Widersprüchliche Angaben zur Akku-Kapazität

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Widersprüchliche Angaben zur Akku-Kapazität

Beitragvon Jürgen Veganer » Do 5. Nov 2015, 18:21

Nominal: 22 KW/h,
laut KFZ-Schein: 23,3 KW/h,
laut Ladesäule: 23,9 KW/h (dabei waren die Akkus vorher auf 14 %).

Von mir aus kann es ruhig immer mehr werden! Aber was stimmt denn jetzt?
Übrigens ist der aktuelle Verbrauch bei ruhiger Fahrweise < 15 KW/h, auf der Autobahn immer langsam gefahren.

Freundliche Grüße,
Jürgen.
Renault ZOE R240, sparsam gefahren mit < 15 kWh / 100 km. Ein Aston Martin kann nebenbei ausbeschleunigt werden ...
Jürgen Veganer
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 22:05

Anzeige

Re: Widersprüchliche Angaben zur Akku-Kapazität

Beitragvon umberto » Do 5. Nov 2015, 18:30

Jürgen Veganer hat geschrieben:
Nominal: 22 KW/h,
laut KFZ-Schein: 23,3 KW/h,


Erstmal: es sind kWh - kW/h gibt es nicht.
Du hast eine neue Zoe, R240, oder?

laut Ladesäule: 23,9 KW/h (dabei waren die Akkus vorher auf 14 %).


Du mußt immer mit ca. 15-20% Ladeverlusten rechnen (Verluste in der Elektronik, in den Kabeln usw.). Die Verluste mußt Du bezahlen, aber sie beeinflussen die Reichweite nicht.

D.h. du hast an der Ladesäule vermutlich etwas über 20 kWh in den Akku geladen, was wieder zu den 14% und den 23.3 kWh nutzbare Kapazität paßt (der Akku hat sogar nominell fast 26 kWh, wie Du an einem Aufkleber an der Fahrzeugunterseite feststellen kannst, aber das Auto lädt den Akku nie ganz voll und macht ihn nie ganz leer, weil er sonst zu schnell altern würde).

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 4032
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: Widersprüchliche Angaben zur Akku-Kapazität

Beitragvon Jürgen Veganer » Do 5. Nov 2015, 18:47

umberto hat geschrieben:
Jürgen Veganer hat geschrieben:
Nominal: 22 KW/h,
laut KFZ-Schein: 23,3 KW/h,


Erstmal: es sind kWh - kW/h gibt es nicht.
Du hast eine neue Zoe, R240, oder?

laut Ladesäule: 23,9 KW/h (dabei waren die Akkus vorher auf 14 %).


Du mußt immer mit ca. 15-20% Ladeverlusten rechnen (Verluste in der Elektronik, in den Kabeln usw.). Die Verluste mußt Du bezahlen, aber sie beeinflussen die Reichweite nicht.

D.h. du hast an der Ladesäule vermutlich etwas über 20 kWh in den Akku geladen, was wieder zu den 14% und den 23.3 kWh nutzbare Kapazität paßt (der Akku hat sogar nominell fast 26 kWh, wie Du an einem Aufkleber an der Fahrzeugunterseite feststellen kannst, aber das Auto lädt den Akku nie ganz voll und macht ihn nie ganz leer, weil er sonst zu schnell altern würde).

Gruss
Umbi



Die Verluste mußt Du bezahlen, aber sie beeinflussen die Reichweite nicht.

Nö, ich muss nixx bezahlen, weil ich immer kostenlos in Düsseldorf, Mönchengladbach und anderen ausgewählten Orten auflade.

WIE FUNKTIONIERT HIER DIE FORMATIERUNG?
Jürgen Veganer
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 22:05

Re: Widersprüchliche Angaben zur Akku-Kapazität

Beitragvon umberto » Do 5. Nov 2015, 19:11

Alles, was Du zitieren willst, muß zwischen

Code: Alles auswählen
[quote]

und
Code: Alles auswählen
[/quote]


Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 4032
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: Widersprüchliche Angaben zur Akku-Kapazität

Beitragvon Jürgen Veganer » Do 5. Nov 2015, 20:15

Danke schön für alle Hilfen!
Renault ZOE R240, sparsam gefahren mit < 15 kWh / 100 km. Ein Aston Martin kann nebenbei ausbeschleunigt werden ...
Jürgen Veganer
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 22:05


Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste