Kaufbatterie kommt !!

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Kaufbatterie kommt !!

Beitragvon Alex1 » Mo 20. Okt 2014, 09:51

Wie schon so häufig: Abwarten und Tee trinken :|
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 98.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10559
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: Kaufbatterie kommt !!

Beitragvon TeeKay » Di 21. Okt 2014, 23:08

Ich denke, wenn die Kaufbatterie kommt, dann vor allem deshalb, weil Renault mit der Miete überfordert ist. Mein im Juni gebraucht gekaufter Zoe wurde noch im Juni an die Renault Bank gemeldet - bis heute habe ich keinerlei Meldung von der Bank bekommen - und natürlich bis heute auch nichts gezahlt.

Wenn die Kaufbatterie kommt, muss sie einhergehen mit einer Preissenkung des Autos. Wie meine Vorredner schon sagten, muss sich Zoe am Wettbewerb messen. Für 28.000 Euro wird es unmöglich, gegen den e-Up zu bestehen. Nur wenige messen der Schnellladung den Stellenwert bei, den viele Zoe-Besitzer diesem Feature beimessen (siehe Verkaufszahlen der Schnarchlader...). Ein Endkundenpreis von 300 Euro pro kWh ist immer noch normal. Tesla nimmt pro kWh fast 320 Euro. Bei 300 Euro pro kWh würde das Auto 7.800 Euro teurer. Aber wer würde 31.300 Euro für den Plastikbomber zahlen? Folglich müsste der Preis Richtung 18.000 rutschen. Dann geht hier aber das Restwertgeschrei der Altbesitzer los...
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12512
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Kaufbatterie kommt !!

Beitragvon Twizyflu » Mi 22. Okt 2014, 03:15

Es werden Zoes für teilweise 13.990 verkauft sagte man mir mal.
die ältesten gebrauchten halt.
nach 1.5 Jahren.
also daher ist da mehr als 8000 eh net drin nach 3 Jahren.
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22194
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Kaufbatterie kommt !!

Beitragvon Daniel » Mi 22. Okt 2014, 14:29

Neufahrzege verlieren in den ersten 2 Jahren am Meisten, danach fällt der Wertverkust geringer aus. Meine Finanzierung geht nach 4 Jahren von 8500 € aus, leider nicht garantiert :evil:
Sangl-Nr. 157, Hyundai IONIQ Elektro Premium in Polar White - bestellt am 24.02.2017 angekündigt für Mai 2017 storniert am 12.06.2017 und Mercedes B250e Vorführer gekauft
Benutzeravatar
Daniel
 
Beiträge: 215
Registriert: Mi 18. Sep 2013, 21:07
Wohnort: Groß-Gerau

Re: Kaufbatterie kommt !!

Beitragvon Alex1 » Mi 22. Okt 2014, 15:29

Daniel hat geschrieben:
Neufahrzege verlieren in den ersten 2 Jahren am Meisten, danach fällt der Wertverkust geringer aus. Meine Finanzierung geht nach 4 Jahren von 8500 € aus, leider nicht garantiert :evil:

Röno geht nach 5 Jahren von 7.400 € aus.
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 98.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10559
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: AW: Kaufbatterie kommt !!

Beitragvon Karlsson » Mi 22. Okt 2014, 15:46

Na, dann wisst ihr ja, warum ich scharf auf einen 2-4 jährigen mit möglichst wenig Kilometern bin
Aber nochmal schauen, wie es dann mit Akkukauf aussieht. Die Miete ist wirtschaftliches Gift bei langer Haltedauer und nicht total vielen Kilometern.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14516
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Kaufbatterie kommt !!

Beitragvon Twizyflu » Mi 22. Okt 2014, 15:51

Pff ich will nach 3 Jahren für meinen Zoe (mit Garantie und erst 30.000 km am Tacho) schon noch mind. 10.000 Eur. haben :mrgreen:
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22194
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Kaufbatterie kommt !!

Beitragvon Alex1 » Mi 22. Okt 2014, 16:46

@Karlsson: Je weniger Jahres-km, umso weniger lohnt sich ein E-Auto finanziell. Du kommst aber dann bald in die Zone, wo sich Taxifahren mehr lohnt als ein eigenes Auto... :D
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 98.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10559
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Kaufbatterie kommt !!

Beitragvon umberto » Mi 22. Okt 2014, 19:39

Jetzt geht die blöde Rechnerei schon wieder los.

Lautloses Gleiten und Fahrenergie selber machen ist UNBEZAHLBAR. Und die Zoe ist (kann man natürlich drüber diskutieren, für mich gilt es) die günstigste Einstiegsdroge mit den wenigsten Kompromissen.

Wozu Galaxy 5, ein Wiko tut's auch....wozu BMW, ein Dacia fährt auch...

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 4028
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: Kaufbatterie kommt !!

Beitragvon Karlsson » Mi 22. Okt 2014, 19:47

Alex1 hat geschrieben:
@Karlsson: Je weniger Jahres-km, umso weniger lohnt sich ein E-Auto finanziell. Du kommst aber dann bald in die Zone, wo sich Taxifahren mehr lohnt als ein eigenes Auto... :D

Wär mir zu unflexibel. Ich bin mit meinem Auto im Schnitt 21tkm/a gefahren. Wobei es früher eher 30tkm waren und jetzt eher 15tkm. Also Taxi ist dann auch so gesehen keine gute Wahl.

Twizyflu hat geschrieben:
Pff ich will nach 3 Jahren für meinen Zoe (mit Garantie und erst 30.000 km am Tacho) schon noch mind. 10.000 Eur. haben :mrgreen:

Würde ich für einen guten Preis halten, wenn der Tachostand stimmt :mrgreen:
Dann hat er über 50% in 3 Jahren verloren und in den übrigen 17 Jahren kann er noch mal 50% verlieren ;)

Daniel hat geschrieben:
Neufahrzege verlieren in den ersten 2 Jahren am Meisten, danach fällt der Wertverkust geringer aus. Meine Finanzierung geht nach 4 Jahren von 8500 € aus, leider nicht garantiert :evil:

Ne, es ist so ne 1/x Funktion. Bzw mit einem kleinen Sprung am Tag der ersten Zulassung.

Twizyflu hat geschrieben:
Es werden Zoes für teilweise 13.990 verkauft sagte man mir mal.
die ältesten gebrauchten halt.

Auf dem deutschen Markt, ja. Dafür gibts einen Life mit wenig km. In Frankreich alles noch etwas billiger (ist mir aber zu aufwändig).

TeeKay hat geschrieben:
Für 28.000 Euro wird es unmöglich, gegen den e-Up zu bestehen. Nur wenige messen der Schnellladung den Stellenwert bei, den viele Zoe-Besitzer diesem Feature beimessen (siehe Verkaufszahlen der Schnarchlader...).

Mehr Reichweite, größerer Kofferraum. Ich glaube die Akkumiete steht besseren Zoe Verkaufszahlen auch einfach entgegen.
Wobei ich Dir Recht gebe, dass der Wagen ohne Akku zu teuer ist und die Akkumiete ist es eigentlich auch. Na, warten wir die Konditionen ab.
Aber wenn man nach was elektrischem sucht, was 4 Sitzplätze und eine Klimaanlage hat und nicht beknackt aussieht und halbwegs gute Reichweite bietet, ist Zoe wohl die billigste Möglichkeit. Und mit dem Kriterium praxistauglicher Schnellader steht er auch schon alleine da.
Wie wichtig das ist....ohne ist es halt endgültig nur ein Zweitwagen.


TeeKay hat geschrieben:
Ein Endkundenpreis von 300 Euro pro kWh ist immer noch normal.

Wenn man E-Up und i3 damit mal hin käme...
Das ist einfach DER Punkt für den Leaf.

umberto hat geschrieben:
Jetzt geht die blöde Rechnerei schon wieder los.

Lautloses Gleiten und Fahrenergie selber machen ist UNBEZAHLBAR. Und die Zoe ist (kann man natürlich drüber diskutieren, für mich gilt es) die günstigste Einstiegsdroge mit den wenigsten Kompromissen.

So würde ich das auch sehen. Aber Alex1 reicht das halt nicht... es MUSS sich auch noch finanziell rentieren, auch wenn es das nicht tut.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14516
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste