Gebrauchte Zoe "ohne Batterie"

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Gebrauchte Zoe "ohne Batterie"

Beitragvon Alex1 » So 9. Jul 2017, 14:27

Robert hat geschrieben:
Interessant wäre der Fall:

Mein ZOE wird gestohlen und die Batterie ausgebaut. Das Fahrzeug wird wieder gefunden, ohne Batterie. :roll:

Blumenkiste oder Chance auf einen neuen Akku ?
Auf der E-Auto Route Europe(?) fuhr eine Zoe, die einen 41-kWh-Akku vom Vorndran eingebaut hatte, die dieser wiederum aus einem Unfallauto hatte. Geht also.
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 101.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10826
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: Gebrauchte Zoe "ohne Batterie"

Beitragvon Niev » So 9. Jul 2017, 22:46

Sorry wenn ich das evtl. überlesen haben sollte, aber gibt es irgendeine Begründung dafür, dass ich beim Kauf einer zoe ohne Akku keinen mietakku bekommen kann. Ich finde das derart absurd, dass man das kaum glauben und ich mir auch keine vernünftige Begründung zusammenreimen kann
Niev
 
Beiträge: 64
Registriert: So 12. Feb 2017, 08:28

Re: Gebrauchte Zoe "ohne Batterie"

Beitragvon Fluencemobil » So 9. Jul 2017, 23:53

Renault will damit alle zwingen, auch bei nichtbenutzung batteriemiete zu zahlen, bzw. Wenn man keinen Käufer findet.
Bei einm neuen Mietvertrag würde man ja eine neue Batterie mit 100% haben wollen und keine mit 80 oder 90%.

Die kosten könnte man ja umlegen.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Ich empfehle einen Batteriemietvertrag bei Renault mit einer Rechtsschutzversicherung zu kombinieren.
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1991
Registriert: So 16. Mär 2014, 10:23
Wohnort: Erfurt

Re: Gebrauchte Zoe "ohne Batterie"

Beitragvon Niev » Mo 10. Jul 2017, 07:16

Ich kenne die Bedingungen nicht, aber steht da, dass man jedenfalls eine neue Batterie bei Abschluss des Vertrages bekommt??
Könnte man ja ansonsten regeln. Das Renault will, dass ich weiter Miete zahle, das ist mir schon klar, aber ein Argument, welches mir es verständlicher macht, ist das für mich nicht.
Niev
 
Beiträge: 64
Registriert: So 12. Feb 2017, 08:28

Re: Gebrauchte Zoe "ohne Batterie"

Beitragvon Fluencemobil » Mo 10. Jul 2017, 09:58

Das Wort neu wird nirgens im Mietvertrag auftauchen.

Es wird wieder (schon öfter gehört von Renault + Renault Bank) so sein, das sie sagen, wenn ihnen unsere Antwort nicht gefällt, steht es ihnen frei uns über einen Rechtsanwalt zu kontaktieren. :(

Soll wahrscheinlich heisen, unsere Verträge sind so geschrieben, das wir keine Angst haben vor Gericht zu gehen.

Normalerweise gibt es ja für Autoersatzteile eine Versorgungsgarantie für ...? Jahre.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Ich empfehle einen Batteriemietvertrag bei Renault mit einer Rechtsschutzversicherung zu kombinieren.
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1991
Registriert: So 16. Mär 2014, 10:23
Wohnort: Erfurt

Re: Gebrauchte Zoe "ohne Batterie"

Beitragvon panoptikum » Mo 10. Jul 2017, 16:17

Fluencemobil hat geschrieben:
Normalerweise gibt es ja für Autoersatzteile eine Versorgungsgarantie für ...? Jahre.

Das ist reiner Gutwill der Hersteller und nicht verpflichtend.

Ich habe in meinem (neuen) Mietvertrag auch nichts über eine neue Batterie stehen. Es käme mir auch nicht in den Sinn, eine neue Batterie in einem gebrauchten Auto zu verlangen.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1317
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 13:30
Wohnort: Graz Ost

Vorherige

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast