Zoe Q90 41kWh

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Zoe Q90 41kWh

Beitragvon plexi32 » Mi 9. Aug 2017, 10:35

Hallo, ich bin gerade dran mir ne Zoe zu kaufen.

Mein Profil: Viel Kurzstrecke, aber ab und an auch mal länger, 350-600km.

Deswegen soll es der Q90 mit großem Akku werden.

Nun hat der Q90 aber wohl Probleme mit Ladeabbrüchen und hat ja auch nen um ca. 10% höheren Strombedarf!?

Macht es trotzdem Sinn sich das Auto zu kaufen?

Frank

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
plexi32
 
Beiträge: 29
Registriert: So 9. Jul 2017, 17:20

Anzeige

Re: Zoe Q90 41kWh

Beitragvon Twizyflu » Mi 9. Aug 2017, 11:21

Ladeabbrüche nicht, aber er drosselt die Ladung recht flott herunter, ist aber bis 60% immer noch flotter als ein R90 mit max. 22 kW insofern wenn dann Q90.
Obwohl der Q90 ein wenig mehr verbraucht als das R90 Modell - das war beim R240 auch schon so.

Ob es sonst Sinn macht musst du selbst anhand von Ausstattung, Preis und Garantie bewerten.
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18560
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Zoe Q90 41kWh

Beitragvon plexi32 » Mi 9. Aug 2017, 11:59

Twizyflu hat geschrieben:
Ladeabbrüche nicht, aber er drosselt die Ladung recht flott herunter, ist aber bis 60% immer noch flotter als ein R90 mit max. 22 kW insofern wenn dann Q90.
Obwohl der Q90 ein wenig mehr verbraucht als das R90 Modell - das war beim R240 auch schon so.

Ob es sonst Sinn macht musst du selbst anhand von Ausstattung, Preis und Garantie bewerten.
Ja, runterdrosseln ist ok für mich. Mir ging es nicht um das Auto an sich, das habe ich schon bewertet und mich dafür entschieden.

Aber es sollte halt nicht zu häufigen Ladeabbrüchen kommen.

Gehe ich recht in der Annahme, das der Q90 (analog Q210) auch eine Akkutemperierung hat? Wäre ja ein weiteres Argument pro Q90.



Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
plexi32
 
Beiträge: 29
Registriert: So 9. Jul 2017, 17:20

Re: Zoe Q90 41kWh

Beitragvon plexi32 » Mi 9. Aug 2017, 12:00

Twizyflu hat geschrieben:
Ladeabbrüche nicht, aber er drosselt die Ladung recht flott herunter, ist aber bis 60% immer noch flotter als ein R90 mit max. 22 kW insofern wenn dann Q90.
Obwohl der Q90 ein wenig mehr verbraucht als das R90 Modell - das war beim R240 auch schon so.

Ob es sonst Sinn macht musst du selbst anhand von Ausstattung, Preis und Garantie bewerten.
Ja, runterdrosseln ist ok für mich. Mir ging es nicht um das Auto an sich, das habe ich schon bewertet und mich dafür entschieden.

Aber es sollte halt nicht zu häufigen Ladeabbrüchen kommen.

Gehe ich recht in der Annahme, das der Q90 (analog Q210) auch eine Akkutemperierung hat? Wäre ja ein weiteres Argument pro Q90.



Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
plexi32
 
Beiträge: 29
Registriert: So 9. Jul 2017, 17:20

Re: Zoe Q90 41kWh

Beitragvon panoptikum » Mi 9. Aug 2017, 12:32

plexi32 hat geschrieben:
Gehe ich recht in der Annahme, das der Q90 (analog Q210) auch eine Akkutemperierung hat? Wäre ja ein weiteres Argument pro Q90.

Kühlung über die WP haben ALLE Zoes. Bei der Heizung der (R/Q)90er Modelle scheiden sich die Geister.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Zoe Q90 41kWh

Beitragvon Twizyflu » Mi 9. Aug 2017, 13:39

Kühlung mittels Wärmepumpe und Ablüftung hinten.
Heizung nach letzten Infos nur Q90 1kW Zuheizer - in 3 Leistungsstufen automatisch reguliert durch ZOE.
Oder nennen wir es einfach eine "Unter-Null-Notheizung". Mehr dürfte es nicht sein - hatte bei mir nie Vorteile / Auswirkungen (Januar, Februar, März).

Ladeabbrüche hatte ich eig. nie - jedenfalls nicht solange nicht 250V Spannung angelegen sind (Trafo Nähe) oder mehr wo ZOE dann gerne zickig wird.

An normalem Typ 2 11-43 kW gibts eigentlich nie Probleme.
Ausnahme sind manche netzseitigen Geschichten (Oberwellen) ->
Dateianhänge
ladeabbruch.PNG
ladeabbruch.PNG (151.27 KiB) 660-mal betrachtet
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18560
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Zoe Q90 41kWh

Beitragvon Zoelibat » Mi 9. Aug 2017, 19:23

Ladeabbrüche sind sehr selten, wann dann sind es Ladestationen, die z.B. im Sommer bei Aktivierung der Klimatisierung bzw. der Akkukühlung unterbrechen. Dieses wird aber (hoffentlich) nach und nach mit Softwareupdates der Stationen behoben.

Ansonsten gibt es die ganz speziellen Lademöglichkeiten, die Twizyflu erwähnte.

Der Großteil der Ladestationen sind problemlos - ich rede jetzt von Österreich und im Zusammenhang mit einem Zoe Q210.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3355
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Zoe Q90 41kWh

Beitragvon TomTomZoe » Mi 9. Aug 2017, 19:25

@plexi32
Die Q90 hat nicht mehr oder weniger Ladeabbrüche wie R90, Q210 oder R240.
Lediglich die von EnBW betriebenen 43kW Schnellladesäulen machen derzeit immer noch Probleme, bei allen Zoes.
Der minimalen Strommehrverbrauch der Q90/Q210 im Vergleich zu R90/R240 ist in der Praxis zu vernachlässigen.
Kauf Dir einen Q90 und es wird für Dich die beste Zoe Variante :-)
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 44t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 01/2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1194
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: Zoe Q90 41kWh

Beitragvon esykel » Mi 9. Aug 2017, 20:03

Ich glaube auch nicht das du noch eine bekommst, da sie weggingen wie warme Semmel.Es sei denn @Ludega hat noch etwas im Hintergrund. :mrgreen:
LG esykel
Jeg elsker esykel, ebiler,utoget,Spårvagn og Amateurradio :mrgreen: :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40
Benutzeravatar
esykel
 
Beiträge: 538
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 14:16
Wohnort: 22041 HH

Re: Zoe Q90 41kWh

Beitragvon plexi32 » Mi 9. Aug 2017, 20:31

TomTomZoe hat geschrieben:
@plexi32
Die Q90 hat nicht mehr oder weniger Ladeabbrüche wie R90, Q210 oder R240.
Lediglich die von EnBW betriebenen 43kW Schnellladesäulen machen derzeit immer noch Probleme, bei allen Zoes.
Der minimalen Strommehrverbrauch der Q90/Q210 im Vergleich zu R90/R240 ist in der Praxis zu vernachlässigen.
Kauf Dir einen Q90 und es wird für Dich die beste Zoe Variante :-)


Danke für die Info :-) Das wollte ich doch hören :D


esykel hat geschrieben:
Ich glaube auch nicht das du noch eine bekommst, da sie weggingen wie warme Semmel.Es sei denn @Ludega hat noch etwas im Hintergrund. :mrgreen:
LG esykel


hab mir schon was entsprechendes vorreserviert. Werde dann am Samstag nach einer kurzen Probefahrt in nem Q210 zuschlagen. :mrgreen:
plexi32
 
Beiträge: 29
Registriert: So 9. Jul 2017, 17:20

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste