ZOE Grandtour mit 52 kwh Akku 43KW AC und 100KW

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Wieviel darf ein ZOE Grandtour 52 kwh Kaufakku 43KW AC 100KW DC CCS ... kosten?

<30K EUR
43
41%
30-35K EUR
34
32%
35-40K EUR
17
16%
40-45K EUR
7
7%
>45K EUR
4
4%
 
Abstimmungen insgesamt : 105

Re: ZOE Grandtour mit 52 kwh Akku 43KW AC und 100KW

Beitragvon stephan0h » Sa 5. Sep 2015, 17:10

Kauf- oder Mietbatterie??
Benutzeravatar
stephan0h
 
Beiträge: 94
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 17:46

Anzeige

Re: ZOE Grandtour mit 52 kwh Akku 43KW AC und 100KW

Beitragvon Karlsson » Sa 5. Sep 2015, 17:33

stephan0h hat geschrieben:
Kauf- oder Mietbatterie??

Kaufakku! Weil sonst hätte er ja wohl bei 15k€ starten müssen. Tageszulassungen gibts für 15 Scheine - Kombi kost 1000 mehr.

lamouette hat geschrieben:
@edevil: Wie kommst Du auf 192€/kWh?
Denkst Du ein großer KFZ-Hersteller könnte 2016 für ein elektrisches Massenmodell 100000 Akkus a 50kWh (=5GWh) in gleichbleibender Qualität von einem Hersteller beziehen? Zu einem Einkaufspreis, dass er im Verkauf bei 192€/kWh landet?
Ich glaub, da müssen wir uns noch viele Jahre gedulden.

Da sollTesla doch schon lange drunter liegen.

Ernesto hat geschrieben:
Ich würde jedoch den GTE vorziehen, weil 150km im E-Golf sind mir einfach nicht weit genug. Leider!

Aber die mickrige Reichweite vom GTE und der viel zu große Benziner können es ja wohl auch nicht sein. Da ist das Konzept i3 RE für mich überzeugender.

Zu viel Schnickschnack bräuchte der auch gar nicht, wenn ihn das teuer machen würde.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12612
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: ZOE Grandtour mit 52 kwh Akku 43KW AC und 100KW

Beitragvon imievberlin » So 6. Sep 2015, 00:08

Mir wäre ein Model S Kombi ( ala CLS ShootingBrake ) lieber :)
Da sich früher oder später noch so einiges bei mir/uns ändern wird ist ein größeres Auto mit ggf. etwas Anhängelast wünschenswert.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: ZOE Grandtour mit 52 kwh Akku 43KW AC und 100KW

Beitragvon eDEVIL » So 6. Sep 2015, 08:46

@lamouette ob röno das hin bekommt, weiß ich nicht, aber es wäre für sie ne Chance.
In den aktuellen ZOE Preisen ist noch Luft drin,wenn man das Rad gegenüber dem Clio nicht unnötig neu erfindet.
Die Sitze könnte man doch übernehmen. Sind dann nicht ganz so spacig aus,aber dürfte gut Einsparungen bringen.

Mit vergleichsweise kleinem Invest hätte mam 2013 alle Händler mit 43kw ac ausrüsten können.
Dazu ein kaufakku und die verkaufszahlen wären ein vielfaches höher.

Sollte man keine Zellen für alle Fahrzeuge in passender Energiedichte bekommen, kann man auch nur den intens mit 52 anbieten und life eben mit 45 kwh.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11213
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: ZOE Grandtour mit 52 kwh Akku 43KW AC und 100KW

Beitragvon AbRiNgOi » So 6. Sep 2015, 08:57

Ja Renö & Co werden mächtig stolz auf uns sein. Wir machen deren Arbeit!
Nur, was passiert mit diesen Daten in der Autoindustrie? Da werden fleißig Tabellen aufgestellt, die sehen dann in etwa so aus:

AHK: 10% mehr EV Verkäufe
45kWh Akku: 12% mehr EV Verkäufe
geteilte Rückbank: 1%
Kombi: 8%
....

Diese und weiter Daten liefern wir frei Haus. Jetzt gilt es jedes Jahr die CO2 Ziele der Flotte hin zu bekommen. Da kommt dann raus: wir schaffen 2016 das Ziel nicht, die Z.E muss um 13% steigen! Dann geht irgendwer durch die Liste und: Ok mit der Sitzbank und dem Akku gehts sichs aus. Weil: Z.E. macht keinen Gewinn, daher nur zum Ausgleich in der gewünschten Höhe. Wenn die ZOE ihr Ziel erreicht hat, wird sich mal lange nix an dem Fahrzeug selber ändern. :?
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2977
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: ZOE Grandtour mit 52 kwh Akku 43KW AC und 100KW

Beitragvon Karlsson » So 6. Sep 2015, 12:43

imievberlin hat geschrieben:
Mir wäre ein Model S Kombi ( ala CLS ShootingBrake ) lieber :)

Klar. Aber ist halt auch von der Fahrzeugklasse schon teuer, auch ohne Elektro.
Reeller ist da ja die Golfklasse.

imievberlin hat geschrieben:
Da sich früher oder später noch so einiges bei mir/uns ändern wird ist ein größeres Auto mit ggf. etwas Anhängelast wünschenswert.

Dito. Ein paar nervige Kinder, Hausbau, Garten...viel Platz und ein Agrarhaken schaden da nicht.

Und ich hab früher meinen Gleitschirmmotor auf der AHK transportiert, was jetzt leider nicht mehr geht. Ist nicht so schlimm, geht auch zerlegt im Innenraum. Aber in 20 Jahren wechsele ich bestimmt von Fuß- auf Rollstart und da wird dann ein Anhänger fällig.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12612
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: ZOE Grandtour mit 52 kwh Akku 43KW AC und 100KW

Beitragvon eDEVIL » So 6. Sep 2015, 14:22

AbRiNgOi hat geschrieben:
Weil: Z.E. macht keinen Gewinn, daher nur zum Ausgleich in der gewünschten Höhe. Wenn die ZOE ihr Ziel erreicht hat, wird sich mal lange nix an dem Fahrzeug selber ändern. :?

Mag sein, das Röno so ans Thema geht, aber da sich mit Qualität und Service keine Punkte machen, müssen sie irgendwas anderes besser können als die anderen, um am Markt bestehen zu bleiben.
Da "Vorn dran" zu sein, könnte helfen. Über den Daumen würde ich mal schätzen, das die häfte der ZOE käufer eine andere MArke gewählt hätte, wenn 22-43KW AC jeder noch zusätzlich mit im Programm hätte.
Der LEaf kann ja mit 30KW rekuperieren. Da soltlen doch auch 22KW Dauerleistung aus dem Umrichter zu bekommen sein.
Für problematische instalaltionen hat man den extra Board-LAder mit 16A.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11213
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: ZOE Grandtour mit 52 kwh Akku 43KW AC und 100KW

Beitragvon Karlsson » So 6. Sep 2015, 14:42

AbRiNgOi hat geschrieben:
Weil: Z.E. macht keinen Gewinn, daher nur zum Ausgleich in der gewünschten Höhe. Wenn die ZOE ihr Ziel erreicht hat, wird sich mal lange nix an dem Fahrzeug selber ändern. :?

Das Akkugeschäft macht inzwischen bestimmt Gewinn und mit größeren Stückzahlen sinken auch die Kosten und der Gewinn kann auch steigen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12612
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: ZOE Grandtour mit 52 kwh Akku 43KW AC und 100KW

Beitragvon STEN » So 6. Sep 2015, 22:09

Bild
Der Gradtour wird kommen - hat doch sogar Nissan schon den Bus gebaut.
Ein größerer Akku wäre in jedem Fall wünschenswert.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2777
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: ZOE Grandtour mit 52 kwh Akku 43KW AC und 100KW

Beitragvon TeeKay » Mo 7. Sep 2015, 09:22

Karlsson hat geschrieben:
Da sollTesla doch schon lange drunter liegen.

Gefragt waren aber Einkaufskonditionen, die 192 Euro/kWh Verkaufspreis ermöglichen, nicht 192 Euro Einkaufspreis. Tesla verkauft die kWh für 660 Euro (Upgrade von 85 auf 90kWh) bzw. 733 Euro (Upgrade von 70 auf 85kWh). 30.000 Euro würde bei Tesla also gerade mal deine 52kWh-Batterie ergeben, das Auto dazu käme extra.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste