Mit Schi am Dach von Wien in die Tiroler Alpen

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Mit Schi am Dach von Wien in die Tiroler Alpen

Beitragvon Twizyflu » So 29. Dez 2013, 22:25

Blue Flash hat geschrieben:
Warum sollte man keine weiten Strecken mit Zoe fahren? Ich war auch schon in Kärnten, nur mit dem Typ2-kabel.
Im Frühjahr fahre ich nach Ingolstadt, auch nur mit dem Renaultkabel.


Was du hoffentlich in Bälde wiederholen wirst :D
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21927
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige

Re: Mit Schi am Dach von Wien in die Tiroler Alpen

Beitragvon geka » Mo 30. Dez 2013, 00:01

Hut ab vor so einer langen Fahrt.
Darf man genau fragen, wo genau in den Kitzbühler Alpen?
Bin gar nicht so weit weg.
Muss sagen, dass E-Mobile bei uns derzeit so oft wie die blaue Mauritius anzutreffen sind.
Bisher habe ich nur einen Fluence und Zoe bei einem Renaulthändler, einen Post E Kangoo und einen Tesla S (mit einheimischem Kennzeichen) gesehen.
Tirolerland ist halt VAG Dieselland.
geka
 
Beiträge: 46
Registriert: So 28. Jul 2013, 19:33

Re: Mit Schi am Dach von Wien in die Tiroler Alpen

Beitragvon Blue Flash » Mo 30. Dez 2013, 06:07

Twizyflu hat geschrieben:
Blue Flash hat geschrieben:
Warum sollte man keine weiten Strecken mit Zoe fahren? Ich war auch schon in Kärnten, nur mit dem Typ2-kabel.
Im Frühjahr fahre ich nach Ingolstadt, auch nur mit dem Renaultkabel.


Was du hoffentlich in Bälde wiederholen wirst :D


Aber sicher doch :P
Meine Frau: 5/2014er Nissan Leaf Tekna mit Solarspoiler, Kaufakku und 6,6kW Lader
Ich: 6/2013er Renault Zoe Intens mit ZE40 Kaufakku
zum Spaß: 7/2016er Renault Twizy 80 White Sport mit Kaufakku
für die Jungs: 4/2018er Super Soco TS Limited
Benutzeravatar
Blue Flash
 
Beiträge: 790
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 03:12
Wohnort: Günselsdorf (NÖ)

Re: Mit Schi am Dach von Wien in die Tiroler Alpen

Beitragvon AbRiNgOi » Mo 30. Dez 2013, 20:57

geka hat geschrieben:
Hut ab vor so einer langen Fahrt.
Darf man genau fragen, wo genau in den Kitzbühler Alpen?
Bin gar nicht so weit weg.
Muss sagen, dass E-Mobile bei uns derzeit so oft wie die blaue Mauritius anzutreffen sind.
Bisher habe ich nur einen Fluence und Zoe bei einem Renaulthändler, einen Post E Kangoo und einen Tesla S (mit einheimischem Kennzeichen) gesehen.
Tirolerland ist halt VAG Dieselland.

Hi gaka, daß mit den E-Fahrzeugen ist mir hier auch schon aufgefallen, ich hatte noch gar keine Sichtung...
Zur Lage hier: zu Silvester um Mitternacht werde ich Kitzbühl, Aurach und Jochberg aus 1200m Höhe sehen und wie immer verwundert sein wieviel Geld man in 10min vernichten kann. Morgen werde ich nach Kitzbühl hinab rekuperieren, wenn Du näheres wissen willst, schreib mir eine PN :)
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 75.500 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3689
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Mit Schi am Dach von Wien in die Tiroler Alpen

Beitragvon EVplus » Mo 30. Dez 2013, 21:56

AbRiNgOi hat geschrieben:
.... Morgen werde ich nach Kitzbühl hinab rekuperieren....


Voller kalter Akku = 2kW Reku, evtl. 5kW. Berichte mal über Deine Erfahrungen. Wieviele Höhenmeter sind es denn ?
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1956
Registriert: Do 19. Apr 2012, 01:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Mit Schi am Dach von Wien in die Tiroler Alpen

Beitragvon ener73 » Di 31. Dez 2013, 01:20

EVplus hat geschrieben:
AbRiNgOi hat geschrieben:
.... Morgen werde ich nach Kitzbühl hinab rekuperieren....


Voller kalter Akku = 2kW Reku, evtl. 5kW. Berichte mal über Deine Erfahrungen. Wieviele Höhenmeter sind es denn ?


Ich fahre jeden Tag 1200 Höhenmeter zuerst hinab dann hinauf. Über 90% SOC ist die Reku 2 bis 5 kw. Allerdings wird nach einer Beschleunigung wieder für einige Sekunden bis max. 11 Kw rekuperiert.
Im Bereich um die 80-85% SOC wird mit max. 11 kw rekuperiert. Nach einer Beschleunigung auch kurz bis 17 kw.
Heizung EIN erhöht nicht die Reku.
ener73
 
Beiträge: 124
Registriert: So 7. Apr 2013, 15:14

Re: Mit Schi am Dach von Wien in die Tiroler Alpen

Beitragvon Twizyflu » Di 31. Dez 2013, 20:47

Schade, dass man die Bremsenergie also die Wärme, die nicht rekuperiert werden kann in die Traktionsbatterie, nicht in die Heizung irgendwie speisen kann?
beim Bremsen wäre ja sicher ein wenig Wärme vorhanden oder?
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21927
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Mit Schi am Dach von Wien in die Tiroler Alpen

Beitragvon AbRiNgOi » Mi 1. Jan 2014, 12:56

EVplus hat geschrieben:
AbRiNgOi hat geschrieben:
.... Morgen werde ich nach Kitzbühel hinab rekuperieren....


Voller kalter Akku = 2kW Reku, evtl. 5kW. Berichte mal über Deine Erfahrungen. Wieviele Höhenmeter sind es denn ?


Ja, Du hattest Recht, hinunter bei einer Batterietemperatur von -3°C ging fast gar nix rein. Mal waren es kurz -3KW dann wieder 0. Ich habe aber die Heizung auf MAX gestellt und hatte daher einen Vorteil gegenüber einem Verbrenner, der bis hinunter gar nicht geheizt hätte. Die 4KW Heizleistung gingen sich durchwegs mit der Bremsleistung aus, über 0kW ging die Leistungsanzeige nur bei Stillstand im Tal wieder, dann gleich auf 4kW. Was mir aufgefallen ist: der Konforttimer sollte nicht genutzt werden, wenn dieser bei -3°C startet, geht die ZOE auf "Batterieladung unmöglich" und das orange Werkstättenzeichen geht den ganzen Tag nicht mehr aus... Also den Berg runter nicht zum Laden nutzen (also auf 100% Laden) sondern zum Heizen.
Hier das dazugehörige Höhenprofil der 16km bis Kitzbühel:
Höhenprofil Kitzbühl 16km.JPG
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 75.500 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3689
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Mit Schi am Dach von Wien in die Tiroler Alpen

Beitragvon Batterie Tom » Do 9. Jan 2014, 12:12

Sehr interessanter Beitrag,
danke.
Ich möchte in den nächsten zwei Monaten von mir (östlich von Wien) nach Obertauern zum Schifahren mit meinem ZOE fahren. Die Schier werde ich aber ins Auto verpacken. Bericht folgt danach natürlich
Beste Grüße Tom

1.ZOE neu INTENS Q210 weiß seit 06/2013. 2.ZOE gebraucht 02/14 INTENS Q210 grau seit 03/2016. 3.ZOE neu Q90 grau neu seit 06/2018 - ges. 85.000 Kilometer mit ZOE gefahren - 18 kWp PV Anlage am Haus - www.elektromobil-gf.at
Benutzeravatar
Batterie Tom
 
Beiträge: 946
Registriert: Di 9. Okt 2012, 22:18
Wohnort: Wien

Re: Mit Schi am Dach von Wien in die Tiroler Alpen

Beitragvon stefander » Do 9. Jan 2014, 19:52

Hallo Batterie Tom
An der Autobahn in Eberstalzell ( nach Sattledt) beim EnergieAg Solarzentrum ist eine neue 22kw Typ 2 Ladestation.
Sie müsste eigentlich funktionieren.
Ist sicher für deine Routenplanung wichtig?
Lg Stefan
Benutzeravatar
stefander
 
Beiträge: 87
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 20:28
Wohnort: Nähe St.Florian Oberösterreich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste