Zoe, kein Witz: Hupe schwergängig?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Zoe, kein Witz: Hupe schwergängig?

Beitragvon berti » So 10. Apr 2016, 23:02

Hallo, ich weiss es klingt verrückt aber die Hupe bei unserem Zoe R240 funktioniert nicht so wie ich das von anderen Fahrzeugen gewohnt ist. Ich kann auf die Prallplatte drücken wie ich will, sogar klopfen aber nur selten hupt es. Bei den andern Fahrzeugen die ich gefahren bin musste man nur leicht drauf drücken. Da es mein erster Renault ist, bin ich mir nicht sicher ob das ok ist oder nicht.

Vor allem im Stadtverkehr muss man ab und zu die Hupe einsetzen, z.B. wenn jemand von rechts aus einer Einfahrt raus will und keine gute Sicht auf die Strasse hat, wenn ich das sehe Hupe ich bevor der auf die Fahrbahn zieht und ich eine Vollbremsung hinlegen muss.

Wie ist es bei euch? Ich kann auf die Mitte der Prallplatte voll drauf drücken und es passiert nichts, ausser das diese nachgibt. Links und rechts oberhalb der Prallplatte ist das Hupensymbol abgebildet, wenn ich dort belaste geht es aber auch nur wen stark gedrückt wird und in einem sehr begrenztem Bereich. Also nichts mit spontan aus dem Schreck heraus auf die Hupe um einen Unfall abzuwenden.
Zoe R240, BMW GT 530D
berti
 
Beiträge: 96
Registriert: Di 29. Dez 2015, 17:41

Anzeige

Re: Zoe, kein Witz: Hupe schwergängig?

Beitragvon palim_palim » So 10. Apr 2016, 23:37

Eigentlich ist das doch normal und bei jedem anderen mir bekannten Fahrzeug ebenfalls genau so gelöst: Die Prallplatte ist die Prallplatte, und hupen tut es nur, wenn man an den Seiten der Prallplatte auf die Hupen-Knöpfe drückt.
Zumindest bei meiner Zoe sind diese Bereiche auch nicht besonders schwergängig; was mich eher stört: Die Hupe der Zoe klingt wie ein heiseres Zwergkaninchen. :lol: :roll: Nicht sehr eindrucksvoll.
Nissan Leaf + Renault Twizy + 11,1kWp PV
palim_palim
 
Beiträge: 388
Registriert: Do 27. Aug 2015, 15:30
Wohnort: wild wild west

Re: Zoe, kein Witz: Hupe schwergängig?

Beitragvon Torquemada » Mo 11. Apr 2016, 06:14

Ist bei meiner Zoe (12/14) auch so.
Also eher schwer auszulösen. Hat mich schon einige Male irritiert.

Gruß,
T.
Benutzeravatar
Torquemada
 
Beiträge: 104
Registriert: Di 2. Jun 2015, 23:46

Re: Zoe, kein Witz: Hupe schwergängig?

Beitragvon Zoenix » Mo 11. Apr 2016, 06:47

Kann ich absolut bestätigen!
Da es ja im Fall der Falle sehr schnell gehen muss, hat man leider nicht die Zeit sich vorher aus dem Speicher abzurufen "Aha, ich will jetzt hupen, da war ja was mit besonders fest draufhauen ...." ;-)
Ich hatte gerade am Anfang meiner Zoe-Zeit schon den Fall, dass ich dem Fahrer, der mir im Kreisel die Vorfahrt nahm, leider nicht meine entprechende "Wertschätzung" rüberbringen konnte, weil es partout nicht möööpen wollte ..

Eine Hupe MUSS leichtgängig und idiotensicher funktionieren, im Zweifelsfall hängt Gesundheit/Leben davon ab!

Ich weiß nicht, ob das ein Röno-Problem ist oder ein spezifisches Zoe-Problem. Bei allen meinen bisherigen Autos verschiedenster Marken war das nie ein Thema. Auch bei einem Clio, den ich vor ungefähr 12 Jahren mal hatte, kann ich mich nicht an so ein Problem erinnern!
11/2015: ZOE intens is in da house 8-)
Benutzeravatar
Zoenix
 
Beiträge: 99
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 14:43
Wohnort: Mittelrhein

Re: Zoe, kein Witz: Hupe schwergängig?

Beitragvon berti » Mo 11. Apr 2016, 08:05

Also wenn das normal ist, wäre es für mich ein Grund für einen Rückruf. Es kann lebensgefährlich sein einen Unfall nicht abwenden zu können weil die Hupe in dem Augenblick nicht funktioniert wenn man sie braucht. Derjenige der es so konstruiert hat und diejenigen die es so abgenommen haben haben fallen definitiv nicht in die Kategorie Fahrzeugentwickler bzw. Qualitätssicherung. Das klingt vielleicht überzogen aber ich habe in meinem 30 Jährigem Autofahrerleben so manchen Unfall verhindern können weil ich die Hupe beherzt eingesetzt hab. Noch nie hat die Hupe nicht ausgelöst wenn ich diese gebraucht hätte, außer jetzt beim Zoe. Wäre mir dies bei der Probefahrt aufgefallen hätte ich den Zoe nicht gekauft.
Zoe R240, BMW GT 530D
berti
 
Beiträge: 96
Registriert: Di 29. Dez 2015, 17:41

Re: Zoe, kein Witz: Hupe schwergängig?

Beitragvon LX84 » Mo 11. Apr 2016, 08:09

ach bitte... das ist doch nicht ernstgemeint mit dem Rückruf oder????

Die Hupe ist genauso schwer/leichtgängig wie bei unserem Espace - denke dass ist der Renault-Standard und hat auch einen Gedanken dahinter!

Wenn die Hupe zu leichtgängig wäre, könnte man im normalen Verkehr unabsichtlich auslösen -
dann kann es ja passieren, dass man selbst so erschrickt, und das Lenkrad verreist. Oder ein anderer unbedarfter Verkehrsteilnehmer ssich umdreht, udn dabei den Fußgänger übersieht,.... :? :roll:

Und zeig mir mal die Situation, indem du mit der Hupe einen schweren Unfall verhindern könntest?

PS: ich hätte das Problem noch nie bemerkt, dass die Hupe zu schwergängig wäre, sondern ist für mich "ganz normal"
>>> Renault ZOE Intens - Black Pearl mit 17"+ Wallb-e ECO 11kW + BMW iCCB <<<
Bild
Renault bring-your-friends Codes ab 2015: w5a128778 w5a128780 w5a12880 w5a128802 w5a128815
Benutzeravatar
LX84
 
Beiträge: 823
Registriert: Do 5. Dez 2013, 20:16
Wohnort: Wels, OÖ

Re: Zoe, kein Witz: Hupe schwergängig?

Beitragvon ZoeDoktor » Mo 11. Apr 2016, 08:25

Ja, das die Franzosen anders zu hupen sind, kenne ich auch aus meiner der Vergangenheit (42 Jahre Autofahren).
Also habe ich mich in der ZOE wieder von deutsch (Mercedes, Opel, VW (Skoda)) auf die Peugeots und Renaults innerlich umgestellt.

Allerdings eine Vorbeifahrt beim Renault-Händler schadet sicher nicht. Vielleicht hat deine ZOE eine Montagshupe, bzw. der verbaute Kontaktauslöser ist jenseits der Toleranz .

8-) :)

berti hat geschrieben:
Also wenn das normal ist, wäre es für mich ein Grund für einen Rückruf. Es kann lebensgefährlich sein einen Unfall nicht abwenden zu können weil die Hupe in dem Augenblick nicht funktioniert wenn man sie braucht. Derjenige der es so konstruiert hat und diejenigen die es so abgenommen haben haben fallen definitiv nicht in die Kategorie Fahrzeugentwickler bzw. Qualitätssicherung. Das klingt vielleicht überzogen aber ich habe in meinem 30 Jährigem Autofahrerleben so manchen Unfall verhindern können weil ich die Hupe beherzt eingesetzt hab. Noch nie hat die Hupe nicht ausgelöst wenn ich diese gebraucht hätte, außer jetzt beim Zoe. Wäre mir dies bei der Probefahrt aufgefallen hätte ich den Zoe nicht gekauft.
E-Mobilität hält gesund und macht Spass
Benutzeravatar
ZoeDoktor
 
Beiträge: 127
Registriert: Sa 22. Feb 2014, 11:39
Wohnort: Wien

Re: Zoe, kein Witz: Hupe schwergängig?

Beitragvon berti » Mo 11. Apr 2016, 08:34

LX84 hat geschrieben:
ach bitte... das ist doch nicht ernstgemeint mit dem Rückruf oder????

Die Hupe ist genauso schwer/leichtgängig wie bei unserem Espace - denke dass ist der Renault-Standard und hat auch einen Gedanken dahinter!

Wenn die Hupe zu leichtgängig wäre, könnte man im normalen Verkehr unabsichtlich auslösen -
dann kann es ja passieren, dass man selbst so erschrickt, und das Lenkrad verreist. Oder ein anderer unbedarfter Verkehrsteilnehmer ssich umdreht, udn dabei den Fußgänger übersieht,.... :? :roll:

Und zeig mir mal die Situation, indem du mit der Hupe einen schweren Unfall verhindern könntest?


Ja, solche Situationen gibt es immer wieder. Hatte ich erst am Samstag wieder als ein SUV von der linke Spur auf meine (bin rechts gefahren) gezogen ist, weil er mich nicht gesehen hat. Bei 70 kmh kann man sich böse die Nase anhauen. Normalerweise hupt man da und die Gefahr ist weg. Hat hier auch geklappt aber erst beim 2 Mal als ich dann nach dem 1 Schreck (zieht rüber) und dem 2-ten Schreck (Hupe geht nicht) die Hupe mit gefühlten 100Kg Gewicht belastet hab. Es ist für mich völlig absurd wenn so eine banale Situation zu einem Unfall führt weil die Hupe nicht auslöst. Meine Frau hätte es nie geschafft die Hupe auszulösen. Wir mussten erst auf der Landstrasse "Hupen" üben damit sie es einigermassen hinbekommt. Aber ob man so etwas wie "bei Gefahr fest oben rechts am Pralltopf drücken aber genau an dieser Stelle" so schnell abrufen kann ist fraglich. Für mich ist es eine Fehlkonstruktion. Lieber einmal zuviel hupen weil leichtgängig als bei Gefahr nicht.
Zoe R240, BMW GT 530D
berti
 
Beiträge: 96
Registriert: Di 29. Dez 2015, 17:41

Re: Zoe, kein Witz: Hupe schwergängig?

Beitragvon Poolcrack » Mo 11. Apr 2016, 08:41

LX84 hat geschrieben:
ach bitte... das ist doch nicht ernstgemeint mit dem Rückruf oder????

Wieso nicht? Die Hupe ist eine Sicherheitseinrichtung. Damit kann man z.B. nachts einen eingenickten Fahrer aufwecken (wenn einer langsam auf der AB über die Standspur abdriftet). Ich habe jedenfalls schon mal einen LKW-Fahrer so nachts vor einem Unfall bewahrt und er hat zum Dank kurz die Warnblinker eingeschaltet.

Die Zoe basiert doch auf dem Clio RS. Beim Clio gab es 2003 einen Rückruf wegen der Hupe: https://www.kba-online.de/gpsg/jsp/gpsgAuskunft.jsp . War ein anderer Grund und ein möglicher Totalausfall, aber ich würde eine Hupe mit Funktionsstörung nicht herunterspielen.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >85.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1994
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Zoe, kein Witz: Hupe schwergängig?

Beitragvon berti » Mo 11. Apr 2016, 08:53

ZoeDoktor hat geschrieben:
Ja, das die Franzosen anders zu hupen sind, kenne ich auch aus meiner der Vergangenheit (42 Jahre Autofahren).
Also habe ich mich in der ZOE wieder von deutsch (Mercedes, Opel, VW (Skoda)) auf die Peugeots und Renaults innerlich umgestellt.

Allerdings eine Vorbeifahrt beim Renault-Händler schadet sicher nicht. Vielleicht hat deine ZOE eine Montagshupe, bzw. der verbaute Kontaktauslöser ist jenseits der Toleranz .

8-) :)



Ja, kann sein, das es eine Montagshupe ist. Werde ich überprüfen lassen.
Zoe R240, BMW GT 530D
berti
 
Beiträge: 96
Registriert: Di 29. Dez 2015, 17:41

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: HeinHH und 5 Gäste