12V Batterie, Leerlaufspannung

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

12V Batterie, Leerlaufspannung

Beitragvon FMercier » Fr 15. Dez 2017, 16:43

Hallo zusammen,

seit Mitte September fahre ich nun mit meiner gebrauchten Zoe (10-2014) umher und lese auch kreuz und quer hier im Forum.
Es gibt ja das Thema 12Batterie wechseln. Da ich die Zoe von einem Renault Händler gekauft habe, war sie auch gerade in der Werkstatt. Auf irgend einer Online Seite meines Wagens habe ich dann aber gesehen, dass sie im Oktober dran wäre mit Batteriewechsel.
Zu dem Thema habe ich mir dann so ein Anzeigeding für den Zigarettenanzünder/Bordsteckdose besorgt und eingesteckt. Irgend jemand hier sagte auch, er ließe das immer eingesteckt und so habe ich es auch getan.
Dabei ist mir folgendes aufgefallen:
- Die Spannung ist immer so um 13.4V +-0,2V - die Spannung kenne ich vom Verbrenner nur, wenn auch die Lichtmaschine läuft, ohne Ladung hat der 12V Akku eigentlich 12V ....
- die Spannung ist auch so hoch, wenn der Wagen geparkt ist

ich frage mich jetzt, ob der 12V Akku IMMER vom großen Antriebsakku nachgeladen wird, auch wenn die Zoe schläft oder ob ich eigentlich nur einen supertollen neuen Akku drin habe...

die 13.4V beunruhigen mich keines Falls aber ich habe den Eindruck, dass immer eine Ladung statt findet und dann wäre die Aussage der Spannung bezüglich des Batteriezustandes (12V) irreführend....

beste Grüße aus dem Süden von Hamburg ;-)
FMercier
 
Beiträge: 25
Registriert: So 17. Sep 2017, 18:10
Wohnort: Ohlenbüttel

Anzeige

Re: 12V Batterie, Leerlaufspannung

Beitragvon TomTomZoe » Fr 15. Dez 2017, 20:12

Ohne Ladung kann der 12V Akku auch deutlich über 12V haben :)

Der 12V Akku wird von Zoe nur dann geladen wenn sie eingeschalten ist.
Mit Einschalten und Stehen lassen kann man somit schlappe 12V Batterien wieder vollladen.

Bei der dritten Inspektion habe ich bewusst die 12V Batterie nicht wechseln lassen, weil sie noch top in Form ist da ich werktäglich 2-3h Zoe fahre und die 12V Batterie damit immer ausreichend geladen wird. (Meine Theorie ;))
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild (gemäß OBD-II LastCharge) 37 tkm
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853)
Bild (ab Ladeanschluß) 54 tkm
(Diesel 07/2017 verkauft)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 2544
Registriert: Do 25. Aug 2016, 13:22

Re: 12V Batterie, Leerlaufspannung

Beitragvon FMercier » Fr 15. Dez 2017, 20:39

soweit schlüssig - aber wenn Zoe anfängt, den 12V Akku zu laden, müsste dann nicht auch was mit der angezeigten Spannung passieren?
Meine Anzeige wirkt da wie eingefroren, was aber einen guten 12V Akku nicht ausschließt und wenn Zoe im Schlaf den 12V Akku kontinuierlich lädt, müsste ja auch was mit dem großen Akku passieren ... irgendwann ....

ich gehe dann einfach mal auch davon aus, dass mein 12V Akku auch top in Form ist - im optimalsten Fall haben die bei der letzten Inspektion (zu meinem Kauf) den ja vorsorglich gewechselt (?) ... und in 9 Tagen bekomme ich Besuch vom dicken Roten mit dem weißen Bart "gg"....

schönes Wochenende ;-)
FMercier
 
Beiträge: 25
Registriert: So 17. Sep 2017, 18:10
Wohnort: Ohlenbüttel

Re: 12V Batterie, Leerlaufspannung

Beitragvon ecopowerprofi » Fr 15. Dez 2017, 23:13

FMercier hat geschrieben:
er ließe das immer eingesteckt und so habe ich es auch getan.

Würde ich nicht machen. Je nach Konstruktion ziehen die ganz schön viel und wenn das Auto länger steht ist die 12 V Batterie leer und kannst Dir ne neue 12 V Batterie kaufen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3112
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: 12V Batterie, Leerlaufspannung

Beitragvon Wiese » Fr 15. Dez 2017, 23:22

Hallo FMercier

Ein voll geladener Bleiakku hat fast exakt 14 Volt. 13,x ist also absolut ok. Sollte er dauerhaft unter 13 Volt ohne Last gehen, ist er nicht mehr fitt.
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab Mai 2006 Honda Civic Hybrid
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:
Wiese
 
Beiträge: 701
Registriert: Di 14. Mär 2017, 19:01
Wohnort: Stutensee

Re: 12V Batterie, Leerlaufspannung

Beitragvon Djadschading » Sa 16. Dez 2017, 08:23

ecopowerprofi hat geschrieben:
FMercier hat geschrieben:
er ließe das immer eingesteckt und so habe ich es auch getan.

Würde ich nicht machen. Je nach Konstruktion ziehen die ganz schön viel und wenn das Auto länger steht ist die 12 V Batterie leer und kannst Dir ne neue 12 V Batterie kaufen.


Völliger Unsinn, Zoe schaltet nach 15(?) Minuten das ganze Boardnetz ab. Somit sind Stromfresser ohne Strom.
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210 bis März 2018
--> März 2018 - Ioniq white 28kwh
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 762
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 20:46

Re: 12V Batterie, Leerlaufspannung

Beitragvon UliZE40 » Sa 16. Dez 2017, 08:30

Wenn die Steckdose mit Spannung versorgt wird ist ZOE immer wach und folglich speist der DCDC-Wandler das 14V-Netz mit exakt 13,5V.
Die Leerlaufspannung des Bleiakkus kannst du dort also nie messen. Der Kauf des „Messsteckers“ war sinnlos. Kannst ihn aber andererseits als Lampe sorgenfrei immer stecken lassen. :lol:
Für die Leerlaufspannung müsstest du an den OBD-Stecker ran und nach dem verriegeln des Fahrzeugs ausreichend lange warten bis die Tiefschlafphase eintritt und der DCDC abschaltet bzw. das HV-Schütz öffnet.
UliZE40
 
Beiträge: 1165
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 21:14

Re: 12V Batterie, Leerlaufspannung

Beitragvon ecopowerprofi » Sa 16. Dez 2017, 09:49

Djadschading hat geschrieben:
Zoe schaltet nach 15(?) Minuten das ganze Boardnetz ab

Kann nicht sein, da die komplette Elektronik (Türfernbedienung, Timer Standheizung usw.) aus der 12V versorgt werden und weiter aktiv bleiben müssen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3112
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: 12V Batterie, Leerlaufspannung

Beitragvon HubertB » Sa 16. Dez 2017, 10:31

Die 12V Steckdose wird abgeschaltet wenn Zoe einschläft.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2605
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: 12V Batterie, Leerlaufspannung

Beitragvon ecopowerprofi » Sa 16. Dez 2017, 11:09

UliZE40 hat geschrieben:
Für die Leerlaufspannung müsstest du an den OBD-Stecker ran und nach dem verriegeln des Fahrzeugs ausreichend lange warten bis die Tiefschlafphase eintritt und der DCDC abschaltet bzw. das HV-Schütz öffnet.

Das sind wieder die Smartphone-Nerds. Nach dem Einschlafen / Abschalten kann man mit einem Voltmeter die Spannung direkt an der 12V Batterie mal messen. Nach meiner Erinnerung war es früher mal so üblich. :lol:
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3112
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige


Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste