ZOE Beschleunigung

Elektromotor, Steuerung, Getriebe, Reifen des Renault ZOE

ZOE Beschleunigung

Beitragvon BuzzingDanZei » Mo 9. Jul 2012, 22:57

Sagt mal, was glaubt ihr, welche Beschleunigung der ZOE von 0-100 km/h haben wird? Renault hält sich da komischerweise komplett bedeckt und was ich sonst so im Netz finden kann, ist sehr widersprüchlich. Mal ist von 8.1 Sekunden die Rede, mal von 13,7 Sekunden.

Mehr als 13 Sekunden hat der Fluence Z.E., der aber auch 200kg mehr wiegt. Dafür aber zumindest 7PS mehr hat. Acht Sekunden würde ich außerdem für extrem schnell erachten und halte es daher für unwahrscheinlich. Freuen tät es mich allerdings schon, wenn er seiner sportlichen Optik gerecht werden würde und auch mal nen flotten Ampelstart hinlegen könnte! 8-)
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2594
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Anzeige

Re: ZOE Beschleunigung

Beitragvon evolk » Mo 9. Jul 2012, 23:34

8,1 kann ich mir nicht vorstellen. Die E-Autos sind halt von 0 - 50 km/h meist super schnell beim Beschleunigen, da selbst Kangoo u. Fluence, von 50 - 100 schauts dann meist schlechter aus.

Ich würde eher so auf 10 oder 11 sec. tippen. Konkrete Infos hab ich aber leider auch noch nicht gefunden. :?
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 934
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: ZOE Beschleunigung

Beitragvon BuzzingDanZei » Di 10. Jul 2012, 07:37

Ja, gebe ich dir recht. 10-11 Sekunden halte ich auch für realistisch.
Was ich wirklich nicht verstehe ist, warum Renault alles veröffentlicht hat an technischen Daten und Ausstattung und nur den Beschleunigungswert so geheim hält. :o
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2594
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: ZOE Beschleunigung

Beitragvon BuzzingDanZei » Di 10. Jul 2012, 09:32

Ich habe Renault Z.E. per Facebook angeschrieben und nach der Beschleunigung gefragt, da diese nirgends im Netz zu finden ist. Folgende Antwort habe ich erhalten:

Hi, you can't find it on purpose! We haven't communicated yet on this subject. However, I can tell you that Fluence Z.E. accelerates from 0 to 50km/h in 4.1 seconds.


Ich weiß jetzt nicht, ob ich das gut oder schlecht finden soll. Entweder es ist so schlecht, dass sie das möglichst lange geheim halten wollen, oder aber es ist so gut, dass sie sich diesen Werbeffekt für den Launch aufbewahren. :geek:
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2594
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: ZOE Beschleunigung

Beitragvon Guy » Di 10. Jul 2012, 10:22

Ich würde von um die 12 - 13 Sekunden auf 100 ausgehen.

Zum Vergleich:
Der Nissan Leaf ist knapp 150 kg schwerer, hat jedoch auch 21 PS mehr und beschleunigt in 11,9 Sekunden auf 100

Habe die Daten des ZOE mal aus Spaß in einen Online Beschleunigungsrechner eingegeben:
http://www.060calculator.com/
Der sagt 12,597 Sekunden auf 100.
Ohne die genauen Daten natürlich alles ein wenig Spekulation, irgendwo im Bereich 11 - 13 wirds wohl am Ende liegen
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: ZOE Beschleunigung

Beitragvon BuzzingDanZei » Di 10. Jul 2012, 15:34

Dieser Rechner ist allerdings sicher auf termische Motoren ausgelegt, welche eine stark dynamische Drehmomentkurve haben. Ein Elektromotor mit fast linear horizontaler Drehmomentkurve findet sich da nicht unbedingt wieder. Aber du wirst recht haben, irgendwo zwischen 11-13 Sekunden wird es sein.

Der ZOE Preview wurde allerdings mit 8.1 Sekunden angegeben und hatte noch weniger Leistung als das heutige Serienmodell. Gibt es vielleicht deutliche Unterschiede in der Antriebseinheit? Vergleicht man die Elektroautos auf dem Markt, trifft man auf einige Widersprüche. Der Smart hat zum Beispiel für seine 75PS recht wenig Drehmoment, beschleunigt aber trotzdem gut, dank geringem Gewicht. Hab da mal eine Übersicht gemacht:

Bild

Beim Leaf kommt noch eine Einschränkung dazu. Die 109 PS hat er nur für maximal 30 Minuten. Das klingt so, als ob Nissan da für eine "kurze" Zeit ein Extrapfund drauflegt. Sowas in der Art könnte Renault ebenfalls tun. Ist ja nicht neu, dass Elektromotoren kurzzeitig gut überlastbar sind.

Ich bin der Meinung, dass Renault da aus Marketinggründen hinterm Berg hält. Der Wagen hat eine deutlich sportive Optik insgesamt. Ihm stände also eine gute Dynamik sehr gut. Mir will sonst kein Grund in den Kopf, warum Renault ausgerechnet diese eine Zahl so geheim hält.
Ob der Wunsch Vater des Gedanken ist, wird sich dann im Herbst zeigen. :o
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2594
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: ZOE Beschleunigung

Beitragvon STEN » Di 10. Jul 2012, 16:46

Wenn er etwas unter die 13 Sek. für 0-100km/h käme, so wäre ich schon zufrieden.
Habe kürzlich den SMART ED (35kW-Version) gefahren, der ging bis 50km/h richtig flott,
und dann hatte man den Eindruck, dass die Elektronik ihm einen Dämpfer verpaßt.
Von 50 auf 80km/h waren das gefühlte 20 sec.

Will nur sagen: Auch die Elektronik, oder die eingespielte Firmware kann den Wagen zur Schonung
der Regler / Akkus zwingen.

Da wird es ein weites Betätigungsfeld für SW-Entwickler geben.
(PS.: Leistungssteigerung durch Akku Vorwärmung, oder im Betrieb Kühlung...)
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: ZOE Beschleunigung

Beitragvon EVplus » Di 10. Jul 2012, 17:20

BuzzingDanZei hat geschrieben:
Beim Leaf kommt noch eine Einschränkung dazu. Die 109 PS hat er nur für maximal 30 Minuten. Das klingt so, als ob Nissan da für eine "kurze" Zeit ein Extrapfund drauflegt. Sowas in der Art könnte Renault ebenfalls tun. Ist ja nicht neu, dass Elektromotoren kurzzeitig gut überlastbar sind.



WOW , 109PS für 30 Minuten wäre super.

109PS = 80 kW x 0,5h entspricht 40 kWh Leistung.

Kann ich nicht ganz glauben.

Der Leaf soll doch nur 24kWh Akkukapazität haben . Wie soll er da 30 Minuten lang, ohne Unterbrechnung 109 PS Leistung liefern können ??

Beste Grüsse EVplus
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: ZOE Beschleunigung

Beitragvon BuzzingDanZei » Di 10. Jul 2012, 23:03

EVplus hat geschrieben:
]

WOW , 109PS für 30 Minuten wäre super.

109PS = 80 kW x 0,5h entspricht 40 kWh Leistung.

Kann ich nicht ganz glauben.

Der Leaf soll doch nur 24kWh Akkukapazität haben . Wie soll er da 30 Minuten lang, ohne Unterbrechnung 109 PS Leistung liefern können ??


Stimmt, du hast recht, das macht ja garkein Sinn! Komisch...


@STEN
Hatte auch gelesen, dass die Vorserien Smart ED sehr lahm waren. Soll beim Neuen aber nun ganz anders sein vom Fahrspaß.
Freue mich dann aber auch auf die "Chiptuner" :D
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2594
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: ZOE Beschleunigung

Beitragvon BuzzingDanZei » Fr 13. Jul 2012, 09:46

Ok, mein Wunsch wurde nicht erfüllt. In der neuen Preisliste mit aktualisierten technischen Daten steht es nun schwarz auf weiß.

http://www.renault-wien.at/web/images/pdfs/pl/zoe_pl

Der ZOE braucht von 0-100 km/h lange 13,5 Sekunden. :?

Die 88 PS Leistung sind auch nur kurzzeitig, Dauerleistung beträgt lediglich 59 PS :(


Hatte mir da schon etwas mehr Sportlichkeit erhofft.
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2594
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Antrieb, Elektromotor

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast