ZOE - Vmax Sperre & 0-100 Beschleunigung

Elektromotor, Steuerung, Getriebe, Reifen des Renault ZOE

Re: ZOE - Vmax Sperre & 0-100 Beschleunigung

Beitragvon Uwe » Mi 28. Nov 2012, 17:30

Ich will ja auch kein Spielverderber sein - Aber Nino hat recht. Die Drehmomentkurve des Synchronmotors ist bei niedrigen Drehzahlen am höchsten und sinkt dann stark ab.

Das kann man auch am Diagramm für den Fluence sehen (Folie 6, blau ist Drehmoment):

http://www.conti-online.com/generator/www/de/de/continental/automotive/general/powertrain/download/2012_wien_vortrag_uv.pdf

Für den ZOE wird's nicht anders sein. Auf jeden Fall ist für's Beschleunigen das Drehmoment entscheidend. Weshalb ich fürchte, dass es im oberen Geschwindigkeitsbereich sehr mau aussieht, denn der Motor muss ja schon die Fahrwiderstände für die jeweilige Geschwindigkeit überwinden und nur was "übrig" ist, kann noch zum Beschleunigen genutzt werden. Übrigens sinkt irgendwann die Leistung auch und damit begrenzt sich das Ganze schnell von selbst.
Benutzeravatar
Uwe
 
Beiträge: 28
Registriert: So 30. Sep 2012, 16:28
Wohnort: Vorderpfalz

Anzeige

Re: ZOE - Vmax Sperre & 0-100 Beschleunigung

Beitragvon Guy » Do 29. Nov 2012, 20:09

Theoretisch ist E-Tuning schon denkbar. Ist ja nichts anderes als heute schon vielfach mit Verbrennern gemacht wird.

Renault / Conti werden in Steuerung und Motor gewisse Sicherheitsreserven eingeplant haben. Vielleicht nicht unbedingt bei der Höchstgeschwindigkeit, da das Leistungsvermögen des E-Motors in diesem Bereich auch von der Spannung bestimmt wird, bei der Beschleunigung sollte dies jedoch relativ einfach über die Steuerung möglich sein.

Ich bin mir sicher, dass es irgendwann Anbieter für solch ein Tuning geben wird, vielleicht noch nicht mit dem ZOE, sobald der Markt dafür da ist, wird ihn jemand bedienen. Mit entsprechender Garantie etc.

Problematisch könnte da allerdings die gemietete Batterie sein. Bemerkt man solch eine Eingriff, könnte Renault evtl Schadensersatz verlangen.

Guy
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: ZOE - Vmax Sperre & 0-100 Beschleunigung

Beitragvon axlk69 » Fr 7. Dez 2012, 13:46

Robert hat geschrieben:
Ich kenne mich da leider überhaupt nicht aus...Aber ich bin dabei ! :D

Um es mit den Worten Frau Geissens zu sagen:
Rrrrrrrrrrrobert, da kannst Du doch nicht machen! :mrgreen:
Pfui aber auch zu 160. Die sind ja gar nicht erlaubt!
Schäm Dich :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :lol: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: ZOE - Vmax Sperre & 0-100 Beschleunigung

Beitragvon axlk69 » Fr 7. Dez 2012, 13:54

BuzzingDanZei hat geschrieben:
Das Drehmoment des Elektromotors sinkt ja mit steigender Drehzahl. Trotzdem denke ich, würde er mehr als 135km/h schaffen können. Aber wie EVPlus mit dem Fluence bereit berichtet hat, kann man der Akkustandsanzeige beim Tempo von 130 beim Fallen zusehen. Das würde dann bei 160 noch deutlicher sein.

Die Akkutechnik dürfte da weniger ein Problem sein, sonst könnte ein Tesla nicht 200 fahren. Das ganze wird man sicherlich im ZOE auch ändern können, allerdings könnte das gerade im Hinblick auf die Garantie ein Problem sein. Dank der LIVE Services ist man ja auch "always on" mit Renault verbunden.


Bei technischen Änderungen bzw. bei "Softwaretuning" Versuchen kann ich mir schon vorstellen, dass renault Stress macht. Was ist aber, wenn der Bursche (in meinem Fall der Fluence) sowieso weit über Werksangabe läuft?
Mir ist mal aus Versehen (sorry Robert) der Gasfuß ausgekommen und da wurdens mit Rückenwind und Heimweh 148 kmH.
Irgendwie klappt das mit der Abregelung wohl nicht so toll!
Ich meine, man fährt es in Hinblick auf die Reichweite ja sowieso nicht aus, aber extra betteln, dass die Herrschaften die elktronische Begrenzung nachjustieren, werde ich sicher auch nicht! 8-)
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: ZOE - Vmax Sperre & 0-100 Beschleunigung

Beitragvon axlk69 » Fr 7. Dez 2012, 13:55

BuzzingDanZei hat geschrieben:
Das Drehmoment des Elektromotors sinkt ja mit steigender Drehzahl. Trotzdem denke ich, würde er mehr als 135km/h schaffen können. Aber wie EVPlus mit dem Fluence bereit berichtet hat, kann man der Akkustandsanzeige beim Tempo von 130 beim Fallen zusehen. Das würde dann bei 160 noch deutlicher sein.

Die Akkutechnik dürfte da weniger ein Problem sein, sonst könnte ein Tesla nicht 200 fahren. Das ganze wird man sicherlich im ZOE auch ändern können, allerdings könnte das gerade im Hinblick auf die Garantie ein Problem sein. Dank der LIVE Services ist man ja auch "always on" mit Renault verbunden.


Bei technischen Änderungen bzw. bei "Softwaretuning" Versuchen kann ich mir schon vorstellen, dass renault Stress macht. Was ist aber, wenn der Bursche (in meinem Fall der Fluence) sowieso weit über Werksangabe läuft?
Mir ist mal aus Versehen (sorry Robert) der Gasfuß ausgekommen und da wurdens mit Rückenwind und Heimweh 148 kmH.
Irgendwie klappt das mit der Abregelung wohl nicht so toll!
Ich meine, man fährt es in Hinblick auf die Reichweite ja sowieso nicht aus, aber extra betteln, dass die Herrschaften die elktronische Begrenzung nachjustieren, werde ich sicher auch nicht! 8-)
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: ZOE - Vmax Sperre & 0-100 Beschleunigung

Beitragvon Robert » Fr 7. Dez 2012, 14:42

Axl, Axl, tststs nichts als Ausreden. :mrgreen:
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4346
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: ZOE - Vmax Sperre & 0-100 Beschleunigung

Beitragvon Rogriss » Fr 7. Dez 2012, 15:35

Begrenzer/ Tacho sind immer so eine Sache...

Also meine Mia läuft bergabwärts auf der Autobahn auch 129. Nur weils nicht mehr beschleunigt heissts nicht dass der Schwung nicht weitergetragen wird ;)
Dabei ist sie offiziell bei 100 begrenzt und dürfte laut Zulassung nicht mehr als 91 fahren.

Wobei das Immer Tacho-Angaben sind. Quervergleiche mit dem Navi haben (wie auch bei meinen alten PWs) eine Abweichung von fast 10km/h bei Geschwindigkeiten über 100 ergeben. Unter 100 scheinens 6-7 zu sein. Um die 50 ist der Tacho dann gleichauf mit dem navi.
Benutzeravatar
Rogriss
 
Beiträge: 732
Registriert: Do 15. Nov 2012, 10:33

Re: ZOE - Vmax Sperre & 0-100 Beschleunigung

Beitragvon Jogi » Fr 7. Dez 2012, 16:53

axlk69 hat geschrieben:
Mir ist mal aus Versehen (sorry Robert) der Gasfuß ausgekommen und da wurdens mit Rückenwind und Heimweh 148 kmH.
Irgendwie klappt das mit der Abregelung wohl nicht so toll!


Ich glaube, da regelt gar nix ab.

Wie gesagt, bei meinem Kangoo steht Vmax auf 200km/h, ich könnte mir gut vorstellen daß das beim Fluence auch so ist.

Wenn die Karre das nächste mal in der Werkstatt am Laptop hängt, lass dir doch mal den Wert zeigen.


Gruß Jogi
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3188
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: ZOE - Vmax Sperre & 0-100 Beschleunigung

Beitragvon Vanellus » So 30. Jun 2013, 14:26

Dass der Zoe auf 135 abgeregelt ist, ist gut und vernünftig und wer in der Schule beim Dreisatz aufgepasst hat, kann das auch nachvollziehen. Der Motor leistet 65 kW, nehmen wir mal 66 kW, weil es sich besser rechnen lässt. Das würde für rund 180 km/h reichen. Wer da glänzende Augen bekommt, dem sei folgendes gesagt:
Der Akku hat eine Kapazität von 22 kWh. Wenn ihm 66 kW entnommen werden, sieht die Rechnung so aus:
22kWh : 66 kW = 0,3 h, also 20 Minuten. 20 Minuten mit 180 km/h reichen für 60 Kilometer. Genau da müsste also die Ladesäule stehen. Alles nur Theorie daher, in der Praxis würde die Strecke mit 180 km/h viel kürzer sein, vorausgesetzt Akku und Motor machen das thermisch mit. Wer also will das: nach 10 oder 15 Minuten mit 180 nachladen zu müssen? Renault jedenfalls nicht und das kann ich gut verstehen. Irgendwelche Chip- getunten Hirnis bleiben nach 15 Minuten Autobahn liegen und BILD titelt irgendeinen Schwachsinn. Tolle Werbung.
Zoe heißt auch: anders fahren.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1371
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: ZOE - Vmax Sperre & 0-100 Beschleunigung

Beitragvon Efan » So 30. Jun 2013, 14:36

Vanellus hat geschrieben:
...
Zoe heißt auch: anders fahren.


Genau DAS sollte man aber dem mündigen Fahrer überlassen, gerne mit Ausschlußklausel bei der Mobilitätsgarantie, so daß man das eventuelle Abschleppen zur nächsten Ladesäule selber bezahlen müßte.
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Antrieb, Elektromotor

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast