

Also - mpg, flv erstmal NIX
lingley
 

Re: R-Link, welche Multimedia-Dateitypen sind denn abspielba

Beitragvon Twizyflu » So 12. Apr 2015, 07:55

Ist eben wie bei Bluetooth.
Video am Handy
ton via rlink.
Die Kompression lässt alles verzögern :/
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18806
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: R-Link, welche Multimedia-Dateitypen sind denn abspielba

Beitragvon lingley » So 12. Apr 2015, 17:29

So ! Video und Audio flüssig (mpeg-4) läuft, aber wie Roland schon feststellte, reicht die R-Link Prozessorleistung nicht aus um Bild und Ton mit folgenden Parametern synchron auszugeben :-(
Man könnte nochmal mit Audiooffset von 500ms o.ä. experimentieren, allerdings leidet dann die Ausgabe auf anderen Geräten wie dem PC u.a. darunter und da habe ich echt kein Bock drauf.

Getestet habe ich mit avconv und avplay unter Ubuntu 14.04.2 LTS

Code: Alles auswählen
avconv -y -i "Eingabepfad/TEST.xyz" -f mp4 -r 29.97 -vcodec libx264 -preset slow -filter:v scale=704:384 -b:v 1000k -aspect 16:9 -flags +loop -cmp chroma -b:v 1250k -maxrate 1500k -bufsize 4M -bt 256k -refs 1 -bf 3 -coder 1 -me_method umh -me_range 16 -subq 7 -partitions +parti4x4+parti8x8+partp8x8+partb8x8 -g 250 -keyint_min 25 -level 30 -qmin 10 -qmax 51 -qcomp 0.6 -trellis 2 -sc_threshold 40 -i_qfactor 0.71 -acodec libvo_aacenc -b:a 112k -ar 48000 -ac 2 "Ausgabepfad/TEST.mp4"


avprobe gibt aus:
Code: Alles auswählen
lingley@LIFEBOOK-E8020:~/Videos$ avprobe -show_format -show_streams -pretty "TEST.mp4"
avprobe version 9.18-6:9.18-0ubuntu0.14.04.1, Copyright (c) 2007-2014 the Libav developers
  built on Mar 16 2015 13:20:58 with gcc 4.8 (Ubuntu 4.8.2-19ubuntu1)
[mov,mp4,m4a,3gp,3g2,mj2 @ 0x92848e0] multiple edit list entries, a/v desync might occur, patch welcome
Input #0, mov,mp4,m4a,3gp,3g2,mj2, from 'TEST.mp4':
  Metadata:
    major_brand     : isom
    minor_version   : 512
    compatible_brands: isomiso2avc1mp41
    encoder         : Lavf54.20.4
  Duration: 00:02:03.08, start: 0.000000, bitrate: 1370 kb/s
    Stream #0.0(und): Video: h264 (High), yuv420p, 704x384 [PAR 32:33 DAR 16:9], 1255 kb/s, 29.97 fps, 29.97 tbr, 2997 tbn, 59.94 tbc
    Stream #0.1(deu): Audio: aac, 48000 Hz, stereo, fltp, 112 kb/s
# avprobe output

[format]
filename=TEST.mp4
nb_streams=2
format_name=mov,mp4,m4a,3gp,3g2,mj2
format_long_name=QuickTime / MOV
start_time=0\:00\:00.000000
duration=0\:02\:03.089089
size=20.116Mibyte
bit_rate=1.371Mbit/s

[format.tags]
major_brand=isom
minor_version=512
compatible_brands=isomiso2avc1mp41
encoder=Lavf54.20.4

[streams.stream.0]
index=0
codec_name=h264
codec_long_name=H.264 / AVC / MPEG-4 AVC / MPEG-4 part 10
codec_type=video
codec_time_base=50/2997
codec_tag_string=avc1
codec_tag=0x31637661
profile=High
width=704
height=384
has_b_frames=2
sample_aspect_ratio=32\:33
display_aspect_ratio=16\:9
pix_fmt=yuv420p
level=30
avg_frame_rate=2997/100
bit_rate=1.255Mbit/s
time_base=1/2997
start_time=0\:00\:00.299633
duration=0\:02\:02.789456
nb_frames=3680

[streams.stream.0.tags]
language=und

[streams.stream.1]
index=1
codec_name=aac
codec_long_name=AAC (Advanced Audio Coding)
codec_type=audio
codec_time_base=1/48000
codec_tag_string=mp4a
codec_tag=0x6134706d
sample_rate=48.000KHz
channels=2
bits_per_sample=0
avg_frame_rate=0/0
bit_rate=112.018Kbit/s
time_base=1/48000
start_time=0\:00\:00.000000
duration=0\:02\:02.668000
nb_frames=5751

[streams.stream.1.tags]
language=deu


VCDs :
MPG wird nicht erkannt, in mp4 umbenannte zwar schon, aber nicht abgespielt.
lingley
 

Re: R-Link, welche Multimedia-Dateitypen sind denn abspielba

Beitragvon HarryHacker » Di 14. Apr 2015, 07:24

Hallo zusammen,

falls einer Interesse hat, hbae ich noch von meinen Anfangszeiten die Formatübersicht für das R-Link gefunden:

R-Link Musik Formate:

- MPEG-1 layer 3
- Format: .mp3
- Khz: 32, 44.1, 48
- Kbps: 32, 40, 48, 56, 64, 80, 96, 112, 128, 144, 160, 192, 224, 256, 288, 320


- WMA
- Format: .wma
- Khz: 16, 22.05, 32, 44.1, 48
- Kbps: 48, 64, 80, 96, 128, 160, 192, 256, 320


- WMA Pro, Lossless and Voice shall not be supported


- MPEG-4 AAC
- Format: .aac, .m4a, .m4b, .m4p, .m4v, .m4r, .mp4, .3gp
- Khz: 8, 11.025, 16, 22.05, 32, 44.1, 48
- Kbps: 32, 48, 64, 80, 96, 128, 160, 192


- OGG Vorbis
- Format: .ogg, .oga
- Khz: 16, 22.05, 32, 44.1, 48
- Kbps: 48, 64, 80, 96, 128, 160, 192, 256, 320


- PCM 16 bits
- Format .wav, .pcm
- Khz: 22.05, 32, 44.1, 48


R-Link Video Formate:

- MPEG4 SP/ASP / H263 Decode (up to WVGA 30fps 4Mbps)

- H264 BL Decode (up to WVGA 30fps 4Mbps)

- WMV9 SP/MP/AP / VC1 Decode (up to WVGA 30fps 4Mbps
HarryHacker
 
Beiträge: 129
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 21:54

Re: R-Link, welche Multimedia-Dateitypen sind denn abspielba

Beitragvon rolandk » Di 14. Apr 2015, 07:40

HarryHacker hat geschrieben:

R-Link Video Formate:

- MPEG4 SP/ASP / H263 Decode (up to WVGA 30fps 4Mbps)

- H264 BL Decode (up to WVGA 30fps 4Mbps)

- WMV9 SP/MP/AP / VC1 Decode (up to WVGA 30fps 4Mbps


Also 720 x 400 für die Bildschirmauflösung. Das ist auch gut zu wissen. Aber die 30fps/4Mbps kann ich für MPEG4 zumindest nicht glauben. Jedenfalls nicht, wenn Bild und Ton Synchron laufen soll.... Na, ich werde es mal ausprobieren.

Woher hast Du die Informationen?

Gruss
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Bedienung, R-Link

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast