Renault unglaubwürdig durch nicht verfügbares Akkuupgrade

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Renault unglaubwürdig durch nicht verfügbares Akkuupgrad

Beitragvon Buschmann » Do 16. Nov 2017, 13:51

Ich habe den Zoe mit der Reichweite gekauft, die er hat. Vorher habe ich mir mein persönlichen Fahrprofil angesehen und aufgeschrieben was für Strecken ich fahre. Auch ein paar Versuche gefahren. Gut 90% meiner Strecken liegen in dem Bereich unter 100km. Im Allgemeinen reicht es sogar um zu Hause laden zu können. 2014 hat noch keiner ernsthaft über ein größeres Akku geredet. Ich sehe das jetzt ganz entspannt. Entweder gibt es irgendwann einen größeren Akku oder eben nicht. Wenn der erst 2019-20 kommt, dann werde ich den wohl nicht nehmen. Ich habe das Auto seinerzeit als Fahrzeug zum benutzen gekauft. 2014 hat mir die Reichweite gereicht. Es hat sich seid dem nichts grundlegendes geändert, daher reichen die km auch jetzt noch. Was sich merklich geändert hat seit 2014, ist die Anzahl an Ladesäulen. Es sind deutlich mehr geworden, was die mögliche Reichweite des alten Zoe schon wieder verbessert. Ob sich Renault unglaubwürdig macht, möchte ich nicht beurteilen. Mir hatte man seinerzeit zwar erzählt, das es evtl. mal ein anderes Akku geben könnte. Aber alles hinter vorgehaltener Hand! Ankündigen können auch renommierte deutsche Autobauer und kaum einer sagt, das Au.. oder V. unglaubwürdig mit dem Ankündigungen sind.
Buschmann
 
Beiträge: 270
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 09:14

Anzeige

Re: Renault unglaubwürdig durch nicht verfügbares Akkuupgrad

Beitragvon Turmel » Do 16. Nov 2017, 14:53

Rudi L hat geschrieben:
Keine Kinderlogik, sondern die Konsequenz aus diesem Verhalten. Ich brauche die höhere Reichweite. Verbrenner haben das im Überfluß, ich hätte aber gerne das Experiment mit den Elektroautos mit dem größeren Akku weitergeführt. Zumal die Autos gut ankamen.


Mit was für einem Anforderungsprofil hast du dir deine Zoes damals gekauft ?
Was hat sich so sehr geändert, dass du jetzt die größere Reichweite unbedingt brauchst ?

Grüße
Turmel
Ich: Renault ZOE Intens ZE 40 2018, zirkon-blau, meine Frau: Renault ZOE Intens ZE 40 2018 rot
Wallbox crOhm EVSE1H32 sowie mobile EVSE1M40 mit Adaptern für unterwegs.
Benutzeravatar
Turmel
 
Beiträge: 153
Registriert: Fr 1. Aug 2014, 17:52
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Renault unglaubwürdig durch nicht verfügbares Akkuupgrad

Beitragvon EVduck » Do 16. Nov 2017, 15:04

Rudi L hat geschrieben:
Mein persönliches Fazit. Ich werde die Zoes verkaufen und gegen Verbrenner tauschen.

Mach mir mal 'nen Angebot per PN. Ich möchte gerade unsere Verbrenner gegen Zoes tauschen.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß 118.000km
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 2. Aug 2012, 10:14

Re: Renault unglaubwürdig durch nicht verfügbares Akkuupgrad

Beitragvon eDEVIL » Do 16. Nov 2017, 15:06

Vanellus hat geschrieben:
Kinderlogik: "Soll meine Mutter doch sehen, was sie davon hat, wenn ich meine Hände erfrier", sagte das Kind, als es die Handschuhe ganz auszog, weil es keine dickeren Handschuhe bekam. :?

Sehe ich ähnlich.

"Rudi L" eröfnne doch mal einen eigenen Thread und stelle diese story dar. Ich denke da fidnen sich genügend, die Das über Twitter, facebook etc. pushen und vielleicht geht ja dann bei Röno doch was. ;)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12107
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Renault unglaubwürdig durch nicht verfügbares Akkuupgrad

Beitragvon Zoegling » Do 16. Nov 2017, 16:17

Ich sehe schon die Schlagzeilen:

Reihenweise E-Autofahrer zurück zu Verbrennern. Scheitert die E-Mobilität wie Ende des 19. Jhd.?
Zoe Intens R240, EZ 7/16, taupe, Zoe Intens R90, EZ1/17, rot metallic, Model 3 ab 19.02.2019
PV-Anlage 27 kWp
CF-Stromtankstelle Erlangen-West mit 43kW/22kW
Benutzeravatar
Zoegling
 
Beiträge: 223
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 11:58
Wohnort: Mittelfranken

Re: Renault unglaubwürdig durch nicht verfügbares Akkuupgrad

Beitragvon Mike » Do 16. Nov 2017, 17:13

:lol: :lol: :lol:
Der war gut!
Nee, das wird bestimmt nicht passieren, auch wenn mancher Verbrennerhersteller davon träumt!
Aber das der ein oder andere sich enttäuscht von Renault abwendet ... spätestens in 2019 wird es einige Alternativen geben. Dann muss auch Renault Deutschland was ordentliches liefern und nicht, wie aktuell, doppelte Kapazität gepaart mit einem halb so schnellen Lader (R90).
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion vorbestellt
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2463
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 12:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Renault unglaubwürdig durch nicht verfügbares Akkuupgrad

Beitragvon Vanellus » Do 16. Nov 2017, 17:40

Turmel hat geschrieben:
Mit was für einem Anforderungsprofil hast du dir deine Zoes damals gekauft ?
Was hat sich so sehr geändert, dass du jetzt die größere Reichweite unbedingt brauchst ?

Grüße
Turmel


Als ich Mitte 2012 sah, dass endlich jemand (zufällig Renault) ein ansehnliches Elektroauto auf den Markt bringen will, habe ich mir gesagt: das ist es! Nicht weil alles optimal passte. Vieles passte und passt an dem Wagen (na ja, etwas größer wäre schön gewesen. Na ja, ein etwas wohnlicherer Innenraum ebenfalls) und die Reichweite: wird schon gehen. Ich habe es ja jetzt knapp 80.000 km ausgehalten. Ich habe manches Mal in den Anfangsjahren im Winter bei 0 Grad und Schneetreiben eine Stunde irgendwo im Gewerbegebiet von 23 bis 24 Uhr gewartet, um nach einer 11 kW-Ladung weiter zu fahren. Daraus kann man doch nicht den Schluss ziehen, der Wagen wäre in allen Punkten mein absoluter Traumwagen - er war und ist für mich der relativ beste am Markt. Noch heute gibt es doch nur ein sehr eingeschränktes Angebot an E-Autos. Die Vielfalt ist bei Verbrennern hundertfach größer.
Ich habe häufig Touren um die 100 km eine Richtung. Da muss ich am Zielort irgendwo laden. Das geht heute meist als Destination-charging während ich am Zielort bin. Ein Alleinstellungsmerkmal der Zoe. Kein anderes Auto kann das so gut wie die Zoe an den zahlreichen AC-Ladesäulen mit 22 kW und gelegentlich 43 kW. In maximal 500 Meter Entfernung vom Zielort. Bei CCS und ChadeMo ist daran nicht im Traum zu denken.
Geht also - aber bequemer wäre es mit einem größeren Akku.
Grüße,
Vanellus
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1655
Registriert: So 30. Jun 2013, 10:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Renault unglaubwürdig durch nicht verfügbares Akkuupgrad

Beitragvon AbRiNgOi » Do 16. Nov 2017, 17:49

Vanellus hat geschrieben:
Als ich Mitte 2012 sah, dass endlich jemand (zufällig Renault) ein ansehnliches Elektroauto auf den Markt bringen will, habe ich mir gesagt: das ist es! [...] Geht also - aber bequemer wäre es mit einem größeren Akku.


Für mich wäre nach all dem hier vollständig Richtig aufgezählten Punkten vielleicht noch hinzuzufügen: Nachhaltigkeit. Ich wechsle meine Fahrzeuge nicht alle 4 Jahre.... und trotzdem werde ich, wenn sich die Gelegenheit bietet den Wagen auf den neuesten Stand bringen. Schade ist, dass wir nicht auf (zusätzlich) 100kW CCS und einen Verbrauch von 11kWh/100km@110km/h upgraden können, aber was soll's, man nimmt was man kriegt, die AHK, reale 300km und DreiphasenLader sind ohnehin mehr Wert (.. für MEIN Fahrprofil...)
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 80.000 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 4031
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Renault unglaubwürdig durch nicht verfügbares Akkuupgrad

Beitragvon Karlsson » Do 16. Nov 2017, 18:19

Mein Mitleid hält sich in Grenzen. i
Ihr wusstet, worauf ihr euch einlasst und auch, dass es relativ bald besseres geben wird und ein Wechsel immer kostet. Wenn das alles so unannehmbar ist, habt ihr einfach das falsche Auto gekauft.
Und wenn ihr halt immer das aktuellste haben wollt, muss euch auch klar sein, dass das ein teures Vergnügen ist.
Das mit der Nachhaltigkeit ist auch Quatsch, da das abgestoßene Auto bei wem anders weiter genutzt wird.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14803
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Renault unglaubwürdig durch nicht verfügbares Akkuupgrad

Beitragvon Robert » Do 16. Nov 2017, 18:26

Wenn wir alle immer nur warten würden, gäbe es keinen Fortschritt. :ugeek:
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4434
Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste