Heutige Vergleichsfahrt R210 vs. R240

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Heutige Vergleichsfahrt R210 vs. R240

Beitragvon mz3c » Mi 9. Dez 2015, 21:55

Unser R240 braucht im gemischten Betrieb (an jeder Ampel der erste, wenn frei ist auch mal 130 km/h, Heizung 23 Grad) 18,5 kWh / 100 km laut Bordcomputer.

Viele Grüße
Seb
mz3c
 
Beiträge: 167
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 10:40

Anzeige

Re: Heutige Vergleichsfahrt R210 vs. R240

Beitragvon Stefan_M » Mi 9. Dez 2015, 23:46

Wir sind seit 18.6. zufriedene R240-Nutzer. Meistens fährt das Auto meine Frau, es ist ihr relativ egal was die Kiste an Strom zieht - ich bin derjenige, der gelegentlich den Bordcomputer auf Null setzt. Und sie fährt ganz sicher nicht ohne Heizung.

Ich hab gerade mal noch "kontrolliert":
Schnitt 16,3 kwh/100km auf den letzten 700km. Immer Stadt, täglich genutzt, aber nie mehr als 10km am Stück, Winterreifen "C" montiert.
Bisher kein Ladeabbruch und bei 14A auch mit Schuko unter 10h wieder voll.

Ich kann wirklich nichts schlechtes sagen!
elektromobil seit 04/12, 22kw Typ2 24/7 Ladepunkt, E-Autovermietung seit 04/16: www.nextmove.de mit Tesla Model S & X, IONIQ, eGolf, Leaf, e-NV200, Smart, ZOE, Kangoo, BMW i3 & i3s, Ampera-e. nextmove-YouTube-Kanal
Benutzeravatar
Stefan_M
 
Beiträge: 530
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 10:39
Wohnort: 04207 Leipzig

Re: Heutige Vergleichsfahrt R210 vs. R240

Beitragvon flow2702 » Do 10. Dez 2015, 00:58

Ich kann nach vier Wochen mit dem R240 auch so ein kleines Fazit ziehen: Ich fahre nicht besonders sparsam, ohne ECO, mit Heizung 21°, ca. ein Drittel bis knapp die Hälfte der Kilometer Autobahn, wo ich je nach Tageslaune zwischen 110 und 130 fahre.
Ich lande bei einem Verbrauch zwischen 17 und 18 kWh/100km, auf Strecken ohne Autobahn deutlich darunter.
Meine Reichweite steigt trotzdem irgendwie von Ladung zu Ladung, anfangs standen nach dem Volladen 120km Reichweite auf der Uhr, mittlerweile sind es gelegentlich bis zu 150km. Und das, obwohl ich den BC regelmäßig resette.
Also ich bin zufrieden.
Wenn es im Sommer noch mehr wird, ist alles genau so, wie ich mir das vorgestellt/erhofft habe.
flow2702
 
Beiträge: 654
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 21:39

Re: Heutige Vergleichsfahrt R210 vs. R240

Beitragvon R240Pe » Do 10. Dez 2015, 05:16

rolandk hat geschrieben:
... was zeigt die Effizienz-Anzeige zum Thema "Geschwindigkeit" und "Bremsen". Wieviel Prozent wird dort angezeigt? Was sagt die Analyse der Zoe zum Thema?

Hallo Roland,
der Aussagekraft der Effizienz-Anzeige kann ich nur wenig Bedeutung beimessen.
Bei meiner E-Erkundungstour im Bayer. Wald mit dem R240 vor ein paar Tagen habe ich die im Bild dargestellten Werte erreicht. Situation:
BC Reset, 204 km dem Gelände entsprechend bergauf, bergab, Straßen trocken, kein Wind, Temperatur Anfangs ca. 8 °C, nach Sonnenuntergang 1 °C, Tempomat entsprechend der zulässigen Landstraßengeschwindigkeit auf 100 km/h - ich halte mit meinem EV andere Verkehrsteilnehmer auf keinen Fall auf - kaum Verkehr ohne Stop An Go oder Stau - oder Windschatten, 2 Personen ohne Gepäck im Auto, 185er Winterreifen Dunlop Winter Response 2 *), Heizung nach Sonnenuntergang 23 °C - kein ECO.

Die Batterie dürfte innerhalb ca. 50 km Fahrt mit einigen anspruchsvollen Steigungen Betriebstemperatur erreicht gehabt haben.
Am Ende der Fahrt 15 km Autobahn bei konstant 100 km/h, die letzten 1000 m vor der Autobahnausfahrt testweise beschleunigt auf maximale Geschwindigkeit = 73 kW, bei 100 m auf den Ausfahrtstreifen und Versuch maximale Reku zu erreichen = 43 kW.
Bezüglich der Geschwindigkeit konnte/durfte ich gefühlt wohl weit über 80 % der gesamten Strecke entweder straßenbedingt oder durch Geschwindigkeitsbeschränkungen ohnehin nur weit unterhalb von 100 km/h fahren.
Bei der Suche nach den verschiedenen Ladestellen war ich obendrein nur mit geringer Geschwindigkeit unterwegs.
Das Ergebnis: 66 / 100 :roll:
Abgesehen von den Außentemperaturen waren es optimale Bedingungen.
Ich könnte zu einer Verbesserung der Werte der Tempo-Effizienz-Anzeige mich nur zum Verkehrshindernis - oder zum Gespött der nicht EV-Fahrer - machen, und mit erheblich geringeren als den erlaubten Geschwindigkeiten die Berge hinaufschleichen. Ober Bergab statt nur Fuß vom Gas bei knapp 100 km/h zusätzlich auf das Bremspedal treten um zusätzliche Reku-kWs zu holen?
Und regelmäßiges - gelegentlich straßenbedingt auch heftigeres - Bremsen lässt sich in bergiger Umgebung leider auch nicht verhindern, wenn man nicht im Graben landen will - also kriegt man in der Effizienz-Anzeige auch einen deutliche Abzug.
Ich gehe daher davon aus, dass man unter den gegebenen realen Verhältnissen keine anderen Werte erreichen kann.

Bei meinen täglichen Stadtfahrten von der Wohnung zur Arbeitsstätte habe ich aber bisher ausnahmslos Verbrauchswerte bei > 21 kWh/100 km aber eine Effizienz-Anzeige mit ständig > 90/100. :o :
Ich habe Sinn bzw. Logik dieser Anzeige bisher nicht verstehen können, außer um vielleicht bei täglich gleicher Strecke eine Vergleichsmöglichkeit zu haben.
Die Effizienz Anzeige taugt nicht zur Bewertung von verschiedenen Fahrten auf dem gleichen Fahrzeug, daher sagt sie meiner Meinung wohl auch nichts zum Vergleich zwischen R210 und R240 aus.
Meine Reichweite stand übrigens nach Rücksetzen BC und Aufladung über Nacht am nächsten Tag (bei 99 %) auf 149 km.
Gruß
Werner

*) Ergänzung: Reifen-Luftdruck: 3,0 bar
Dateianhänge
GE-20151206-DSC09464b.jpg
Zuletzt geändert von R240Pe am Do 10. Dez 2015, 18:18, insgesamt 1-mal geändert.
Das Bessere ist der Feind des Guten ... :idea: ZOE R240 10/2015 - 11/2017 ... bis der Q90 ZE40 (D-Ausführung) 11/2017 geliefert wurde ...
Alle sagten, das geht nicht! - Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht ... :?
Benutzeravatar
R240Pe
 
Beiträge: 152
Registriert: Do 22. Okt 2015, 19:59

Re: Heutige Vergleichsfahrt R210 vs. R240

Beitragvon harlem24 » Do 10. Dez 2015, 08:38

Hi,

@R240Pe

Ne Bergab nich in die Reku, sondern bei jeder sich bietenden Gelegenheit in N. Segeln geht immer vor Reku. Bringt vorallem mehr. Reku bergab nur zum Bremsen nutzten, wenn's segeln zu schnell wird.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3999
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: Heutige Vergleichsfahrt R210 vs. R240

Beitragvon R240Pe » Do 10. Dez 2015, 10:15

harlem24 hat geschrieben:
Hi,

.. Reku bergab nur zum Bremsen nutzten, wenn's segeln zu schnell wird.

ja natürlich, mach ich ohnehin immer so.
Das mit dem "mehr Bremsen" war an dieser Text-Stelle auch nicht so ernst gemeint. (hätte da vielleicht noch einen Smilie hinmachen sollen). Ist vielleicht ganz gut, dass Du das nochmal klarstellt, bevor jemand meine Anmerkung falsch versteht und das gar noch anwendet.

Es war nur die rein theoretische Überlegung, ob man dadurch bei der Energie-Effizienz-Anzeige einen besseren Wert erreichen würde.
Wahrscheinlich bin ich bergab im Leerlauf eher mal deutlich über 100 km/h gewesen und habe da bei "Tempo" den Wert verschlechtert.
Wenn ich mir aus der Effizienz-Anzeige irgend einen wirklich nutzbringenden Sinn versprechen könnte, würde ich da entsprechende Testfahrten machen, aber so staune ich über hervorragende Werte in de Stadt und nehm´die schlechten Werte zur Kenntnis; das war´s.
"N" bzw. Leerlauf habe ich früher bereits bei Verbrennern gemacht, seit die dort aber bei Gaspedal-Stellung "0" unter ca. 1200 Umdrehungen trotzdem Treibstoff einspritzen, macht das bergab im Leerlauf bzw. "N" keinen Sinn mehr, da muss man den Motor über der für das jeweilige Fahrzeug geltenden Drehzahl halten, um Energie zu sparen.

Beinm EV gilt: "wer zuerst bremst, verliert (Energie)!".
Das Bessere ist der Feind des Guten ... :idea: ZOE R240 10/2015 - 11/2017 ... bis der Q90 ZE40 (D-Ausführung) 11/2017 geliefert wurde ...
Alle sagten, das geht nicht! - Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht ... :?
Benutzeravatar
R240Pe
 
Beiträge: 152
Registriert: Do 22. Okt 2015, 19:59

Re: Heutige Vergleichsfahrt R210 vs. R240

Beitragvon novalek » Do 10. Dez 2015, 10:30

R240Pe hat geschrieben:
Beinm EV gilt: "wer zuerst bremst, verliert (Energie)!".

Wirklich ?
Hab ich, meine ich, auch irgendwo gelesen: Beim Bremsen wird zuerst je nach Pedaldruck die Reku erhöht. Ganz am Schluß kommt die mechanische Bremse.
Meßergebniss auf 500 Meter Abfahrt bergrunter:
Normal-Recu: 14 kW
Brems-Recu: 34 kW
novalek
 

Re: Heutige Vergleichsfahrt R210 vs. R240

Beitragvon harlem24 » Do 10. Dez 2015, 10:46

@Novalek

Ja, aber alles was gebremst wird, muß wieder beschleunigt werden.
Also so häufig wie möglich in N und rollen lassen.
Ich fand es spannend, dass ich, je länger ich fuhr, sehr viel häufiger auf das Gefälle der Straße geachtet habe und auch an Stelle habe rollen können, ohne langsamer zu werden, wo ich nie gedacht hätte, dass es klappt.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3999
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: Heutige Vergleichsfahrt R210 vs. R240

Beitragvon R240Pe » Do 10. Dez 2015, 10:50

novalek hat geschrieben:
Hab ich, meine ich, auch irgendwo gelesen: Beim Bremsen wird zuerst je nach Pedaldruck die Reku erhöht. Ganz am Schluß kommt die mechanische Bremse.
Meßergebniss auf 500 Meter Abfahrt bergrunter:
Normal-Recu: 14 kW
Brems-Recu: 34 kW

Ja auch richtig - ab nur dann bremsen, egal ob mechanisch oder Reku, wenn es wirklich notwendig ist - jedes Bremsen vernichtet Energie, weil auch mit Reku weniger Energie zurückgewonnen wird, als beim Beschleunigen - vorher bzw. nachher - aufgewendet wurde/wird.
Also wenn es situationsbedingt gelingt, (ganz) ohne Bremsen auszukommen, ist das die sparsamste Fortbewegungsmöglichkeit.
PS: eine Anzeige, wann die mechanische Bremse tatsächlich - allein oder zusammen mit Reku - einsetzt, wär auch nicht schlecht.
Das Bessere ist der Feind des Guten ... :idea: ZOE R240 10/2015 - 11/2017 ... bis der Q90 ZE40 (D-Ausführung) 11/2017 geliefert wurde ...
Alle sagten, das geht nicht! - Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht ... :?
Benutzeravatar
R240Pe
 
Beiträge: 152
Registriert: Do 22. Okt 2015, 19:59

Re: Heutige Vergleichsfahrt R210 vs. R240

Beitragvon Fotowolf » Do 10. Dez 2015, 12:54

Die einzige "Anzeige" für das Zuschalten der mechanischen Bremse, die ich kenne, ist das Beobachten des Momentanverbrauchs. Tritt man immer fester auf das Bremspedal, so steigt der Betrag des Momentanverbrauchs bis ca. -43 kW. Ab dann ist die mechanische Bremse mit dabei.
Anstatt der zahlenmäßigen Momentanverbrauchsanzeige kann man auch die Leistungsanzeige, den blau/grün/orangen Bogen im Display verwenden (ich habe diese Display Einstellung eingestellt). Tritt man nun immer fester auf das Bremspedal, wird der blaue Bereich nach unten hin immer größer - es wird immer stärker geladen. Ab einem gewissen Punkt bleibt der blaue Bereich aber dann unverändert, auch wenn man fester auf das Bremspedal drückt. Hier setzt die mechanische Bremse ein.
Damit sieht man auch gut, wie das Ladeverhalten von Ladestand, Temperatur, Geschwindigkeit etc. abhängig ist, denn nicht immer kann maximal rekuperiert werden.
Fährt man zB. mit einem vollen Akku einen Berg hinunter, ist somit auch gut zu erkennen, dass (fast) nicht geladen werden kann. Die Momentanverbrauchsanzeige zeigt hier nur wenige kW und der blaue Bereich ist sehr klein. Es wird also hauptsächlich mechanisch gebremst.
Somit empfielt es sich nicht, in den Alpen oben am Berg zu laden und dann eine Passstraße hinunter zu fahren. Es gibt nämlich sogar am Großglockner eine Ladestation und in den Kommentaren wird darauf hingewiesen. Mit einem vollen Akku Berge wie den Glockner hinunterzufahren, halte ich für gefährlich.
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... nstr/2822/
ZOE Intens Q90 Atacama-Rot seit März 2017 | Leih-Fluence | ZOE Intens Q210 von Jänner 2015 bis 2.12.2016 (33500 km)
Fotowolf
 
Beiträge: 332
Registriert: Do 1. Jan 2015, 21:22
Wohnort: Schörfling, Österreich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste