Kann man beim ZOE die Reifendrucksensoren nachrüsten?

Themen, die die Bedienung des Renault ZOE und R-Link betreffen

Kann man beim ZOE die Reifendrucksensoren nachrüsten?

Beitragvon STEN » Di 2. Dez 2014, 20:34

Die ZOE ab 1. Nov. 2014 sollen ja bereits mit den neuen Sensoren ausgestattet sein.
Kann man eigentlich bei "älteren" Modellen ein direktes - oder wenigstens ein indirektes
Reifendruckkontrollsystem nachrüsten, welches dann über den Bordcomputer läuft?

Oder kann man einfach RDKS-Sensoren einsetzen lassen und mittels SW-update diese via
Blauzahn auslesen.

Vielleicht hat schon mal ein Forenmitglied die Frage beim Freundlichen Händler gestellt.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2791
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Anzeige

Re: Kann man beim ZOE die Reifendrucksensoren nachrüsten?

Beitragvon umberto » Di 2. Dez 2014, 20:49

Das Original-Renault-RDK nachzurüsten dürfte ein größerer Act (Kabelsätze, üblicherweise Antennen in den Radkästen usw.) sein. Die Funkübertragung ist auch kein Bluetooth, das ist was eigenes.

Es gibt aber RDK zum Nachrüsten, z.B. mit Ventilkappen-Sensoren. Nachteil: Integration in den Bordcomputer wird nicht gehen, weil Renault leider den App-Store nicht für alle zugänglich macht.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Kann man beim ZOE die Reifendrucksensoren nachrüsten?

Beitragvon STEN » Di 2. Dez 2014, 20:58

Dass wäre aber mal ne Sache, wenn wenigstens ein indirektes RDKS per
SW-Update möglich wäre.

4 Rad-Drehzahlsensoren sollte die Zoe ja wohl haben.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2791
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Kann man beim ZOE die Reifendrucksensoren nachrüsten?

Beitragvon umberto » Di 2. Dez 2014, 21:42

Ja, die Sensoren braucht sie für ABS/ESP.

Aber, ganz ehrlich, ich kenne keinen Hersteller, der sowas zum Nachrüsten anbieten würde. Vielleicht wird sowas im Rahmen einer Modellpflege nachgerüstet, aber dann kannst Du das in das Modell davor nicht einbauen, weil in der Regel dann die ganze Fahrzeugelektrik einen Sprung macht.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Kann man beim ZOE die Reifendrucksensoren nachrüsten?

Beitragvon STEN » Mi 3. Dez 2014, 19:17

Im zentralen Steuergerät sind jedenfalls schon mal die Einträge hierfür zu finden;
auch bei meiner Zoe mit EZ 07/2013:

IMG_7649.JPG
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2791
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Kann man beim ZOE die Reifendrucksensoren nachrüsten?

Beitragvon FJMeier » Do 11. Dez 2014, 00:50

Habe ZOE Life, EZ 14.10.14, aber bereits mit Reifendrucksensoren. Ist der komplette Blödsinn. Zeigt ja nicht an, welcher Reifen im Minus ist, sondern lediglich die Meldung "Reifendruck anpassen". Damit ist dann sehr viel geholfen. Die Meldung kam nämlich in den letzten Tagen bei Temperaturen unter null Grad, verschwand aber wieder, wenn die Reifen allmählich warm wurden. Meine Rückfrage beim Händler, ob ich vielleicht den Grunddruck erhöhen sollte, ergab, dass ich alles lassen soll, wie's ist, weil bisher die Verhältnisse im Winter immer schon so waren, bloß wurde nichts angezeigt.
FJMeier
 
Beiträge: 31
Registriert: So 10. Aug 2014, 23:44

Re: Kann man beim ZOE die Reifendrucksensoren nachrüsten?

Beitragvon brushless » Do 11. Dez 2014, 10:50

Offenbar hat die Zubehörindustrie in Brüssel wieder ein "Opfer" gefunden. Die Sinnhaftigkeit muss einmal erklärt werden, denn so wie jetzt argumentiert wird riecht das sehr nach heißer Luft und Abzocke. Beim Absahnen sind sich Produzenten und Staat immer einer Meinung.
brushless
 
Beiträge: 348
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 09:03

Re: Kann man beim ZOE die Reifendrucksensoren nachrüsten?

Beitragvon bm3 » Do 11. Dez 2014, 13:31

Hallo,

ich verstehe nicht wie man überhaupt daran denken kann sowas nachzurüsten ?
Soviel mir bekannt ist verwendet wenigstens der VW-Konzern ein indirektes Kontrollsystem über die ABS-Sensoren, das ist was mir noch einleuchtet und keine Kosten-Nachteile bringt.
Alle anderen die bisher keine Sensoren haben sollten froh sein, denn die verteuern den Satz Winterräder ganz erheblich und haben alle Batterien.
Irgendwann sind die dann leer und die Sensoren müssen komplett wieder getauscht werden.
Und ja brushless, wer merkt denn nicht am Fahrverhalten wenn ein Reifen platt wird ? Nur die Deppen ! Hier sind die Autos schon 100 Jahre lang ohne Sensoren herumgefahren. Wenn man richtig abzocken kann dann immer mit der angeblichen Sicherheit !
Die Lobby hat es wiedermal geschafft, die EU hat es vorgeschrieben !
Es werden jetzt etliche Millionen, oder geht es sehr schnell auf eine Milliarde in der Welt ?, Luftdrucksensoren produziert, nach ein paar Jahren weggeschmissen und wieder neu produziert. Aber das ist ja der ganz normale Wahnsinn...

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5750
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Kann man beim ZOE die Reifendrucksensoren nachrüsten?

Beitragvon imievberlin » Do 11. Dez 2014, 16:24

@ bm3 : Danke das du mich zu den deppen zählst.
In meinem Laguna hab ich selbst bei nur noch 0,9Bar keinen Unterschied gemerkt. Dank der RDK habe ich gemerkt das VL der Reifen fast platt war.

Ich muss dazu anmerken das man im Laguna jedem Reifen einzeln seinen Druck ablesen kann.

Ich persönlich finde es gut, wenn es gut umgesetzt ist ( Renault Laguna ). Jedoch im Zoe einfach nur eine Warnung zu zeigen ohne den Reifen zu bestimmen finde ich frech !
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Kann man beim ZOE die Reifendrucksensoren nachrüsten?

Beitragvon bm3 » Do 11. Dez 2014, 16:31

Sorry für die "Deppen" ist mir so rausgerutscht, möchte ich jetzt auch nicht mehr löschen, für mich bleibt es aber ein Wahnsinn was da Alles so sein "muss" und deshalb in rauhen Mengen produziert werden muss. Nach der Umweltbelastung dadurch fragt schon längst niemand mehr, auch nicht nach den Kosten.
Kann man dem Autokäufer denn nicht wenigstens die freie Wahl lassen und das optional anbieten ?

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5750
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Bedienung, R-Link

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste