Auflage-/Hebepunkte für Wagenheber

Themen, die die Bedienung des Renault ZOE und R-Link betreffen

Auflage-/Hebepunkte für Wagenheber

Beitragvon quasimodo » Do 9. Nov 2017, 22:11

Guten Abend zusammen,

im Zusammenhang mit dem Räderwechsel tauchte hier im Forum mehrmals die Frage nach Hebepunkten am Karosserierahmen der Zoe auf. Teilweise wurde vermutet, die nach unten herausstehenden Bleche mit den Löchern würden die Hebepunkte markieren und seien z.B. für den Wagenheber als Anschlag- / Fixpunkt zu verwenden.

Ich habe beim Händler einen Ausdruck der internen Handlungsanweisung erhalten.

Die "Lochbleche" sind keine "Fix-/Markierungspunkte". Die Bleche sind verstärkt und stellen die Hebe-/Auflagepunkte selbst dar. Sie sollen nach dem Anheben des Wagens auf Unterstellböcke gestellt werden. Wenn man mit dem Wagenheber seitlich gegen die Bleche drückt und keine Unterstellböcke verwendet, könnten sich die Bleche durch die schräge Last verbiegen. Daher sollen sie nur vertikal belastet und nach Möglichkeit auf Unterstellböcke positioniert werden:

IMG_6732.JPG

IMG_6733.JPG


Sofern die Zoe auf einer Hebebühne angehoben wird, soll zusätzlich ein Zurrgurt eingesetzt werden, um ein wegrutschen zu vermeiden. Die Hebebühne soll auch an den markierten Auflageflächen (verstärkte Bleche) anliegen.

IMG_6735.JPG


Wäre natürlich schön gewesen, wenn Renault diese Info einfach ins Handbuch geschrieben hätte, statt stumpf auf eine Fachwerkstatt zu verweisen.

Vielleicht hilft einem die Info ja weiter!

Gruß
quasimodo
 
Beiträge: 90
Registriert: Do 30. Mär 2017, 22:06

Anzeige

Re: Auflage-/Hebepunkte für Wagenheber

Beitragvon esykel » Fr 10. Nov 2017, 13:48

Danke fuer die Veröffentlichung, endlich mal eine klare Ansage.Sehr nuetzlich, vielleicht ins Wiki. :mrgreen:
LG esykel
jag älskar ebiler,ecykel,Amatörradio,Spårvagn och det hele Norrland :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40
Benutzeravatar
esykel
 
Beiträge: 580
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 14:16
Wohnort: 22041 HH

Re: Auflage-/Hebepunkte für Wagenheber

Beitragvon TomTomZoe » Fr 10. Nov 2017, 20:52

Da steht was zu tun ist wenn man das Auto auf Unterstellblöcke oder eine Hebebühne stellen will.

Der Verwendung eines (Rangier-)Wagenhebers mit Gummiplatte (oder Telefonbuch ;)) zur Druckverteilung und als Schutz widerspricht die Anleitung nicht.

Aber das mit dem Angurten ist ja krass :lol:
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 48t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 09.02.2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1342
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: Auflage-/Hebepunkte für Wagenheber

Beitragvon steiner » Sa 11. Nov 2017, 18:35

Danke Quasimodo.

Bevor ich nun den Kofferraum durchsuche, hat die Zoe einen Wagenheber?
Gruss
Andreas
Benutzeravatar
steiner
 
Beiträge: 273
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:00
Wohnort: 78086 Brigachtal

Re: Auflage-/Hebepunkte für Wagenheber

Beitragvon TomTomZoe » Sa 11. Nov 2017, 18:50

Nein, nimm am besten einen hydraulischen Rangierwagenheber, gibt es in den Baumärkten. Diesen habe ich.

Aber beeil dich mit dem Räderwechsel ;) , ich habe heute gerade noch rechtzeitig wenige Stunden vor dem Wetterwechsel und dem Schneefall auf Winterreifen gewechselt :roll:
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 48t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 09.02.2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1342
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: Auflage-/Hebepunkte für Wagenheber

Beitragvon esykel » Sa 11. Nov 2017, 18:59

TomTomZoe hat geschrieben:
Nein, nimm am besten einen hydraulischen Rangierwagenheber, gibt es für 25-30€ in den Baumärkten.

Beim Verbrenner hatte ich einen Wagenheber der von den Auspuffgasen aufgepumpt wurde,der war genial.Da wir ja keine Auspuffgase mehr haben kann man den mit einem Kompressor aufpumpen, dafuer gibts ein Adapterstueck.Dieser Wagenheber hat den Vorteil das er nichts verbiegt oder zerkratzt man muss nur auf gute Qualität achten.Dummerweise habe ich den beim Verkauf :mrgreen: im Stinker gelassen. : :mrgreen: oops: :mrgreen: LG esykel
jag älskar ebiler,ecykel,Amatörradio,Spårvagn och det hele Norrland :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40
Benutzeravatar
esykel
 
Beiträge: 580
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 14:16
Wohnort: 22041 HH

Re: Auflage-/Hebepunkte für Wagenheber

Beitragvon Vanellus » Sa 11. Nov 2017, 19:40

Danke für die Einstellung hier im Forum.
Letztlich aber nichts Neues. Durch Ansehen und Befühlen merkt man, dass diese Bleche verstärkt sind und die die Ansetzstellen für Wagenheber sind. Natürlich können die Bleche bei erheblicher seitlicher Kraft verbiegen. Deshalb sollte man seitliche Kräfte möglichst klein halten. So habe ich die letzten 4 Jahren den Reifenwechsel Sommer-/Winterräder mit einem kleinen hydraulischen Wagenheber gemacht. Dicke Socke 10-fach gefaltet dazwischen legen.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1383
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Auflage-/Hebepunkte für Wagenheber

Beitragvon steiner » Do 16. Nov 2017, 20:26

TomTomZoe hat geschrieben:

Aber beeil dich mit dem Räderwechsel ;) , ich habe heute gerade noch rechtzeitig wenige Stunden vor dem Wetterwechsel und dem Schneefall auf Winterreifen gewechselt :roll:


Hallo,
Da ich im Winterdienst tätig bin habe ich die Winterreifen schon drauf.
Kommt nicht gut an wenn derjenige der die Straße räumen soll liegenbleibt wegen Sommerreifen. :lol:

Da es die ersten ( neue ) Winterreifen sind habe ich sie beim ATU draufmachen lassen .mit klonen.
Klappt aber noch nicht mit dem klonen :(
Gruss
Andreas
Benutzeravatar
steiner
 
Beiträge: 273
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:00
Wohnort: 78086 Brigachtal

Re: Auflage-/Hebepunkte für Wagenheber

Beitragvon AbRiNgOi » Fr 17. Nov 2017, 07:59

Vanellus hat geschrieben:
Deshalb sollte man seitliche Kräfte möglichst klein halten.


Genau! Und deswegen ist es so wichtig dass man einen guten Rangierwagenheber hat. Dieser muss sich bewegen können weil die ZOE sehr stark in die nicht gehobene Seite "fällt". Der Wagenheber, mit allen Rädern in die richtige Richtung gestellt, rollt dem Fahrzeug beim Anheben nach. Wenn das Klemmt, kommt es zu den seitlichen Kräften und wie Beispiele hier im Forum schon gelesen, verbiegt sich das Blech recht schnell. Daher: ebener Boden, keine Wiese oder Pflastersteine! Kleine "Lenk"Räder des Wagenhebers in Richtung Fahrzeug einstellen.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3080
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Auflage-/Hebepunkte für Wagenheber

Beitragvon TomTomZoe » Fr 17. Nov 2017, 13:17

@AbRiNgOi
Besser kann man's nicht erklären :D :prost:
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 48t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 09.02.2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1342
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Anzeige


Zurück zu ZOE - Bedienung, R-Link

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste