Zoe Kaufberatung für längere Pendelstrecken

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Zoe Kaufberatung für längere Pendelstrecken

Beitragvon quasimodo » So 30. Apr 2017, 16:22

Hallo zusammen,

lieben Dank für eure Antworten.

Ich habe mich nunmehr für eine Zoe entschieden, suche aber einen passenden Händler. Leider sind viele Renault-Händler bei mir in der Gegend, obwohl offiziell "Z.E.", nur sehr zögerlich im Antwortverhalten.

Ich suche nun einen Händler, der sowohl kompetent ist als auch zu fairen Angeboten in Verhandlungen bereit ist. Während ich bei einem Verbrenner keinen Autohändler kenne, der auf dem Listenpreis besteht, ist die Gewährung von Rabatten bei der Zoe scheinbar eine Seltenheit.

Wo habt Ihr gute Erfahrungen gemacht? Wo kann man mit dem Händler über vernünftige Angebote verhandeln?
quasimodo
 
Beiträge: 97
Registriert: Do 30. Mär 2017, 22:06

Anzeige

Re: Zoe Kaufberatung für längere Pendelstrecken

Beitragvon Alex1 » So 30. Apr 2017, 16:35

Hab meine beim Vorndran in Bad Neustadt/Saale gekauft, sehr freundlich, kompetent ohne irgendwelche Malessen. Ist glaubich der volumenstärkste Zoe-Verkäufer in Deutschland. Und treibt die eMobilität aktiv voran. War z.B. letztes Wochenende in Kitzingen auf der eAutos-Meile, die Lothar (ZE-333) organisiert hatte. Und macht auch regelmäßige eMobilitäts-Tage in NES.

In Sommerhausen bei Würzburg ist auch einer, der offensichtlich sehr willig ist und sehr freundlich. Weiter kenne ich ihn nicht.

Mit den anderen Guten hab ich keine Erfahrung, da musst Du Andere fragen... :D
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8718
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Zoe Kaufberatung für längere Pendelstrecken

Beitragvon quasimodo » Di 2. Mai 2017, 21:13

Von einem Renaulthändler wurde mir ein sehr nettes Angebot inkl. Händlerrabatt gemacht, der Händler erklärte aber, er würde mir von meinem Vorhaben abraten, da die Zoe für 180-200km Pendelstrecke pro Tag nicht ausgelegt sei (weil im Winter die Reichweite auf 200km sinken könne). Da bin ich aber ein bisschen beratungsresistent, im schlimmsten Fall muss auf dem Rückweg eben 10min zwischen geladen werden ;)

Bei einer Laufleistung von 40.000km pro Jahr kommt mir kein Verbrenner ins Haus. Gewissen und so :roll:


Aber mal ganz konkret: Das Angebot enthält die Batteriemiete "Renault Z.E. Flex (Z.E. 40) (12 Mon./30.000km) monatlich 159,00 Euro". Das hat mich jetzt doch verwundert.

Alle Renault Konfiguratoren und sonstige Quellen geben mir bei unbeschränkter Laufleistung >30.000km ausdrücklich 119 Euro als Mietpreis an.

Was ist jetzt der korrekte Mietpreis für eine Z.E.40-Batterie? 119 oder 159 Euro pro Monat?

Gruß
quasimodo
 
Beiträge: 97
Registriert: Do 30. Mär 2017, 22:06

Re: Zoe Kaufberatung für längere Pendelstrecken

Beitragvon Alex1 » Di 2. Mai 2017, 21:21

Ja, 119 Euro ist auch mein Wissensstand für die "Flatrate".
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8718
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Zoe Kaufberatung für längere Pendelstrecken

Beitragvon Zoelibat » Di 2. Mai 2017, 21:21

Flex Tarif kostet 119,- und ist nur für Private meines Wissens nach.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3432
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Zoe Kaufberatung für längere Pendelstrecken

Beitragvon nicatron » Di 2. Mai 2017, 21:51

Die 119 eur km-Flatrate heisst " ZE unlimited" und ist bei der fahrleistung die günstigste Option. Allerdings nur für Privatkunden erhältlich. Ab <22000km/a wird ZE Flex mit Kilometerlimit günstiger. Vertragswechsel zwischen den beiden Varianten kostet ca 100 eur.

Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk
nicatron
 
Beiträge: 86
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 19:32

Re: Zoe Kaufberatung für längere Pendelstrecken

Beitragvon TomTomZoe » Mi 3. Mai 2017, 06:46

quasimodo hat geschrieben:
der Händler erklärte aber, er würde mir von meinem Vorhaben abraten, da die Zoe für 180-200km Pendelstrecke pro Tag nicht ausgelegt sei (weil im Winter die Reichweite auf 200km sinken könne).
Aber mal ganz konkret: Das Angebot enthält die Batteriemiete "Renault Z.E. Flex (Z.E. 40) (12 Mon./30.000km) monatlich 159,00 Euro". Das hat mich jetzt doch verwundert.


Ich habe 186km am Tag zu fahren und fahre "nur" eine Q210 mit 22kWh, das funktioniert (mit Nachladen beim Arbeitgeber) auch im Winter.
Die Akkuflatrate nennt sich Z.E.Unlimited, kostet 119€ pro Monat. Der Tarif gilt auch für den 22kWh Akku und als Q210/R240 Fahrer kann man jederzeit zum Z.E.Unlimited Tarif wechseln (Läuft bei mir ;)).
Seit 12.2. AMP+-ERA-e 8-)
Bild
08/2016-02/2018 Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853)
Bild (ab Ladeanschluß)
Seit 08/2016 55t ekm (Diesel 07/2017 verkauft)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1765
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: Zoe Kaufberatung für längere Pendelstrecken

Beitragvon Twizyflu » Mi 3. Mai 2017, 11:23

Z.E. Unlimited heißt es in DE
in AT Z.E Relax Tarif

Ab 20.000 km genau.
Aber da nehmen die sowieso Flatrate, weil die Staffel weiter nicht geht ;)
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop | Nachhaltige Accessoires: https://www.holzreich.shop |
YouTube Kanal: We Drive - Der Blog für Elektromobilität
Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 19394
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: linuxlinden, PowerTower und 8 Gäste