ZOE R240 - Überführungsfahrt ohne Laden machbar?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

ZOE R240 - Überführungsfahrt ohne Laden machbar?

Beitragvon Struppi1959 » Di 18. Apr 2017, 17:19

Moin werte Mitstreiter

Morgen übernehme ich mein erstes E-Auto - eine ZOE R240. Für die Überführung stehen 144km Landstraße an.
Ist das ohne Laden bei ca. 5 Grad machbar oder muss ich einen Stopp einplanen?

Nach Routenplaner soll der 240er ja 150km schaffen - wie sind die Echtwerte?

Gruß aus dem Norden

Struppi1959
Benutzeravatar
Struppi1959
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 08:50
Wohnort: Harsefeld

Anzeige

Re: ZOE R240 - Überführungsfahrt ohne Laden machbar?

Beitragvon TomTomZoe » Di 18. Apr 2017, 17:29

Für die erste E-Fahrt würde ich zur Sicherheit einen wenn auch kurzen Ladestop einlegen, sonst könnte es bei 5 Grad unnötig knapp werden (je nachdem wie warm der Akku bei Abfahrt schon ist, vermutlich auch nur 5 Grad), und den Stress (schaffe ich es, schaffe ich es nicht bis zum Ziel) willst Du Dir ohne Zoe-Reichweitenerfahrung bei der ersten Fahrt sicher nicht antun :)
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild (gemäß OBD-II LastCharge) 37 tkm
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853)
Bild (ab Ladeanschluß) 54 tkm
(Diesel 07/2017 verkauft)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 2539
Registriert: Do 25. Aug 2016, 13:22

Re: ZOE R240 - Überführungsfahrt ohne Laden machbar?

Beitragvon Struppi1959 » Di 18. Apr 2017, 17:59

Hallo TomTom

Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. Ich bin zwar kein Schisser, werde aber Deinen Rat beherzigen.

Gruß aus Norddeutschland

Struppi1959
Benutzeravatar
Struppi1959
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 08:50
Wohnort: Harsefeld

Re: ZOE R240 - Überführungsfahrt ohne Laden machbar?

Beitragvon Zoe1114 » Di 18. Apr 2017, 18:07

Echtwerte gibt es nicht, da von vielen Faktoren abhängig:
- Neuwagen oder Gebrauchtfahrzeug?
- Sommerreifen oder Winterreifen?
- Wie warm soll es im Fahrzeug sein?
- Wie schnell willst du fahren?
- Mit wie vielen Personen bist du unterwegs?
- Streckenprofil mit Steigungen und / oder Gefälle?
- Gegenwind oder Rückenwind?
- Nasse oder trockene Straße?

Rechnerisch verbraucht der R240 bei Außentemperatur von 5°, mit Winterreifen, ohne Heizung, nur Fahrer und ebener Strecke ohne Gegenwind für die 144 km bei einer Geschwindigkeit von 80 km/h ca. 20 kWh, dürfte also mit 10% Rest im Akku reichen.
Eine weitere Person bedeutet etwa 0,7 kWh Mehrverbrauch auf der Strecke.
Heizung an bedeutet bei ca. 2 Stunden Fahrzeit auch sicher 2,0 kWh, womit die 22,7kWh erreicht sind.

Wegen diesen vielen Einflußfaktoren empfehle ich auch eine Ladestation auf etwa 2/3 der Strecke auszusuchen und zu klären, welche Ladekarten für die Nutzung der Ladestation benötigt werden.

Oder das Ziel im Navi eingeben, und die Geschwindigkeit bzw. die Heizung so nutzen, dass die Entfernung zum Ziel immer weniger km anzeigt als die Restreichweite. Dann darf aber am Ziel nicht noch ein Berganstieg notwendig sein.
Und das Handtuch nicht vergessen, um die Schweißperlen von der Stirn zu wischen. :lol:
Benutzeravatar
Zoe1114
 
Beiträge: 490
Registriert: Di 5. Mai 2015, 15:54
Wohnort: Freiburg

Re: ZOE R240 - Überführungsfahrt ohne Laden machbar?

Beitragvon Alex1 » Di 18. Apr 2017, 19:45

Reifen auf 3 bar!

Windschatten, wenn möglich hinter einem Möbellaster. 2 sec Abstand reichen :mrgreen:

Keine Beschleunigungsorgien, mit 10 oder max. 20 kW beschleunigen.

Du schaffst das :mrgreen: :D
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 101.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10826
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: ZOE R240 - Überführungsfahrt ohne Laden machbar?

Beitragvon Struppi1959 » Di 18. Apr 2017, 20:15

Vielen Dank für die lieben Tipps

Gruß vom
Struppi1959
Benutzeravatar
Struppi1959
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 08:50
Wohnort: Harsefeld

Re: ZOE R240 - Überführungsfahrt ohne Laden machbar?

Beitragvon Hachtl » So 23. Apr 2017, 21:43

Zoe1114 hat geschrieben:
Eine weitere Person bedeutet etwa 0,7 kWh Mehrverbrauch auf der Strecke.


Das ist gelinde gesagt Blödsinn. Meine weiteste Fahrt mit einer Akkuladung in der Zoe unter normalen Umständen habe ich mit einem vollem Auto gemacht: Drei Personen, zwei Hunde. Das Gewicht spielt nahezu keine Rolle.
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 2008
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 22:02
Wohnort: Nürnberg

Re: ZOE R240 - Überführungsfahrt ohne Laden machbar?

Beitragvon eDEVIL » So 23. Apr 2017, 21:57

LAdestop aber bitte erst nach >50 km machen, damit der Akku auch warm genug ist.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12107
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: ZOE R240 - Überführungsfahrt ohne Laden machbar?

Beitragvon Black_Pearl_2016 » Do 24. Aug 2017, 13:32

Struppi1959 hat geschrieben:
Vielen Dank für die lieben Tipps

Gruß vom
Struppi1959


Hi Struppi1959,

ich hoffe doch Du bist gut angekommen ;)

Rückmeldungen können auch hilfreich für andere sein .... müssen es aber nicht.

Weiterhin nur gute Erlebnisse mit deiner R240 8-)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zoe Intens R240 (25.08.2016) 25.000km/Jahr - CanZE (V1.25) mit KW902 ELM327 (27.01.2017)
Benutzeravatar
Black_Pearl_2016
 
Beiträge: 123
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 16:01
Wohnort: im Kraichgauer Hügelland

Anzeige


Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste