Zoe gekauft - Überführung planen - Reichweite

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Zoe gekauft - Überführung planen - Reichweite

Beitragvon astirfreak » Fr 18. Nov 2016, 18:05

Hallo Leute,
endlich haben wir unsere Zoe gefunden. Nun muss ich die weite Überführungsfahrt planen und das als gänzlich Unerfahrener E-Mobilist.
Los gehts in Wipperführt bis nach Bühl/Baden.
Den Routenplaner hier kenne ich, jedoch gibts da noch weitere Fragen:
- Was für eine Reichweite erziehlt eine 2013er Zoe im Winter auf der Autobahn, wenn ich mit 85km/h einem LKW hinterhertrödele und auf die Heizung verzichte bzw. sie nur so stark nutze, dass die Scheibe nicht anläuft? SOH habe ich angefragt. Gibts eine Tabelle, wieviele kW die Zoe bei welcher Geschwindigkeit braucht?
- Welche Ladekarten/Apps brauche ich?
- Der Planer hat keinen Plan B, wenn eine Säule nicht gehen sollte oder ich ne Ladezicke erwische. Deshalb werde ich den Akku kaum auf unter 15% runterfahren.
- Idealerweise versuche ich, 43kW-Ladesäulen zu nutzen. Die gibt es aber auf dem ersten Drittel der Strecke nicht.
- Welchen Einfluss hat das bergige Gelände am Anfang auf die Reichweite? Mittelt sich das wirklich weg oder verliert man doch nennenswert Reichweite?
- Macht es Sinn, sich irgendwo ne mobile Wallbox auszuleihen oder kommt man da in De inzwischen ganz gut ohne aus?

viele Grüße
Michael
astirfreak
 
Beiträge: 68
Registriert: Di 8. Nov 2016, 16:28

Anzeige

Re: Zoe gekauft - Überführung planen - Reichweite

Beitragvon Spüli » Fr 18. Nov 2016, 18:34

Moin!
Der Routenplaner spuckt auf die Schnelle das hier aus:
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... er/921293/

Die Ladekarten samt App von TheNewMotion und Plugsurfing solltest Du haben. Damit lässt sich etliches an Ladesäulen aktivieren.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2536
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Zoe gekauft - Überführung planen - Reichweite

Beitragvon Vanellus » Fr 18. Nov 2016, 18:38

Hallo Michael,
ich fang mal an:
1. bei 85 km/h und 0 Grad Celsius ca. 120 km, zur Sicherheit Ladepause bei 100 km einplanen. Mit Heizung auf 20 oder 21 Grad.

2. The New Motion und Plugsurfing für RFID-Karten-lesende Säulen. Vertrag bei der BEW für die RWE-Säulen, die der App (e-kWh-App) zugänglich sind.

3. 15% sind ja nur etwas mehr als 15 km. Ich würde gerade als Anfänger besser 20% als Untergrenze nehmen.

4. Wenn keine 43 kW-Ladesäule verfügbar, musst du 22 kW-Lader nehmen.

5.Kann ich als Schleswig-Holsteiner mangels Erfahrung schlecht beantworten. Steigung verbraucht mehr, als du durch Reku im Gefälle wieder herein bekommst.

6. Geschmacksache. Ich bin bislang immer ohne mobile Ladebox gefahren. Wenn du einfach eine bekommst, nimm sie. Ich würd's ohne versuchen.
Gruß
Reinhard
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1335
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Zoe gekauft - Überführung planen - Reichweite

Beitragvon jo911 » Fr 18. Nov 2016, 19:50

Spüli hat geschrieben:
Moin!
Der Routenplaner spuckt auf die Schnelle das hier aus:
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... er/921293/.
noch bei Auto den Zoe einstellen, nicht Zoe2015!
Berge mit starken Steigungen und Gefälle kostet ca.10%
Bei der Tour praktisch nicht vorhanden. Schnee würde wahrscheinlich mehr Reichweite Kosten.
Aber es sind ja genug 22kW Notlader vorhandenen. Auf der Karte pro Ladepunkt 2Alternativen aussuchen, Details aufrufen und ausdrucken! Wichtig ist die genaue Adresse für das Navi.
Die Zugänge klären, setze ich natürlich voraus.
Ladebox ist eigentlich nicht nötig, denke ich.
jo911
 
Beiträge: 799
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
Wohnort: München-Nord

Re: Zoe gekauft - Überführung planen - Reichweite

Beitragvon Dachakku » Fr 18. Nov 2016, 19:56

Andere Idee:
Wagen mit AHK und Autotrailer ? Kann man alles mieten.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2300
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Zoe gekauft - Überführung planen - Reichweite

Beitragvon Helfried » Fr 18. Nov 2016, 20:03

Ich würde mir ein einfaches Hotel nehmen (mit Lademöglichkeit natürlich), das erhöht die Freude der Abhol-Reise doch beträchtlich. Zwei Tage Freude und weniger Ladewahn!
Zuletzt geändert von Helfried am Fr 18. Nov 2016, 21:03, insgesamt 1-mal geändert.
Helfried
 
Beiträge: 5014
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Zoe gekauft - Überführung planen - Reichweite

Beitragvon Zoelibat » Fr 18. Nov 2016, 20:08

Dachakku hat geschrieben:
Andere Idee:
Wagen mit AHK und Autotrailer ? Kann man alles mieten.

Das ist ja was für Mädchen. Ein echter Zoe-naut fährt jede Strecke. ;)

Edit: sind ja nicht mal 400km :mrgreen:

Ich würde immer eine Ladestation als Reserve einplanen, falls eine mal nicht will. So kommst du immer an dein Ziel.
22kW oder sogar 11kW gehen auch zur Not - du musst ja auch mal was essen.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3354
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Zoe gekauft - Überführung planen - Reichweite

Beitragvon E-Pinger » Fr 18. Nov 2016, 20:29

Spüli hat geschrieben:
Moin!
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... er/921293/

Die Ladekarten samt App von TheNewMotion und Plugsurfing solltest Du haben. Damit lässt sich etliches an Ladesäulen aktivieren.


:thumb:

Perfekter Vorschlag von Spüli.
Da darf die Heizung auch an bleiben.

Noch einige Ausweichladestationen notieren und es kann nichts schief gehen.
Zoe Intens 2014 / 22kw Ladebox B3200 incl. Doepke FI-TypA/EV
E-Pinger
 
Beiträge: 133
Registriert: Do 19. Feb 2015, 22:32
Wohnort: Eppingen

Re: Zoe gekauft - Überführung planen - Reichweite

Beitragvon astirfreak » Fr 18. Nov 2016, 20:32

Die New Motion Card habe ich jetzt mal bestellt und die App installiert. Damit siehts ja schon mal super aus, damit sollte ich die Reise schon schaffen können. Die Plugsurfing App habe ich auch installiert. Die ist aber zickig und stürzt häufiger ab.
Mal gespannt. Hoffe, es wird nicht zu kalt am nächsten Samstag.

Michael
astirfreak
 
Beiträge: 68
Registriert: Di 8. Nov 2016, 16:28

Re: Zoe gekauft - Überführung planen - Reichweite

Beitragvon climenole » Fr 18. Nov 2016, 20:35

Wie siehts hiermit aus http://www.goingelectric.de/stromtankst ... er/921513/
Keine Ladekarte nötig (Tank und Rast ist kostenlos und barrierefrei, V+R wid mit Girocard bezahlt) und 3 mal 43 kW.
Zoe Intens 3/13 überführt aus dem Elsass seit Juli 2014 und seit August 2017 noch ne blaue Zoe Intens Q90
powered by 22kW von Naturstrom (http://www.naturstrom.de)
Benutzeravatar
climenole
 
Beiträge: 274
Registriert: So 31. Aug 2014, 14:53
Wohnort: Mittelhessen

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste