Zukunft Batteriemiete

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Zukunft Batteriemiete

Beitragvon BED » Sa 28. Nov 2015, 19:50

Bei Flex ist es egal, wie viel km pro Jahr gefahren werden.
In Deinem Beispiel kannst Du auch wie folgt vorgehen:

1. Jahr: 0 km
2. Jahr: 0 km
3. Jahr: 45.000 km

36 Monate = 3(!) Jahre ;-)

Es erfolgt keine Kontrolle bzw. Zwischenabrechnung der Kilometer pro Jahr.
Die Abrechnung wird erst am Ende gemacht - und es gibt ggf. eine Rückerstattung oder eine Nachzahlung.

Ich finde es gut, weil ich Null Risiko mit der Batterie habe. Nach 3 Jahren gibt es hoffentlich ein neues Tarifmodell - daher würde ich maximal auf 3 Jahre abschließen (mit dem Risiko, dass die Inflation zuschlägt).
BED
_____________________________________________________________________________________________
B250e | ZOE R90 | Model3 reserviert am 31.03.16 | EQ-Fan
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 624
Registriert: So 10. Mai 2015, 00:54

Anzeige

Re: Zukunft Batteriemiete

Beitragvon Vanellus » Sa 28. Nov 2015, 20:27

Es ist so, wie BED sagt.
Mark83 hat geschrieben:

Muss ich mich entscheiden ob ich die nicht genutzten km ausbezahlt bekomme oder in das nächste Jahr mitnehmen will?


Du hast doch schon selbst völlig richtig festgestellt, dass du die km beliebig zwischen den Jahren innerhalb der Mietdauer verschieben kannst, wieso fragst du dann nach "in das nächste Jahr mitnehmen"?
Ich muss nicht jährlich, monatlich, wöchentlich, täglich mitteilen, wieviel km ich gefahren bin. Am Ende, bei mir nach 3 Jahren, wird abgerechnet. Da muss ich die gemieteten 45.000 km möglichst genau treffen.
Ich könnte die auch im letzten halben Jahr zusammenfahren und ihn zuvor 2,5 Jahre einmotten. Deshalb macht es auch keinen Sinn, den Vertrag aussetzen zu wollen.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1336
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Zukunft Batteriemiete

Beitragvon Mark83 » Sa 28. Nov 2015, 22:52

Ok, jetzt habe ich das verstanden, danke euch.
Mark83
 
Beiträge: 77
Registriert: Do 22. Okt 2015, 13:21

Re: Zukunft Batteriemiete

Beitragvon Berndte » So 29. Nov 2015, 09:10

Und wenn es zum Mietzeitende (zB nach 3 Jahren) überhaupt nichts passt, dann kann man bis 3 Monaten vor Ablauf noch in einen anderen Tarif wechseln. Das zählt dann ab Vertragsende.

Wenn man also insgesamt 3000km mehr gefahren ist, dann wechselt man in einen Tarif mit 1000km/Jahr Mehrkilometer.
Man zahlt dann zwar die Raten nach, aber das ist besser, als die "Strafkilometer" zu zahlen.
Hier gab es aber irgendwo einen Excel-Rechner, bei wie viel Überschreitung die Mehrkilometer oder ein Wechseln besser ist.
Oder selber den Taschenrechner rauskramen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5457
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Zukunft Batteriemiete

Beitragvon AbRiNgOi » So 29. Nov 2015, 10:50

Na ja, die Rechnung schaffe ich auch ohne Taschenrechener. Es ist immer besser zu viel Kilometer angegeben zu haben, als umgekehrt. Weil einem 5ct / km zurückerstattet werden, die Mehrkilometer aber nur 3,3 - 3,6ct/km im Monatspaket kosten. Es ist halt vertraglich festgelegt, dass man nur bei Überschreitung von 20% der Kilometerleistung berechtigt ist eine neue kilometerleistung fest zu legen, sonst würde ich ja kurz vor Ablauf einige Hundert Euro für 50,000km hinlegen und dan 150% des Geldes wegen nicht gefahrener Kilometer zurückverlangen.
Ich bin gerade 32% drüber, also wenn man die Monate einzeln rechnet, bei 1250km/Monat und mit dem Alter Multipliziert, diese dann zur tatsächlichen Kilometerleistung in Verhältnis setzt. Habe einen Brief geschrieben und sofort den neuen Vertrag bekommen, wollte zwar nur auf 45.000km@3Jahre hochsetzen, die nette Dame meinte aber ob ich nicht gleich auf 52.500km@3Jahre gehen soll und hat mir beide Verträge geschickt. ich kann nun entscheiden, wieviel ich kurz vor Weihnachten investeren will, weil die Nachzahlung auf die hohe Kilometerleistung wäre 450€ und dann 94€ Monatlich... Der Gewinn im Juni wären dann über 100€ ! (um ca. 1,5ct billigere Kilometer oder um 1,5ct höhere rückerstattete Kilometer)
Das ergibt einen Gewinn von 22% in 8 Monaten. Wenn man aber natürlich 12% Sollzinsen auf dem überzogenem Konto zahlt, bleibt es ein Nullsummenspiel....
PS: jetzt hab ich doch einen Taschenrechner gebraucht ....

Nachtrag: Gerade ist mir die Erkenntnis gekommen, dass ich einfach erst im März hätte nachfragen sollen, das wäre die billigste Methode gewesen, vorallem weil mir die Überstunden aus 2015 erst im April 2016 ausbezahlt werden...
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2964
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Zukunft Batteriemiete

Beitragvon Mark83 » So 29. Nov 2015, 10:58

Ihm, also in den aktuellen Vertragsdetails steht das aber so drinnen:

• 5 Ct./Mehrkilometer am Ende der Vertragslaufzeit
• Gutschrift von 1,7 Ct./Minderkilometer am Ende der Vertragslaufzeit

Also heißt ich zahle 5 Ct. für jeden Kilometer außerhalb der Vertragszeit, und bekomme nur 1,7Ct. / Kilometer zurück welche ich nicht verbraucht habe. Deine Rechnung stimmt nicht ;-)


Bei 3000km zu viel muss ich also nicht gleich in den Z.E. Flex 20000km/Jahr für 102€/Monat, sondern vereinbare vor dem Vertragende einfach einen Vertrag dazwischen, heißt Renault ist das sehr Flexibel?
Das würde dann bei den 3000km Sinn machen, ansonsten sind jetzt 0,05€ /km auch nicht die Welt, wenn man bedenkt das ich durch das Carsharing mindestens 30 Ct. /km verlange wenn zu viel gefahren wird.
Mark83
 
Beiträge: 77
Registriert: Do 22. Okt 2015, 13:21

Re: Zukunft Batteriemiete

Beitragvon AbRiNgOi » So 29. Nov 2015, 11:06

In meinem Vertrag steht: Wenn der Mieter Verbraucher ist, erfolgt die Verrechnung der Minderkilometer in gleicher Art und Weise und zum selben Satz wie die Mehrkilometer abgerechnet wurden. Ist der Mieter Unternehmer [...] ein drittel des Satzes.
Gab's diesbezüglich im neuen Vertrag eine Änderung???

(Kapitel 7.12)
Zuletzt geändert von AbRiNgOi am So 29. Nov 2015, 11:07, insgesamt 1-mal geändert.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2964
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Zukunft Batteriemiete

Beitragvon Tho » So 29. Nov 2015, 11:07

Vorsicht, Deutschland Österreich ist hier ein Unterschied. ;)
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5620
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Zukunft Batteriemiete

Beitragvon Karlsson » So 29. Nov 2015, 12:42

Torwin hat geschrieben:
Mich stört an der Batteriemiete bei Renault, dass keine Alternative dem Kunden in Form vom Kaufakku geboten wird (wie beim Smart oder Leaf). Ich will selbst entscheiden können, was für mich besser ist.

Beim Smart sieht es beim Kaufakku doch nicht besser aus. Du kannst zwar einmal kaufen, kriegst Ersatz dann aber nur noch zum Mondpreis von >12.000€. Auch kannst Du den gebrauchten Akku zwar kaufen, aber immer nur zum Neupreis.
Gleichzeitig ist die Akkumiete da attraktiver als bei Renault, da billiger und nicht von den Kilometern abhängig.

Gut ist es eigentlich nur beim Leaf, wo man den Akku für ca 6000 kaufen und für ca 5000 erneuern lassen kann.
Leider war der Einstandspreis für einen 3-jährigen um 5 Jahre Akkumiete höher und dann kann der AC nur so langsam laden und das 2012er Modell hatte noch keine Wärmepumpe und auch weniger Reichweite als der Zoe und die Optik sprach auch nicht für den Leaf.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12602
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: HeinHH und 4 Gäste