Zoe konfiguriert, sinnvolle Kombi?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Zoe konfiguriert, sinnvolle Kombi?

Beitragvon Stromer2 » So 1. Mai 2016, 11:26

Ich habe mir nun den Zoe konfiguriert, Bestellung nach der Probefahrt, Lieferung im September, wenn mein Leaf zurück geht:

Life R240
Taupe-Beige
Comfort Paket (wegen der Handsfree Keycard), was ist eigentlich der Unterschied zur Serie?
Radio „3D Sound by Arkamys“
Mittelarmlehne vorne
Garantieverlängerung
Akkuvertrag so lange wie möglich

Reifen werden sofort auf Ganzjahresreifen Quadrac Lite (solche sind auf meinem Leaf) umgestellt.

Was meint ihr, fehlt was?
Smart Forfour ED seit 10.07.2017.
Smart 451 CDI Cabrio 54 PS seit 2012
TESLA Model 3 ab 2019/20/21? (reserviert 1.4.2016)
Benutzeravatar
Stromer2
 
Beiträge: 489
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 11:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Anzeige

Re: Zoe konfiguriert, sinnvolle Kombi?

Beitragvon Jack76 » So 1. Mai 2016, 11:43

Warum nimmst Du nicht gleich nen Zen oder Intens? Der Preisunterschied ist jetzt nicht so riesig und dann lieber die "Vollausstattung" als sich hinterher immer über die fehlenden 1-2 Details zu ärgern....
Den Akkuvertrag "so lange wie möglich" macht nur zum Teil Sinn. Der monatliche Mietzins wird bei >3 Jahre idR nicht mehr günstiger. Und nach "Ablauf" wird dir der Akku weder weggenommen, noch "übernimmst" Du ihn oder ähnliches. Der Vertrag verlängert sich zwangsläufig stillschweigend jeweils um ein weiteres Jahr inkl. aller Rechte & Pflichten, also auch der Mobilitätsgarantie sowie dem garantierten Tausch bei <75% Kapazität. Also auf 3 Jahre abschließen und gut ist.

Grüße
Jack
Jack76
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Zoe konfiguriert, sinnvolle Kombi?

Beitragvon Stromer2 » So 1. Mai 2016, 12:03

Stimmt. Der Intens kostet so viel mehr nicht und hat doch einige Extras, u.a. die Anthrazit-Innenaustattung. Welche Vorteile hat denn der ZEN gegenüber dem Intens?

Ich gehe davon aus, dass der Zoe serienmäßig über das Notladekabel und das 22 Kw-Kabel verfügt? Anscheindend gibt es wohl Unterschiede zwischen dem R210 und dem R240?
Smart Forfour ED seit 10.07.2017.
Smart 451 CDI Cabrio 54 PS seit 2012
TESLA Model 3 ab 2019/20/21? (reserviert 1.4.2016)
Benutzeravatar
Stromer2
 
Beiträge: 489
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 11:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Zoe konfiguriert, sinnvolle Kombi?

Beitragvon TeeKay » So 1. Mai 2016, 12:05

Q210 gibts nicht mehr, in Deutschland kann man nur noch den R240 Motor bestellen. Zen hat einen Ionisator (= reinigt mit Ozon die Luft, führt aber bei manchen Menschen zu Atemwegsreizungen) und einen Duftzerstäuber (was bei manchen Menschen auch zu Atemwegsreizungen führt).
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Zoe konfiguriert, sinnvolle Kombi?

Beitragvon Stromer2 » So 1. Mai 2016, 12:15

Dann werde ich den Intens bestellen. Habe eine Parfüm-Allergie, da ist es nichts mit den Duftstoffen. Dann noch die Anhängerkupplung und er ist perfekt! Hoffe, die kommt nach den Werksferien.

Den Q210 brauche ich nicht, auf dem Land gibt es eh keine 43 Kw-Lader. Ich lade zu Hause, mache ich mit dem Leaf auch seit zweieinhalb Jahren. Für Lanngstrecken hab ich noch einen Hybrid (Prius III).
Smart Forfour ED seit 10.07.2017.
Smart 451 CDI Cabrio 54 PS seit 2012
TESLA Model 3 ab 2019/20/21? (reserviert 1.4.2016)
Benutzeravatar
Stromer2
 
Beiträge: 489
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 11:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Zoe konfiguriert, sinnvolle Kombi?

Beitragvon HubertB » So 1. Mai 2016, 13:07

Ich würde auch zum Intens raten. Der hat auch die Rückfahrkamera. Ein vermiedener Poller oder Blumenkübel und der Aufpreis ist wieder drin.
Ich habe meinen Zen nur genommen weil er die Rückfahrkamera zusätzlich drin hatte. Das Stinkezeugs nutze ich nicht.
Auf 17 Zoll Räder würde ich heute verzichten, kostet nur Reichweite.
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2116
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Zoe konfiguriert, sinnvolle Kombi?

Beitragvon Stromer2 » So 1. Mai 2016, 13:38

HubertB hat geschrieben:
Ich würde auch zum Intens raten. Der hat auch die Rückfahrkamera. Ein vermiedener Poller oder Blumenkübel und der Aufpreis ist wieder drin.
Ich habe meinen Zen nur genommen weil er die Rückfahrkamera zusätzlich drin hatte. Das Stinkezeugs nutze ich nicht.
Auf 17 Zoll Räder würde ich heute verzichten, kostet nur Reichweite.


Genau den nehme ich in Taupe mit Mittelarmlehne und gut ist es. Ich werde aus der Händlerkarte nicht schlau. Ist jeder Händler Z-E.- Händler? Kann ich für die Probefahrt wenigstens zum ortsansässigen Händle gehen?
Smart Forfour ED seit 10.07.2017.
Smart 451 CDI Cabrio 54 PS seit 2012
TESLA Model 3 ab 2019/20/21? (reserviert 1.4.2016)
Benutzeravatar
Stromer2
 
Beiträge: 489
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 11:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Zoe konfiguriert, sinnvolle Kombi?

Beitragvon Jack76 » So 1. Mai 2016, 16:51

Stromer2 hat geschrieben:
Dann werde ich den Intens bestellen. Habe eine Parfüm-Allergie, da ist es nichts mit den Duftstoffen.


Den Ionisator und die Duftpatronen kannst Du ja einfach weg lassen, bzw. nicht benutzen. Der absolut unschlagbare Vorteil des Zen ist jedoch die automatische Umluftschaltung mit Schadstoffsensor, die ist insbesondere im Stadtverkehr und bei vor Dir fahrenden Betrüger-Dieseln Gold wert. Und diesen extra Sensor gibts weder für Geld noch für gute Worte beim Intens und erst recht nicht beim Life. Der Intens hat dafür zwar die Rückfahrkamera, aber die gibt's schliesslich für ein paar EUR extra auch für den Zen. Insofern ist die mögliche 100% Komplettausstattung einzig und allein dem Zen vorbehalten. ;-)

Gut ob helles oder dunkles Interieur, dass ist dann natürlich Geschmackssache und darüber braucht man natürlich nicht zu streiten.
Jack76
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Zoe konfiguriert, sinnvolle Kombi?

Beitragvon TeeKay » So 1. Mai 2016, 17:00

Funktioniert die Umluftautomatik gut? Im BMW war ich mit der Automatik sehr zufrieden, im Tesla eher nicht.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Zoe konfiguriert, sinnvolle Kombi?

Beitragvon Stromer2 » So 1. Mai 2016, 17:17

Durchaus ein Argument. Freue mich jetzt erst mal auf die Probefahrt!
Smart Forfour ED seit 10.07.2017.
Smart 451 CDI Cabrio 54 PS seit 2012
TESLA Model 3 ab 2019/20/21? (reserviert 1.4.2016)
Benutzeravatar
Stromer2
 
Beiträge: 489
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 11:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Rindi, RockyBaby und 6 Gäste