ZE 40 - Kauf oder Miete?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: ZE 40 - Kauf oder Miete?

Beitragvon macfan » Sa 1. Apr 2017, 13:31

Danke. Auch hier dachte ich (laut Verkäufer), dass das in der Miete eingeschlossen ist und nicht 3 € extra kostet.

Gruß, Horst
Zuletzt geändert von macfan am Sa 1. Apr 2017, 14:35, insgesamt 1-mal geändert.
ZOE R90 Intens, blau, Bettermann-Box B3200RD
Benutzeravatar
macfan
 
Beiträge: 259
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 11:17

Anzeige

Re: ZE 40 - Kauf oder Miete?

Beitragvon TomTomZoe » Sa 1. Apr 2017, 14:11

Das ist auch in der Akkumiete mit dabei und kostet nichts extra!
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild (gemäß OBD-II LastCharge) 32 tkm
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853)
Bild (ab Ladeanschluß) 54 tkm
(Diesel 07/2017 verkauft)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 2463
Registriert: Do 25. Aug 2016, 13:22

Re: ZE 40 - Kauf oder Miete?

Beitragvon Klingon77 » Sa 1. Apr 2017, 16:11

Alex1 hat geschrieben:

...
Hmm, eigentlich wollte ich die gepimpte Zoe dann schon länger fahren. Bei der Jetzigen hatte ich auch mit mindestens 5 Jahren gerechnet. Konnte ja nicht ahnen, dass so schnell ein so großer Akku rauskommt :lol:

Aber es stimmt (etliche Vorschreiber haben das ja noch angemerkt), die Entwicklung läuft so rasant, dass 5 Jahre schon lange erscheinen... ;)
...




Das ist wahrlich keine einfache Frage. Denke mal zurück wie die E-Mobilität im Jahr 2012 ausgesehen hat. Dann bekommst Du einen groben Eindruck wie es die nächsten 5 Jahre weitergehen könnte. Die Entwicklungs-Verlaufskurve flacht in den kommenden 5 Jahren sicherlich noch nicht ab.

Wie schaut es mit dem Zweitwagen aus? Wird einer für den "Nahverkehr" benötigt?
Das würde dann für den Kaufakku sprechen. Du könntest den ZOE schlimmstenfals auch unter die 75 % Akkukapazität fahren. Für die Fahrten rund um den häuslichen Bereich reicht es dann immer noch locker aus.
Zwischenzeitlich kannst Du für den neuen "Fernreisewagen" in 5 - 7 Jahren sparen und dennoch heute schon mit wirklich guten Reichweiten elektrisch fahren.


liebe Grüße,

Ralf
www.ad-kunst.de Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :-)
Klingon77
 
Beiträge: 298
Registriert: So 30. Jun 2013, 15:58

Re: ZE 40 - Kauf oder Miete?

Beitragvon Alex1 » Sa 1. Apr 2017, 19:03

Klingon77 hat geschrieben:
Denke mal zurück wie die E-Mobilität im Jahr 2012 ausgesehen hat. Dann bekommst Du einen groben Eindruck wie es die nächsten 5 Jahre weitergehen könnte. Die Entwicklungs-Verlaufskurve flacht in den kommenden 5 Jahren sicherlich noch nicht ab.

Wie schaut es mit dem Zweitwagen aus? Wird einer für den "Nahverkehr" benötigt?
Für die Regierung... ;)
Das würde dann für den Kaufakku sprechen. Du könntest den ZOE schlimmstenfals auch unter die 75 % Akkukapazität fahren. Für die Fahrten rund um den häuslichen Bereich reicht es dann immer noch locker aus.
66% reichen auch noch, wären dann immer noch weit über 200 km :mrgreen:
Zwischenzeitlich kannst Du für den neuen "Fernreisewagen" in 5 - 7 Jahren sparen und dennoch heute schon mit wirklich guten Reichweiten elektrisch fahren.


liebe Grüße,

Ralf
Genau :mrgreen: :D
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 98.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10559
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: ZE 40 - Kauf oder Miete?

Beitragvon Maier800 » Sa 1. Apr 2017, 20:29

Robert hat geschrieben:
Ich stand vor der gleichen Überlegung.

Bis vor Kurzem hätte man nicht gedacht, dass die ZOE Batterie binnen weniger Jahre verdoppelt wird und jetzt an 2. Stelle hinter TESLA steht.

Wenn ich jetzt an 2020/2021, VW, Mercedes und autonomes Fahren denke kauft man sich aktuell mit jedem Elektroauto, außer TESLA, eigentlich einen Oldtimer.

Ich kann mir vorstellen, dass ich in 4 Jahren dann gerne was Autonomes hätte. Von daher habe ich mich für die Batteriemiete entschieden.


Genau! Viele Laberlappen die immerzu die Akku-Miete missgeredet haben, bekommen aktuell gut zu sehen, was das letztlich für Vorteile hat! Kurz mal gucken was BMW für Aktionen dreht beim Akku-Tausch. Eben Premium Zeugs... Beim E-Auto würde ich nur noch leasing machen. Das routiert so dermaßen an Technikwandel...
Diesel ist gesund! Bau Deinen Auspuff ins Armaturenbrett!
Maier800
 
Beiträge: 123
Registriert: Do 30. Mär 2017, 17:16

Re: ZE 40 - Kauf oder Miete?

Beitragvon Maier800 » Sa 1. Apr 2017, 20:39

herrohlson hat geschrieben:
Da würde ich mal ein fettes Fragezeichen hinter diese These machen. In der praktischen Umsetzung gibt es da große technische Hürden. Den Akku aus dem Auto rausklöppeln und dann im Hauswirtschaftsraum an die Wand nageln wird nicht gehen.
Für welche Anbieter soll dieser Markt interessant werden, bei den geringen Stückzahlen ?
Bestenfalls kannst du dir ein `MyReserve 2.0´ kaufen und dein Lithium in Zahlung geben. Leider ist so ein Akku jedoch bekanntermaßen sehr schwierig zu handeln.
Aus meiner Sicht ist die beste Lösung der Mietakku, aber mit geringerer Miete. Es wäre wünschenswert, wenn Renault hier langsam fairer kalkulieren würde. Es hat sich wohl inzwischen erwiesen, das die Degeneration der Akkus geringer ist als kalkuliert und auch der Restwert der Akkus dürfte höher sein
Renault hat hinreichend Anlass dem Mietmodell neuen Schub zu geben, indem sie es billiger machen.
Dann bliebe die gesammte Akku-Wertschöpfungskette nämlich in Herstellerhand, was schon aus Umweltgründen erstrebenswert ist.
Sonst lesen wir demnächst von abgefackelten Hinterhofwerkstätten, in denen einige Oberschlaue anfangen alte Lithiumakkus zu `recyclen´..

herrohlson



Wo soll das Problem liegen? WEnn der Wagen dein Eigen ist, lässte Dir den Akku rausschrauben. Meinste Unfall Teslas werden geschreddert mit dem Akku drin? :lol: Was soll denn so schwieriges sein, einen Akku auszubauen? Der wurde ja auch mal eingebaut, oder nicht... andere Steuertechnik und Regeltechnik, okay die ist nicht umsonst, aber technisch gesehen ist der Einsatz E-Auto Akku zu Hausakku Kindergartenkram für Leute die sich damit auskennen...
Diesel ist gesund! Bau Deinen Auspuff ins Armaturenbrett!
Maier800
 
Beiträge: 123
Registriert: Do 30. Mär 2017, 17:16

Re: ZE 40 - Kauf oder Miete?

Beitragvon Maier800 » Sa 1. Apr 2017, 20:47

rigo-roso hat geschrieben:
Hallo zusammen,
ich bin neu hier im Forum und habe mir auch lange überlegt ob ich den Akku kaufen oder Mieten soll. Ich habe mich dann für den Kaufakku entschieden und vor 6 Wochen eine Zoe bestellt. Kommt vorraussichtlich im Juni.
Ich habe in den Mietbedingungen nur gelesen, dass Renault für die gesamte Mietzeit eine Akkukapazität von mindestens 75 % der Nennkapazität grantiert. Von einem neuen Akku habe ich nichts gelesen. Die können dann auch einen gebrauchten Akku einbauen oder ein paar Zellen tauschen damit die 75 % wieder da sind. Und dann fährst du ewig mit 75 % rum.


So ein Austausch von einem Akku kostet die Werkstatt locker einen Tausender. Meinste Renault baut dir einen 77 Prozent Akku rein, damit die dann ein Jahr später wieder tauschen dürfen? vorallem wenn die in diesem Jahr grad mal 69 Euro im Monat erhalten haben?
Diesel ist gesund! Bau Deinen Auspuff ins Armaturenbrett!
Maier800
 
Beiträge: 123
Registriert: Do 30. Mär 2017, 17:16

Re: ZE 40 - Kauf oder Miete?

Beitragvon Maier800 » Sa 1. Apr 2017, 20:52

Klingon77 hat geschrieben:
Das ist wahrlich keine einfache Frage. Denke mal zurück wie die E-Mobilität im Jahr 2012 ausgesehen hat. Dann bekommst Du einen groben Eindruck wie es die nächsten 5 Jahre weitergehen könnte. Die Entwicklungs-Verlaufskurve flacht in den kommenden 5 Jahren sicherlich noch nicht ab.


Was soll denn noch kommen? Tesla hört bei 120 kWh Akku auf. Ob die Karre dann mit 130 kw lädt oder mit 350 kw ist doch bis auf einmal im Jahr völlig sch*'**EGAL.

Ein Gelenkbus oder LKW kann baulich 450 kWh Akkus verbauen, aber ob das vom Gewicht her Sinn macht, ist fraglich. Nebenbei, unsere Durchschnittsgewindigkeit ist in den letzten 130 Jahren um genau 4 kmH gestiegen! Trotz 4 Liter Turbo Diesel und Lamborghinis..
Diesel ist gesund! Bau Deinen Auspuff ins Armaturenbrett!
Maier800
 
Beiträge: 123
Registriert: Do 30. Mär 2017, 17:16

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast