Energieeffizientes Fahren, aber wie?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Energieeffizientes Fahren, aber wie?

Beitragvon wp-qwertz » Di 5. Jul 2016, 20:08

dass mit dem r kann sehr wohl passieren, warum auch immer. ist mir schon passiert und es war gott sei dank nix...

ja, das umschalten empfinde ich auch als etwas nervig, aber machbar. was mich dabei "stört", ist immer der ruck, den ich dabei spüre. das könnte eigentlich doch auch sanfter gehen.
geht es auch: mit dem pedal: du gibst gas, dass der zoe beim berg-ab-fahren eben nicht rekuperiert, sondern segelt. das geht und ist deutlich sanfter :!:
probier mal aus.
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5255
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Anzeige

Re: Energieeffizientes Fahren, aber wie?

Beitragvon Lenzano » Di 5. Jul 2016, 21:44

Im Tacho Display die halbrunde Energieanzeige einstellen und das Strompedal so betätigten, dass weder grün noch blauer Balken erscheint... Entspricht dem Segeln ohne schalten zu müssen. Erfordert Übung, ist aber einfacher.
7/14 Zoe Intens Q210 / EZ 05/13 83Tkm am 01.08.2018 SOH 94-97% / Bild
4/18 BMW i3 YelloStrom Edition 94Ah

22kW Bettermann Box
Podcast: http://www.cleanelectric.de

Model3 reserviert am 31.3.16 17:40 Uhr 8-)
Benutzeravatar
Lenzano
 
Beiträge: 535
Registriert: Do 19. Jun 2014, 09:02
Wohnort: Bayern

Re: Energieeffizientes Fahren, aber wie?

Beitragvon lautlos-unterwegs » Di 5. Jul 2016, 21:50

Lokverführer hat geschrieben:
So weit schalten kannst du nicht, da für R der Sperrhebel gedrückt werden muss, was zwischen N und D nicht der Fall ist.

Irgendjemand hier hat es aber trotzdem schon ausprobiert während der Vorwärtsfahrt auf R zu schalten, dann gehen die Rücklichter an, ansonsten passiert nichts schlimmes. Jedenfalls soweit meine ERinnerung an den Beitrag im Forum.


...die Rückfahrkamera - falls vorhanden -geht auch an.


Sent from my iPhone using Tapatalk
lautlos-unterwegs
 
Beiträge: 205
Registriert: So 3. Aug 2014, 13:39

Re: Energieeffizientes Fahren, aber wie?

Beitragvon Jack76 » Di 5. Jul 2016, 22:34

Lenzano hat geschrieben:
Im Tacho Display die halbrunde Energieanzeige einstellen und das Strompedal so betätigten, dass weder grün noch blauer Balken erscheint... Entspricht dem Segeln ohne schalten zu müssen. Erfordert Übung, ist aber einfacher.


Geht, finde es aber einfacher im BC einfach den Momentanverbrauch anzuzeigen. Diesen im Bedarfsfalle mit dem Speedpedal auf exakt 0KW zu halten ist dann ziemlich einfach....

Grüße
Jack
Jack76
 
Beiträge: 2426
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 23:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Energieeffizientes Fahren, aber wie?

Beitragvon Alex1 » Di 5. Jul 2016, 22:44

Lenzano hat geschrieben:
Im Tacho Display die halbrunde Energieanzeige einstellen und das Strompedal so betätigten, dass weder grün noch blauer Balken erscheint... Entspricht dem Segeln ohne schalten zu müssen. Erfordert Übung, ist aber einfacher.
Mir geht´s genau umgekehrt. Ich müsste ja laufend nachsteuern. Das ist schon beim Halten der max. 10 oder 20 kW nervig.

Und ich denke, gerade um die 1 bis 2 kW Leistung (plus oder minus) ist der Wirkungsgrad besonders schlecht. Da gab´s doch mal entsprechende Grafiken :?:

Aber ich muss das mit dem Strompedalsegeln mal ausprobieren.
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 98.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10559
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Vorherige

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste