Zoe Verbrauchstest Autobahn

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Zoe Verbrauchstest Autobahn

Beitragvon Elon Musk Rules » Mo 10. Sep 2018, 00:46

Hi there,

ich hab jetzt bei Caroo (danke dafür) einen Zoe ausleihen können und die Verbräuche auf der Autobahn messen können. Ergebnis:


82km/h: 9,8kwh

92km/h: 10,1kwh

102km/h: 11,2kwh

112km/h: 17,1kwh

122km/h: 21,6kwh

132km/h: 23,1kwh


Kommentiertes Video dazu:


https://www.youtube.com/watch?v=nThms_Sqc0k&t=94s

yo.
Benutzeravatar
Elon Musk Rules
 
Beiträge: 21
Registriert: So 19. Okt 2014, 10:33
Wohnort: Wien

Anzeige

Re: Zoe Verbrauchstest Autobahn

Beitragvon Spider » Mo 10. Sep 2018, 05:33

Also die Abweichungen passen ca. Zwischen 2 und 4kmh
Wurde das immer auf dem selben Autobahn Abschnitt gemessen, oder einfach immer auf der AB weiter gefahren?
Weil es ändert sich ja immer wieder das Gefälle und die Steigung.
Benutzeravatar
Spider
 
Beiträge: 333
Registriert: So 29. Mai 2016, 08:10
Wohnort: Volkach

Re: Zoe Verbrauchstest Autobahn

Beitragvon Fluencemobil » Mo 10. Sep 2018, 07:37

50% Mehrverbrauch (100 auf 110) halte ich für nicht ganz passend. Auch kleine Höhenunterschiede und Wind wirken sich deutlich auf den Verbrauch aus.
Die tachoabweichung ist bei 110 auch größer als 2 km/h.
Kann man auch ohne GPS messen. Einfach Tempomat einstellen, Boardcomputer zurücksetzen und dann zeigt der Bordcomputer die wirkliche Geschwindigkeit an.
Ist schon seltsam, das das Auto die Geschwindigkeit kennt, aber im Tacho etwas anderes anzeigt. ;)
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Ich empfehle einen Batteriemietvertrag bei Renault mit einer Rechtsschutzversicherung zu kombinieren.
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 2051
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: Zoe Verbrauchstest Autobahn

Beitragvon AbRiNgOi » Mo 10. Sep 2018, 07:52

@Elon Musk Rules: Welches Fahreug? ich vermute nach den Zahlen ein R240 oder R90. Die Q Motoren sind unter 100 ein wenig schlechter.
@Fluencemobil: Das ab 110km/h der Verbrauch zusätzlich steigt ergiebt sich aus dem schlechten Wirkungsgrad wegen der Feldschwächung. Zumindest für meinen Q stimmen die Zahlen. Ob der R nur unter 100km/h besser als der Q ist und der R eigendlich besser sein müsste kann ich nicht sagen. Als Q Fahrer kann ich die Zahlen da oben allerdings bestätigen.
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 84.000 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 4217
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Zoe Verbrauchstest Autobahn

Beitragvon Helfried » Mo 10. Sep 2018, 08:34

Fluencemobil hat geschrieben:
Ist schon seltsam, das das Auto die Geschwindigkeit kennt, aber im Tacho etwas anderes anzeigt. ;)


Das ist gesetzlich bedingt.
Helfried
 
Beiträge: 8971
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Zoe Verbrauchstest Autobahn

Beitragvon AbRiNgOi » Mo 10. Sep 2018, 09:28

Nur um sicher zu gehen, mit xx kWh meinst Du xx kWh/100km oder? Nicht die kW aus der Anzeige.
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 84.000 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 4217
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Zoe Verbrauchstest Autobahn

Beitragvon AgV8DdmU » Mo 10. Sep 2018, 10:17

Elon Musk Rules hat geschrieben:
Hi there,

ich hab jetzt bei Caroo (danke dafür) einen Zoe ausleihen können und die Verbräuche auf der Autobahn messen können. Ergebnis:

82km/h: 9,8kwh
92km/h: 10,1kwh
102km/h: 11,2kwh
112km/h: 17,1kwh
122km/h: 21,6kwh
132km/h: 23,1kwh

Kommentiertes Video dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=nThms_Sqc0k&t=94s

yo.


Ich hätte ein paar Fragen hierzu...
Wunschgeschwindigkeit und reale Durchschnittsgeschwindigkeit?
Höhenlage?
Aussen- und Innentemperatur?
Steigung/Gefälle?
Wetterlage (trocken, nass, Wind, …)?
Reifengröße und Reifenlabel?

Die gemessenen Verbrauchswerte bei 80-100km/h sind viel zu niedrig. Da muss Wind oder Gefälle mit dabei sein... :ugeek:

Zoe bei 22°C - trocken - Höhenlage 1m (Quelle: https://ecalc.ch/evcalc.php)
zoe_verbrauch.png
AgV8DdmU
 
Beiträge: 528
Registriert: Sa 18. Nov 2017, 23:59

Re: Zoe Verbrauchstest Autobahn

Beitragvon Elon Musk Rules » Mo 10. Sep 2018, 11:39

Hallo,

also erstmal danke für die vielen Antworten! Ich versuch mal auf alle Fragen einzugehen:

-) Geschwindigkeit: Ich hab mich gewundert, warum er bei der Durchschnittsgeschwindigkeit weniger angibt als am Tacho. Wir haben den Reset erst durchgeführt, wenn der Wagen exakt auf der geforderten Geschwindigkeit war und noch vor der Abfahrt den Wert abgelesen. Hier die Ergebnisse:

Tempomat 82km/h=78.4km/h
Tempomat 92km/h=88.2km/h
Tempomat 102km/h=98km/h
Tempomat 112km/h=107.8km/h
Tempomat 122km/h=117.5km/h
Tempomat 132km/h=127.5km/h

-) Die Strecke war von der Raststation Guntramsdorf bis zum nächsten Parkplatz, der direkt auf der Autobahn lag. Wir haben leider aus Zeitgründen auch auf dem Rückweg Werte ermittelt. Dadurch können natürlich Fehler in der Messung entstehen.

-) Steigung, Gefälle: Die Autobahn hat auf der Strecke schon ein paar Höhenmeter, aber es hat zumindest auf mich so gewirkt, dass sich Steigung und Gefälle ziemlich ausgleichen.

-) Wetter: Temperatur war ungefähr 27°. Soweit ersichtlich, war kaum bis gar kein Wind. Straße komplett trocken. Klimaanlage manuell auf Stufe 1 bei eingestellten 22°.

-) Zum Auto: Reifen waren Michelin 16 Zoll Energy Saver. Breite weiß ich leider nicht mehr. Das Auto war auf jeden Fall eine Zoe mit 41kwh. Ob R oder Q weiß ich nicht.

Ich werde am Montag mit dem Zoe einen Langstreckentest machen und die Ergebnisse hier posten. Das war mein erster Verbrauchstest mit einem E-Auto und ich hab dadurch sehr viel gelernt. Werd beim nächsten mal all eure Punkte beachten :-).

lg
thom
Benutzeravatar
Elon Musk Rules
 
Beiträge: 21
Registriert: So 19. Okt 2014, 10:33
Wohnort: Wien

Re: Zoe Verbrauchstest Autobahn

Beitragvon Ollinord » Mo 10. Sep 2018, 18:31

AgV8DdmU hat geschrieben:
Elon Musk Rules hat geschrieben:
Hi there,

ich hab jetzt bei Caroo (danke dafür) einen Zoe ausleihen können und die Verbräuche auf der Autobahn messen können. Ergebnis:

82km/h: 9,8kwh
92km/h: 10,1kwh
102km/h: 11,2kwh
112km/h: 17,1kwh
122km/h: 21,6kwh
132km/h: 23,1kwh

Kommentiertes Video dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=nThms_Sqc0k&t=94s

yo.


Ich hätte ein paar Fragen hierzu...
Wunschgeschwindigkeit und reale Durchschnittsgeschwindigkeit?
Höhenlage?
Aussen- und Innentemperatur?
Steigung/Gefälle?
Wetterlage (trocken, nass, Wind, …)?
Reifengröße und Reifenlabel?

Die gemessenen Verbrauchswerte bei 80-100km/h sind viel zu niedrig. Da muss Wind oder Gefälle mit dabei sein... :ugeek:

Zoe bei 22°C - trocken - Höhenlage 1m (Quelle: https://ecalc.ch/evcalc.php)
zoe_verbrauch.png


Da steht ja Q90, ich denke mal war aber eine r240...
Dreimal weiß: Smart Cabrio ED / Model S 90D / Zoe 40
Benutzeravatar
Ollinord
 
Beiträge: 1055
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 10:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Zoe Verbrauchstest Autobahn

Beitragvon AgV8DdmU » Mo 10. Sep 2018, 21:47

Ollinord hat geschrieben:
AgV8DdmU hat geschrieben:
Elon Musk Rules hat geschrieben:
Hi there,

ich hab jetzt bei Caroo (danke dafür) einen Zoe ausleihen können und die Verbräuche auf der Autobahn messen können. Ergebnis:

82km/h: 9,8kwh
92km/h: 10,1kwh
102km/h: 11,2kwh
112km/h: 17,1kwh
122km/h: 21,6kwh
132km/h: 23,1kwh

Kommentiertes Video dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=nThms_Sqc0k&t=94s

yo.


Ich hätte ein paar Fragen hierzu...
Wunschgeschwindigkeit und reale Durchschnittsgeschwindigkeit?
Höhenlage?
Aussen- und Innentemperatur?
Steigung/Gefälle?
Wetterlage (trocken, nass, Wind, …)?
Reifengröße und Reifenlabel?

Die gemessenen Verbrauchswerte bei 80-100km/h sind viel zu niedrig. Da muss Wind oder Gefälle mit dabei sein... :ugeek:

Zoe bei 22°C - trocken - Höhenlage 1m (Quelle: https://ecalc.ch/evcalc.php)
zoe_verbrauch.png


Da steht ja Q90, ich denke mal war aber eine r240...


Ist eigentlich egal... Die Verbräuche der verschiedenen ZOE-Baureihen unterscheiden sich in der Theorie marginal.
Der Luftwiderstand der ZOE ist so schlecht, dass dies den nichtlinearen Verbrauchsanstieg von 80 auf 110km/h locker erklären kann... Feldschwächung hin, Wirkungsgrad her.
Der Luftwiderstand verdoppelt sich fast von 80 auf 110km/h :geek:
Zuletzt geändert von AgV8DdmU am Mo 10. Sep 2018, 22:02, insgesamt 1-mal geändert.
AgV8DdmU
 
Beiträge: 528
Registriert: Sa 18. Nov 2017, 23:59

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DBF und 5 Gäste