R240 Batterie 22kWh oder 23.3kWh

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: R240 Batterie 22kWh oder 23.3kWh

Beitragvon rolandk » Mi 20. Jan 2016, 16:14

CaptFish hat geschrieben:
Hi Roland, danke fuer die Antwort. Das kann ich nachvollziehen, aber CanZE scheint die 23.3 nicht zu bestaetigen.
Denn Grund warum ich das frage ist das bei uns in der UK gezweifelt wird das der R240 ne 23.3 Kapazitaet hat (ist bei uns auch nicht offiziel angegeben) und in der Renault Brochure steht auch nur 22kWh (ich glaube auch in Deutschland?).


Das CanZE das nicht (falsch?) darstellt hat einer der Autoren (JMeijer) des Programms in dem anderen Thread bestätigt und hängt wahrscheinlich damit zusammen, das kein Fahrzeug zum auslesen bereit steht. Das dürfte sich aber nach einiger Zeit ändern.
Der 240er kann nicht die identische Nutz-Kapazität zum 210er haben, sonst hätte er nicht die erhöhten Reichweitenangaben. Ganz zu Beginn gab es bei diversen Treffen (u.a. Zoe-Treffen in Linz 2015) Aussagen von Renault, das beim R240 mehr Kapazität der Batterie zur Verfügung gestellt wird. Über die Größe wurde nichts gesagt. Und wegen des 43kW Laders beim Q210 wäre es nicht möglich, dort eine höhere Kapazität freizugeben. Die Argumentation finde ich etwas seltsam und ich kann sie so auch nicht glauben. Ich vermute im Übrigen, das tatsächlich auch beim Q210 mehr als die 22kW freigegeben werden bzw. werden können. Evtl. hat eDevil das mit seiner Überreichweite tatsächlich einmal heraus gekitzelt. Wahrscheinlich muß man nur öfter mal den Akku bis zum Maximum langsam "leer" fahren, um dann bei zukünftigen Fahrten mehr Kapazität zur Verfügung gestellt zu bekommen. Wie lange das gut geht, weiß ich nicht, irgendwann wird damit aber sicher Schluß sein.

Gruß
Roland
Bild
rolandk
 
Beiträge: 4321
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

Re: R240 Batterie 22kWh oder 23.3kWh

Beitragvon eDEVIL » Mi 20. Jan 2016, 16:20

Weiß nicht, wie das BMS arbeitet, aber könnte sein, das anhand des SOH die Spannungsgrenzen angepaßt werden.

Die entnommen Kwh an sich werden nicht der Limiter sein, da das von sehr vielen Parametern abhängt.

Man könnte es mal im Sommer testen, aber ich denke, das man auch noch mehr als 24 kwh entnehmen kann, wenn mannie mehr als 1KW abfordert. Interessanter test wäre da mal das vorgeschlagene aufbocken mit demontierten Rädern.

Da würde ich sogar vermuten, das man 26 kwh entnehmen kann. Diese brutto-Angabe ist ja auch nur ein Wert Anhand von gewissen Eckdaten.

Mit steigender Temperatur steigt ja auch die Spannung, also kann man aus gleich viel entnommenen Ah mehr kwh "zaubern"
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12098
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: R240 Batterie 22kWh oder 23.3kWh

Beitragvon CaptFish » Mi 20. Jan 2016, 16:52

Mhh ich habe zwei CanZE readouts von R240 gesehen und in beiden Faellen lag die Batteriekapazitaet bei unter 23.3kWh. Also an Mangel von Fahrzeugen zum auslesen kann es nicht liegen.
CaptFish
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 15:54

Re: R240 Batterie 22kWh oder 23.3kWh

Beitragvon jmeijer » Do 21. Jan 2016, 11:29

There is no difference between the battery of the Q210 and the R240, also not in the battery management system (LBC and LBC2). The difference is in the BCB (the charger and distribution box, the thing you see when you open the bonnet of the Q210). The somewhat strange values we see now and then on the available charging power of the charger (kW) is supplied by the BCB. It has nothing to do with the capacity (kWh) of the battery.

There are serious differences in capacity per battery pack. It has been for all Q210's, we have gathered a lot of data and capacity degradation can only be looked at per individual car. It only makes sense if you know the raw starting capacity, which differs per car. Two more complicating factors are that the BMS adjusts the availbale capacity to the user slightly dynamically. Finally, a few Renault sales and marketing people just spread wrong information about the R240, such as that "it would charge faster than the Q210, even at 43kW". Riiiiight. And that the battery would be bigger. It is not.
Jeroen - ZOE Q210 Nov 2013 - PV powered - CanZE co-developer http://canze.fisch.lu
jmeijer
 
Beiträge: 210
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 15:08

Re: R240 Batterie 22kWh oder 23.3kWh

Beitragvon CaptFish » Sa 23. Jan 2016, 18:09

So 22kWh for both models?
CaptFish
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 15:54

Re: R240 Batterie 22kWh oder 23.3kWh

Beitragvon BED » So 24. Jan 2016, 00:54

rolandk hat geschrieben:
Die Batterie beider Fahrzeuge hat die gleiche Kapazität, nur das bei der vom R240 mehr freigegeben wurde.

Auf Nachfrage bei Renault hieß es dann, das das beim Q210 nicht möglich wäre. Ich denke mal, es wäre eher möglich, beim Q210 mehr Kapazität freizugeben, als beim R240 mit 43kW zu laden.


Die Begründung für die Nicht-Freigabe beim Q210 wurde im Video implizit gegeben: weil bei 43kW-Ladung eine stärkere Degregation erwartet wird ("mehr Schlamm im Kanister") muss der Puffer für das Freigeben von Kapazität größer sein als beim R240 ohne 43kW Option. Was letztlich wohl auch bedeutet, dass der R240 nie eine 43KW Option erhalten wird :(
BED
_____________________________________________________________________________________________
S B250e X
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 817
Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54

Re: R240 Batterie 22kWh oder 23.3kWh

Beitragvon jmeijer » So 24. Jan 2016, 01:13

Implicit indeed, not explicit.

I think we now all agree that the battery pack is the same for the Q210 and the R240.

A 23.3 reading could indeed be a kind compensation by Renault for handling the battery more gently. Personally, I doubt it and I think Occam's razor is on my side here:

1) I have seen many, many readouts with an SOH of 105% and if my memory doesn't fool me even a 107% on the Q210. You can see an inventory on the CanZE website. That is an easy explanation for seeing 23-and-a-bit. I will only be convinced if I see screens shots stating over 23 kWh available energy with a SOH of not more than 100%.

2) Charging at 43kW (technically: 2C charging) is not bad for the battery. That is a false idea rooted from the era that Renault wanted to charge a premium fee for it.
Jeroen - ZOE Q210 Nov 2013 - PV powered - CanZE co-developer http://canze.fisch.lu
jmeijer
 
Beiträge: 210
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 15:08

Re: R240 Batterie 22kWh oder 23.3kWh

Beitragvon eDEVIL » So 24. Jan 2016, 18:37

Naja, man könnte beim r240 die Ladekurven anpassen. Unter 10% eben nur max. 22kw
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12098
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: R240 Batterie 22kWh oder 23.3kWh

Beitragvon Waldo » Fr 12. Feb 2016, 11:38

Laut einem Vortrag von einem Renault Entwickler wird von den nutzbaren 110% SOH nur 100% SOH genutzt. Die übertragenden Zoe Daten aus den Feld zeigen wie der Akku bezogen auf Tage und Km jährlich ca. 2,5% SOH (meiste durch Alterung) verliert. In der Regel wird ein ZOE Fahrer die ersten 4 Jahre nicht viel von Einbrüchen bei der Reichweite merken. Ab dann wird die jährliche Reichweite sich um ca.2-3% SOH jährlich verringern. Bei einer garantierten Leistung von 75% müsste Renault nach mindestens 13-14 Jahren beginnen die Akkus zu tauschen.

Zu dem Thema Akkumiete oder Akkukauf. Theoretisch und ohne Langzeiterfahrung rentiert sich für Wenigfahrer eher Akkumiete und für Vielfahrer ein Akkukauf.

Wenigfahrer: 49,- zahlt monatlich in 14 Jahren 8232€ für 70000km
Vielfahrer: 86,- zahlt monatlich in 14 Jahren 14448€ für 210000km

Bleibt also abzuwarten wie es in Zukunft sich wirklich verhalten wird und wann die garantierte Kapazität von 75% erreicht ist.

BMW hat damals beim X6 Hybrid den SOH vorsichtig von nur im Bereich von ca. 35%-65% genutzt. Batterie sollte so mindestens 10Jahre keine Einschränkung zeigen.

Kommen wir wieder zu 22kwh und 23.3kwh. Was ist wenn die Kapazität wirklich immer noch bei ca. 26khw liegt und der freigegebene Bereich von Renault z.B. von 100% SOH auf 105% SOH steigt. Dies müsste zur Folge haben das der R240 Fahrer schon nach 2 Jahren die Kapazitätsverluste bemerken wird und der Q210 Fahrer erst nach 4 Jahren.
Waldo
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 12. Feb 2016, 10:48

Re: R240 Batterie 22kWh oder 23.3kWh

Beitragvon AbRiNgOi » Fr 12. Feb 2016, 11:51

ich habe bei meiner 3 Jahre alten ZOE gerade 89% SOH (lt.CanZE) und eine verfügbare Energie von 19,8kWh (lt. CanZE)...
Das würde bedeuten, dass der SOH sich bei mir auf die "alten" 22.0kwh bezieht und jetzt eben weniger ist.
Da ich nächste Woche wieder auf Langstrecke fahre, kann ich an Hand von Verbrauch mal checken, ob der Akku wirklich nur mehr 19,8kWh hat oder ob sich das wegen der Kälte und dem wenig Verbrauch pro Tag so darstellt und wieder "heilt"...
Aber die CanZE loggs die ich im Kopf habe, zeigen bei Q210 und SOH über 100% trotzdem nur 22.0kWh verfügbare Energie auf, würde also bedeuten, dass die mögliche Energie über 100% SOH hinaus nicht freigegeben war.
Wäre das nun beim R240 anders, könnte einfach nur bei 108%SOH die verfügbare Energie 23,7kWh verfügbar sein, also der einzige Unterschied in der CanZE Anzeige der verfügbaren Energie nicht aber in den SOH Grenzen.

Spannend wäre aber dann die Frage wann hat ein R240 dann die zum Austausch notwendigen SOH=75%? Wenn nur die Anzeige aus dem Diagnosetester genommen wird, aben gleich wie beim Q210 bei 16,5kwh.... :|
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 80.000 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3903
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste