Effizienz beim Beschleunigen/Rekuperieren

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Effizienz beim Beschleunigen/Rekuperieren

Beitragvon Hachtl » Fr 17. Jun 2016, 22:50

Was der Zoe fehlt ist ein einstellbarer Leistungsbegrenzer ...
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1999
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 22:02
Wohnort: Eggolsheim

Anzeige

Re: Effizienz beim Beschleunigen/Rekuperieren

Beitragvon eDEVIL » Fr 17. Jun 2016, 23:42

Ein Tempomat mit einstellbarer Toleranz bis max +-20 kmh wäre toll.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12098
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Effizienz beim Beschleunigen/Rekuperieren

Beitragvon Nothi » Sa 18. Jun 2016, 00:44

Hae, was?!? :? :shock: :!: :idea: :roll:
Der, der mit der Zoe und Twizy keine Probleme hat!
Stromaufwärts heisst die Devise! Twizy Sport seit 9/2013 und Zoe Life R240 seit 11/2015
Benutzeravatar
Nothi
 
Beiträge: 122
Registriert: Mo 9. Jun 2014, 21:32
Wohnort: Weinstadt

Re: Effizienz beim Beschleunigen/Rekuperieren

Beitragvon eve » Sa 18. Jun 2016, 06:22

Hachtl hat geschrieben:
Was der Zoe fehlt ist ein einstellbarer Leistungsbegrenzer ...


Das wär super. Habe jetzt nochmal beim e-up! drauf geachtet. Der erreicht so zwischen 25-35 km/h die maximale Leistung bei maximaler Beschleunigung. Begrenzt man die, bleibt das Anfahren zügig, nur das Drehmoment geht halt sehr früh in den Keller.

Was bei den Eco Modi genau passiert, weiß ja niemand so richtig. Wird nur v_max begrenzt? Oder auch die Heizleistung/Drehmoment/hassenichtgesehen?
Дворец, на который запрещено смотреть - Der Palast, auf den man nicht schauen darf (03/2018-ru/en UT)
Он вам не Димон - Doku über korrupte Machenschaften des russ. Premier Minister Dimitri Medwedjev (03/2017-ru/en UT)
Benutzeravatar
eve
 
Beiträge: 855
Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24

Re: Effizienz beim Beschleunigen/Rekuperieren

Beitragvon Hachtl » Sa 18. Jun 2016, 09:09

Also bei der Zoe wird auch die maximal abrufbare Leistung und die Klimatisierung begrenzt.
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1999
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 22:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: Effizienz beim Beschleunigen/Rekuperieren

Beitragvon umberto » Sa 18. Jun 2016, 09:12

eve hat geschrieben:
Was bei den Eco Modi genau passiert, weiß ja niemand so richtig. Wird nur v_max begrenzt? Oder auch die Heizleistung/Drehmoment/hassenichtgesehen?


Natürlich werden Heizleistung und abrufbare Leistung begrenzt (Leistungsbegrenzung kannst Du mit Kick-Down aufheben).

Drück doch mal ECO und wunder Dich wie verbrennerzäh Dein E-Auto plötzlich rumschleicht. :-)

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 4032
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: Effizienz beim Beschleunigen/Rekuperieren

Beitragvon samuel2612 » So 19. Jun 2016, 14:56

hab mich über die Antworten sehr gefreut, vor allem die Kennfelder...
Hab dann am Freitag mal in der Praxis annähernd volles Beschleunigen (max 56kW), dann konstante Geschwindigkeit halten oder ausrollen lassen und möglichst hohe Rekuperationsleistung auf meiner täglichen Strecke (130Km) ausprobiert.
Maximales Beschleunigung macht echt Spaß, aber Bremsen im maximalen Rekuperationsbereich eher nicht so.

Belohnt wurde diese Fahrweise mit einer geringeren Reichweite. Durch diese Fahrweise hat sich die Reichweite um 10 Km gegenüber meiner normalen Fahrweise verringert.
Am Montag versuch ichs mal mit Beschleunigung bis max. 20kW.
Die Antwort lautet immer 42!
samuel2612
 
Beiträge: 27
Registriert: So 22. Mär 2015, 14:54
Wohnort: Mittelfranken

Re: Effizienz beim Beschleunigen/Rekuperieren

Beitragvon umberto » So 19. Jun 2016, 19:39

samuel2612 hat geschrieben:
Am Montag versuch ichs mal mit Beschleunigung bis max. 20kW.


Da bin ich mal gespannt...ich glaube auch nicht, daß Vollast bei e-Autos der richtige Weg ist (Vollast ist was für Autos mit Drosselklappen).

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 4032
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: Effizienz beim Beschleunigen/Rekuperieren

Beitragvon samuel2612 » Di 21. Jun 2016, 12:59

Gestern hab ich den Versuch bis max. 20kW zu beschleunigen auf meiner täglichen Strecke durchgeführt. 20kW max. sind auf der Landstraße schon eine Herausforderung an die Nerven, sogar ein LKW ist schneller. Außerdem habe dabei bemerkt, dass ich an vielen Stellen noch mit 20kW beschleunige statt mit viel weniger die Geschwindigkeit zu halten oder zu segeln!

Zur Schonung meiner Nerven hab ich dann die Beschleunigung auf max. 30kW erhöht. Damit hat's gut geklappt und es war viel sparsamer als der Versuch mit starker Beschleunigung. Ich bin dann im Endergebnis auf eine ganz wenig höhere Kilometerleistung gekommen, als mit meiner normalen Fahrweise.
--> 56kW + max Rekuperieren = 153Km
--> 20-30kW + max Rekuperieren = 170Km
--> meine normale Fahrweise + sanftes Rekuperieren = 163Km
Die Antwort lautet immer 42!
samuel2612
 
Beiträge: 27
Registriert: So 22. Mär 2015, 14:54
Wohnort: Mittelfranken

Re: Effizienz beim Beschleunigen/Rekuperieren

Beitragvon motoqtreiber » Di 21. Jun 2016, 20:38

samuel2612 hat geschrieben:
ich fahre jetzt seit ca. 30000Km mit Zoe (Q210) durch die Gegend und frage mich immer wieder welche Methode beim Beschleunigen effizienter ist. Welche Erfahrung habt ihr gemacht?

Rekuperieren
1. mit wenig Rekuperation (-1 bis -4kW), dafür langsamer bergab (Hindernispotenzial ;) ).
2. mit hoher Geschwindigkeit bis kurz vors Ortsschild und dann im max. Rekuperationsbereich Geschwindigkeit abbauen


Ich denke, dass beim starken Rekuperieren mehr Energie anfällt als die Batterie so schnell verarbeiten kann. Also lieber sanfte Reku (es sei denn, es würde irgendwo zwischengepuffert)
Ich werfe bergab meine Stromfresser wie Heizung an, weil der Strom sonst ungenutzt ist.
Zuletzt geändert von motoqtreiber am Di 21. Jun 2016, 20:55, insgesamt 1-mal geändert.
Ciao,
motoqtreiber

(Dieses Jahr wird es ein VW e-up, Golf GTE, i3Rex oder ...) -> Es wurde ein etron!
motoqtreiber
 
Beiträge: 375
Registriert: Fr 22. Nov 2013, 00:40
Wohnort: Erlangen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste