ZOE mit 48kWh Akku und CCS Ende 2018?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: ZOE mit 48kWh Akku und CCS Ende 2018?

Beitragvon STEN » Di 20. Mär 2018, 22:06

Das greift mir alles viel zu kurz im 5-ten Modelljahr.

Hätte erwartet:
1) Verbesserung des cw-Wertes von 0,32 auf zum Beispiel 0,26
2) Akku Vorwärmung für alle Neuwägen (nicht nur nordische Länder)
3) Entlärmung der Wärmepumpe (aktuell ein Geräusch als würde ein Schraubendreher im Lüfter schleifen)
4) Ordentliches LED Licht
5) Wirkliche Schnellladung (in 30 Minuten von 0% auf 80%) auch bei 41kWh oder 48kWh Akku
6) Endlich das R-Link entstören
7) Wenn CCS, dann nur unter Beibehaltung von mindestens 22kW AC3 (ist ja noch nicht bekannt)
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2813
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 15:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Anzeige

Re: ZOE mit 48kWh Akku und CCS Ende 2018?

Beitragvon felix52 » Mi 21. Mär 2018, 00:53

STEN hat geschrieben:
Hätte erwartet:
.......
7) Wenn CCS, dann nur unter Beibehaltung von mindestens 22kW AC3 (ist ja noch nicht bekannt)


Die R110 kostet quasi nicht mehr als die Z.E. 40. Erwarten wir wirklich, allerdings realitätsnah für diesen Kleinwagen, keinerlei
oder nur geringe Mehrkosten für 2 verschiedene Ladesysteme?
Persönlich wäre ich allerdings gerne bereit, allein für diese Möglichkeiten 1 T € beim Kaufpreis draufzulegen. Ebenso etwa 1 T €
für Assistance Funktionen. Röno muss und wird hoffentlich dieses Niedrigpreissegment nicht verlassen. Dort sind sie wegweisend
und führend. Die Zoé ist deren Aushängeschild für die Massenfertigung von Kleinwagen.
Jeder Zweck muß den Zweck haben, etwas zu bezwecken. Bezweckt der Zweck nichts Bezwecktes, so hat der ganze Zweck keinen Zweck und ist somit zwecklos.
Benutzeravatar
felix52
 
Beiträge: 389
Registriert: So 20. Sep 2015, 00:57

Re: ZOE mit 48kWh Akku und CCS Ende 2018?

Beitragvon eDEVIL » Mi 21. Mär 2018, 01:03

felix52 hat geschrieben:
Die R110 kostet quasi nicht mehr als die Z.E. 40. Erwarten wir wirklich, allerdings realitätsnah für diesen Kleinwagen, keinerlei oder nur geringe Mehrkosten für 2 verschiedene Ladesysteme?

Naja, man sollte ZOE schon preislich mit den Alternativen vergleichen und da ist man für das Geboten relativ hoch im Preis.
Wenn man das Alleinstellungsmerkmal 22KW AC in dieser Preisklasse weg läßt, was bleibt dann noch? :?

Allein wenn man den Leaf 2 mit einem Q90 Bose vergleicht, kommt man schon ins grübeln. ZOE mit Kaufkaku ist dermaßen teuer und hat sich qualitativ doch nur leicht verbessert.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11836
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: ZOE mit 48kWh Akku und CCS Ende 2018?

Beitragvon felix52 » Mi 21. Mär 2018, 01:18

:oops: Stimmt auch!
Jeder Zweck muß den Zweck haben, etwas zu bezwecken. Bezweckt der Zweck nichts Bezwecktes, so hat der ganze Zweck keinen Zweck und ist somit zwecklos.
Benutzeravatar
felix52
 
Beiträge: 389
Registriert: So 20. Sep 2015, 00:57

Vorherige

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste