ZOE Batteriekapazität bestimmen

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

ZOE Batteriekapazität bestimmen

Beitragvon Solarki » Mo 1. Mai 2017, 15:56

Bisher habe ich noch den SMART ED nur leider ist die Reichweite mit jetzt 105 km
nicht mehr ausreichend. Früher waren es einmal 160 km, die waren ausreichend.

Daher der Umstieg auf den ZOE. Er ist bereits bestellt, und wann er kommt, ein großes Fragezeichen?

Ich möchte beim ZOE auch die Kapazität messen um den Kapazitätsrückgang zu dokumentieren,
was gibt es da für Möglichkeiten?

Beim SMART kann ich das. Eine Messung ergab bei einem SOC von 10% eine Kapazität von 38,04 Ah statt
54,7 Ah.
Wie muss ich beim ZOE vorgehen wenn er geliefert wurde um die Kapazität zu bestimmen.
Ein SMARTphone habe ich nicht.
Solarki
 
Beiträge: 59
Registriert: So 6. Okt 2013, 10:08

Anzeige

Re: ZOE Batteriekapazität bestimmen

Beitragvon Nasenmann » Mo 1. Mai 2017, 16:06

1. Bordcomputer auf 0 stellen
2. leerfahren
3. Entnommene Energiemenge im Bordcomputer ablesen
Zoe Intens R240 Arktisweiß sonst nix

Kein Akkuupgrade bei Renault bis 07/17 und auch nichts in Sicht -> Ioniq Style in weiß bestellt
Benutzeravatar
Nasenmann
 
Beiträge: 494
Registriert: Do 23. Mai 2013, 10:06

Re: ZOE Batteriekapazität bestimmen

Beitragvon sirprize » Mo 1. Mai 2017, 16:07

Hi Solarki, wenn du eine einfache Möglichkeit suchst: Volladen, Streckenzähler zurücksetzen, leerfahren, im Streckenzähler die kWh ablesen. Einziger Nachteil: Der Bildschirm zeigt dir nur auf ganze kWh gerundete Werte an - du wirst also keinen Kapazitätsverlust unter einer halben kWh feststellen können.

Edit: Nasenmann war schneller, ich lasse den Beitrag aber wegen der Info zur Rundung drin.
Zoe R90 Bose seit März 2017 / TM3 vorbestellt / Strom der Bürgerwerke / verbrennerfrei
Benutzeravatar
sirprize
 
Beiträge: 168
Registriert: So 4. Dez 2016, 13:52
Wohnort: Ulm

Re: ZOE Batteriekapazität bestimmen

Beitragvon Nasenmann » Mo 1. Mai 2017, 16:10

sirprize hat geschrieben:
Einziger Nachteil: Der Bildschirm zeigt dir nur auf ganze kWh gerundete Werte an - du wirst also keinen Kapazitätsverlust unter einer halben kWh feststellen können.


Doch, man muss nur den Verbrauch je 100 km mit der gefahrenen Strecke multiplizieren und dann natürlich noch durch 100 teilen, dann bekommt man auch Kommastellen raus!
Zoe Intens R240 Arktisweiß sonst nix

Kein Akkuupgrade bei Renault bis 07/17 und auch nichts in Sicht -> Ioniq Style in weiß bestellt
Benutzeravatar
Nasenmann
 
Beiträge: 494
Registriert: Do 23. Mai 2013, 10:06

Re: ZOE Batteriekapazität bestimmen

Beitragvon Solarki » Mo 1. Mai 2017, 17:22

Hallo
Nasenmann und sirprize
herzlichen Dank für die Info.
Gruß
Solarki
Solarki
 
Beiträge: 59
Registriert: So 6. Okt 2013, 10:08

Re: ZOE Batteriekapazität bestimmen

Beitragvon TomTomZoe » Mo 1. Mai 2017, 17:33

Du kannst Dir auch im vorab schon CanZE holen und Deinen Händler mit dem Auslesen der verfügbaren kWh und des SOH bei Abholung verblüffen :roll:
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 44t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 01/2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1194
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: ZOE Batteriekapazität bestimmen

Beitragvon TeeKay » Mo 1. Mai 2017, 18:37

Bist du dir sicher, dass du nicht irgendeine Batteriegarantie für den Smart in Anspruch nehmen kannst. Ein Drittel Degradation in wenigen Jahren ist keinesfalls typisch.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: ZOE Batteriekapazität bestimmen

Beitragvon panoptikum » Mi 3. Mai 2017, 08:54

TomTomZoe hat geschrieben:
Du kannst Dir auch im vorab schon CanZE holen

Solarki hat aber kein Smartphone.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: ZOE Batteriekapazität bestimmen

Beitragvon MineCooky » Mi 3. Mai 2017, 13:24

Solarki hat geschrieben:
Beim SMART kann ich das. Eine Messung ergab bei einem SOC von 10% eine Kapazität von 38,04 Ah statt
54,7 Ah.
Wie muss ich beim ZOE vorgehen wenn er geliefert wurde um die Kapazität zu bestimmen.
Ein SMARTphone habe ich nicht.


Nochmal langsam. Was hast Du gemacht? :shock:
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 2946
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: ZOE Batteriekapazität bestimmen

Beitragvon goE » Mi 3. Mai 2017, 18:53

Solarki hat geschrieben:

Wie muss ich beim ZOE vorgehen wenn er geliefert wurde um die Kapazität zu bestimmen.
Ein SMARTphone habe ich nicht.


Hi,
dann nimmst ein Schlepptop :mrgreen:
post483280.html#p483280
Benutzeravatar
goE
 
Beiträge: 38
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 21:44

Anzeige


Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste