Renault unglaubwürdig durch nicht verfügbares Akkuupgrade

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Renault unglaubwürdig durch nicht verfügbares Akkuupgrade

Beitragvon ecopowerprofi » Di 7. Nov 2017, 21:44

Beiträge abgetrennt aus liste-fuer-batterie-upgrade-zum-41-akku
Berndte hat geschrieben:
Renault verarscht einen ja doch immer wieder aufs Neue.

Ob Tesla seine Versprechen halten kann ist auch nicht sicher. Der ZOE ist garantiert von Renault nie als Langstreckenfahrzeug geplant gewesen. Als der ZOE auf dem Markt kam, hatte der ZOE ein gutes Preisleistungsverhältnis, war optisch durchaus Mainstream und hatte ein gutes Raumangebot. Zu dem Preis vom ZOE finde ich sogut wie kein anderes Fahrzeug. Das angedachte Veränderungen ev. nicht realisiert werden, weil z.B. die Qualität bei einer Umrüstung durch die Werkstatt nicht das gewünschte Niveau erreicht und man daher auf das Nachfolgeprodukt verwiesen wird, ist nicht selten in der Industrie. Aber deswegen von Verarschung zu sprechen halte ich für gewagt.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2852
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

Re: Liste für Batterie Upgrade zum 41 Akku.

Beitragvon Tho » Di 7. Nov 2017, 21:52

Welches Qualitätsproblem soll es denn geben den Akku unten rauszuschrauben und den 41er einzusetzen?
Nein, die haben einfach keine übrig. Das wird natürlich auch nicht besser, wenn wir jetzt statt Upgrade neue Zoes bestellen. :lol:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6701
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Liste für Batterie Upgrade zum 41 Akku.

Beitragvon Mittelhesse » Di 7. Nov 2017, 22:08

ecopowerprofi hat geschrieben:
Ob Tesla seine Versprechen halten kann ist auch nicht sicher.

Tesla hat das Model 3 Ende März 2016 vorgestellt, dort wurde verlautbart, das bis Mitte 2017 die Entwicklung läuft, und dann die Produktion geplant werden soll, erste Serienautos ab 2018. Ein paar Tage später merken sie, das wird nichts, da zu viele Reservierungen da sind, alles wird stark angezogen und beschleunigt, Im September 2017 wurden die ersten Model 3 ausgeliefert. Der Rampup funktioniert nicht wie gehofft, das finde ich aber nicht verwunderlich, wenn ursprünglich Stückzahlen für 2018 vorgesehen waren. Jetzt wird Tesla gebasht sie würden Ihre Versprechen nicht halten.

Auf dem Pariser Autosalon wird in 2016 von Renault verkündet, die ZOE gibt's ab jetzt mit 41kWh Akku, alte Fahrzeuge können gegen Aufpreis ein großes Akku bekommen, Umbau im Frühjahr 2017.

Wer hat sein Versprechen übererfüllt, und wer hat es nicht gehalten?

just my 2 Cent
:twisted:
LG Stefan

Renault ZOE Q210 intens schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.

Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 1086
Registriert: So 21. Jun 2015, 12:14
Wohnort: Biskirchen

Re: Liste für Batterie Upgrade zum 41 Akku.

Beitragvon Nasenmann » Di 7. Nov 2017, 22:12

ecopowerprofi hat geschrieben:
Zu dem Preis vom ZOE finde ich so gut wie kein anderes Fahrzeug.


Wenn man den Intens mit Kaufakku (oder eben Miete über sagen wir mal 6 Jahre) nimmt, bekommt man derzeit folgende Fahrzeuge zu einem ähnlichen Preis oder günstiger (kein Anspruch auf Vollständigkeit)

Hyundai Ioniq
E-Golf
E-Up
Smart Fortwo
Smart ForFour
Kia Soul EV
Die Drillinge
Ioniq Style in weiß seit 31.03.2018
Benutzeravatar
Nasenmann
 
Beiträge: 591
Registriert: Do 23. Mai 2013, 11:06

Re: Liste für Batterie Upgrade zum 41 Akku.

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 8. Nov 2017, 00:20

Renault ZOE mit Bose-Ausstattung, Ledersitze, 41 kWh Akku (Miete), 43 kW AC-Lader usw. für 19.500 netto.

IONIQ mit 6,6 kW AC-Lader einphasig ==> direkt vergleichbar ?? wohl kaum, da an 22 kW-Ladesäulen nur mit 6,6 kW geladen wird besteht ein gravierender Nachteil beim Zeittarif.
E-Golf und E-Up mit 3,7 kW AC-Lader sollte man nicht ernsthaft vergleichen
Smart ForTwo und Smart ForFour haben nur einen 17,6 kWh Akku und einen 4,6 kW AC-Lader ==> direkt vergleichbar ?? mit nichten !! Abgesehen davon ist der ForTwo nur ein Zweisitzer.
Die Drillinge mit 14,5 kWh Akku und 3,7 kW AC-Lader ==> direkt vergleichbar ?? s. auch IONIQ
Kia Soul EV mit 30 kWh Akku und 6,6 kW AC Lader einphasig ==> direkt vergleichbar ?? s. auch IONIQ

Das wichtigste am E-KFZ ist der Akku und der Lader. Da liegt der ZOE im Vergleich zu den o.g. weit vorne. Die Ausstattung beim ZOE ist insgesamt gut und über Details kann man immer streiten.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2852
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Liste für Batterie Upgrade zum 41 Akku.

Beitragvon Helfried » Mi 8. Nov 2017, 07:12

ecopowerprofi hat geschrieben:
Das wichtigste am E-KFZ ist der Akku und der Lader. Da liegt der ZOE im Vergleich zu den o.g. weit vorne.


Bei den meisten Ladesäulen-Einträgen auf Going Electric stehen nur Zoes von denen, die Probleme hatten mit der jeweiligen Ladestation. Insoferne scheint schnelles DC-Laden unkomplizierter zu sein als schnelles AC.
Helfried
 
Beiträge: 7333
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Liste für Batterie Upgrade zum 41 Akku.

Beitragvon Zlogan » Mi 8. Nov 2017, 08:34

Helfried hat geschrieben:
Bei den meisten Ladesäulen-Einträgen auf Going Electric stehen nur Zoes von denen, die Probleme hatten mit der jeweiligen Ladestation. Insoferne scheint schnelles DC-Laden unkomplizierter zu sein als schnelles AC.

Absolute Zahlen sind da aber mit Vorsicht zu genießen. Es gibt z.B. weit mehr ZOEs als z.B. IONIQs oder e-Golfs, da ist es doch nicht verwunderlich, dass es a) mehr Ladungen gibt und b) dann mehr Ladungen mit Problemen. Für eine qualifizierte Aussage müsste man dann auch wissen, ob ZOEs z.B. überdurchschnittlich oft öffentlich laden (da man schneller voll wird und es sich beim Einkauf in der Stadt vielleicht eher lohnt) oder ob ZOE-Fahrer überdurchschnittlich oft ihre Ladevorgänge (und ggf. Probleme eintragen). Wo ich täglich lade, steht z.B. immer ein Carsharing-e-Smart und, für ca. 2 Stunden, eine andere ZOE. Ich trage jeden meiner Ladevorgänge hier ein, der Fahrer der anderen ZOE aber überhaupt nicht.
Renault ZOE Intens 12/2013, gebraucht von 09/2016 bis 01/2018 (~33.000km gefahren) -> Fährt nun meine (superglückliche) Freundin
Hyundai IONIQ Premium in Platinum Silber seit 01/2017
Benutzeravatar
Zlogan
 
Beiträge: 389
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 16:14
Wohnort: 53127 Bonn

Re: Liste für Batterie Upgrade zum 41 Akku.

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 8. Nov 2017, 09:14

Zlogan hat geschrieben:
Absolute Zahlen sind da aber mit Vorsicht zu genießen. Es gibt z.B. weit mehr ZOEs als z.B. IONIQs oder e-Golfs

Sehe ich auch so. Auch ist zu bedenken, dass die ZOE mit 22 / 43 kW dreiphasig laden. Die Ladeleistung der anderen liegt da meistens weit drunter. Ob am Ladeproblem die ZOE immer Schuld hat, wage ich zu bezweifeln. Bei unserem Renault-Händler konnte an der RWE WB nicht geladen werden. Schuld war der Phoenix-Controler der mit netzseitige Störungen nicht klar kam. Nach dem Austausch durch unseren Controler war das Problem behoben. Unsere drei ZOE laden immer ohne Probleme.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2852
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Liste für Batterie Upgrade zum 41 Akku.

Beitragvon Tho » Mi 8. Nov 2017, 09:40

Helfried hat geschrieben:
Bei den meisten Ladesäulen-Einträgen auf Going Electric stehen nur Zoes von denen, die Probleme hatten mit der jeweiligen Ladestation. Insoferne scheint schnelles DC-Laden unkomplizierter zu sein als schnelles AC.

Ja klar, weil die Fahrten dorhin, wo es keine CCS Stationen gibt ja nur mit REX oder garnicht angetreten werden. :lol:
Aus Sicht des Verzeichnisses wirkt das natürlich unkompliziert. :roll:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6701
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Renault unglaubwürdig durch nicht verfügbares Akkuupgrad

Beitragvon eDEVIL » Mi 8. Nov 2017, 09:55

ecopowerprofi hat geschrieben:
...Aber deswegen von Verarschung zu sprechen halte ich für gewagt.

Mal von den rechtlichen Rahmenbedingungen abgesehen, würde es doch jeder halbwegs versierte Hobbyschrauber mit Hebebühne und etwas werkzeug hin bekommen diesen Akku zu wechseln, wenn man ihm die nötige HArdware für die Softwareupdates bereit stellt.
Ein Motorwechsel ist da um längen aufwändiger.

Der Vergleich tesla vs. Röno hinkt. Röno kommunizert das Thema ja kaum und nachvollziehbare Gründe für eine Verzögerung wurden nicht genannt bzw. ist völlig unklar ob und wann ein Upgrade möglich sein wird.

Das ZOE ne LAdezicke ist, wird doch wohl niemand bestreiten, oder? :lol: :lol: :lol: Ob da die mangelnde Installation Schuld sit oer nicht spielt erstmal keine Rolle, da man eben nicht Laden kann.
Es werden auch keinerlei Fallback-Möglichkeitenangeboten. Bei Tesla wird die ALdeleistugn an AC reduzeirt und man kann zumindest langsamer LAden. Röno hat es ja nicht mal geschaft, dass man die Ladelesitung manuell reduzieren kann, wenn man Ladeabbrüche hat. Lieber mit 22kW oder noch weniger Laden als gar nicht.
Über einen Einbau von einem Filter o.ä. im neuen Modell rede ich ja gar nicht. Kann doch nicht so schwer sein! Das da seit Jahren dringend Bedarf besteht, sollte sich auch bis zu den Verantwortlichen herum gesprochen haben.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12091
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CaddyCup, eject, kirovchanin, tango und 4 Gäste