Zoe besser als MS ;) ?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Zoe besser als MS ;) ?

Beitragvon driveE » Mi 2. Nov 2016, 05:46

So Leute, ich hatte über das WE mal wieder ein Model S. Keine Frage, immer noch ein faszinierendes Auto.
Aber als ich gestern Zoe gefahren bin habe ich gemerkt was wir an ihm haben:

- Nicht so viel Schnickschnack im Fahrerdisplay. Die Überwachung im Autopiloten mit der Anzeige von anderen Verkehrsteilnehmern vom MS ist ok, aber das kann ab und zu auch ablenken. Da muss man aufpassen, dass man nicht "fernsieht".

- Bessere Tempomatenbedienung. Der kleine Mercedeshebel im MS hinter dem Lenkrad ist nicht so komfortabel zu bedienen wie im Zoe. Habe selten eine bessere Umsetzung für die Einstellung des Tempomaten gesehen.

- Kompakte Abmessungen. Sowohl im Stadtverkehr als auch auf engen Landstraßen ist der Zoe deutlich angenehmer, obwohl ich kein Problem mit großen Fahrzeugen habe, beruflich fahre ich deutlich größeres.

- Das Infotainment. Auch wenn sich viele für R-link Verbesserungen wünschen, es lässt sich schneller bedienen als der große Screen im Tesla.

- Aufladen. An zwei Ladesäulen und Schukoladung hat das MS gezickt. Da habe ich mit dem Zoe bessere Erfahrungen gemacht.
Twizy Technic seit 6/2012
Zoe Intens seit 7/2013
Benutzeravatar
driveE
 
Beiträge: 156
Registriert: Do 23. Jan 2014, 11:44
Wohnort: Bei Stuttgart

Anzeige

Re: Zoe besser als MS ;) ?

Beitragvon Mei » Mi 2. Nov 2016, 07:17

iOn besser als ZOE?

Der iOn hat nur das, was man zum Fahren braucht......
Zuletzt geändert von Mei am Mi 2. Nov 2016, 07:57, insgesamt 1-mal geändert.
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1261
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: Zoe besser als MS ;) ?

Beitragvon Robert » Mi 2. Nov 2016, 07:47

Öffi besser als Ion ?

Fahrrad besser als Öffi ?
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4329
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Zoe besser als MS ;) ?

Beitragvon wp-qwertz » Mi 2. Nov 2016, 07:49

tempomat im zoe finde ich echt gut und werde ihn sicher bei tesla vermissen!
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er bestellt am 05.09.2016. Ab dem 30.12.2016 unserer.
- 5,5kWp - PV.
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3974
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Zoe besser als MS ;) ?

Beitragvon mustanse » Mi 2. Nov 2016, 08:01

Blöder Threadstart. Klassenübergreifende Vergleiche gehen meistens in die Hose, besonders wenn hier die Größe als Kritikpunkt genommen wird. Wobei, selbst wenn ich bereit wäre das Geld auszugeben, wäre mir persönlich der Tesla viel zu groß.
Im Innenraum kann man gern vergleichen, dabei sind die Wünsche aber sehr individuell.

Ich würde mir wünschen, dass das Hauptdisplay besser genutzt wird. Z.B. Uhr und Temperaturanzeige, Momentanverbrauch in kWh/100km, Durchschnittsverbrauch für aktuelle Fahrt, gefahrene KM seit Start und Prozentanzeige für den Akku.

Tempomat ist o.k., einen Bedienelement a`la Toyota unten rechts hinterm Lenkrad fände ich inzwischen fast besser, wenn der wie der Renault-Radiosatellit feststehen würde und die gewählte Geschwindigkeit im Display angezeigt würde. Die 2 km/h-Schritte im Zoè nerven.

R-Link. Ohne Worte. Ich finde es immernoch zäh und lahm, immerhin haben sie es nach drei Jahren geschafft, dass das Teil nicht mehr regelmäßig abstürzt. Radio und Freisprechanlage finde ich in Ordnung, das Navi brauche ich kaum. Wenn das Ding Aufpreis gekostet hätte, hätte ich mir noch mehr darüber geärgert...

Laden. Kann von keinen Problemen berichten. Alle angefahrenen Ladesäulen haben funktioniert - wenn die Säule/Abrechung geht. Eine eingebaute Fehlerstromüberwachung aka FI Typ B hätte uns massig Diskussionen erspart.

Kofferraum. Klasse: rechteckig, praktisch, groß. Schade, dass man nicht die Rückbank mit ein paar Handgriffen ausbauen kann. Ohne die schräge Monsterstufe könnte man im Falle eines Falles noch mehr laden.
Zoé seit 09/2013
mustanse
 
Beiträge: 272
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 18:38

Re: Zoe besser als MS ;) ?

Beitragvon eDEVIL » Mi 2. Nov 2016, 09:17

Was ist am Zoe Tempomat gut, äusserst die unbeleuchteten knöpfe am Lenkrad?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11183
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Zoe besser als MS ;) ?

Beitragvon daedalus » Mi 2. Nov 2016, 09:20

driveE hat geschrieben:
Habe selten eine bessere Umsetzung für die Einstellung des Tempomaten gesehen.



Wurde da am ZOE was geändert?

Bei meiner Probefahrt habe ich mich über die Bedienung des Tempomaten gewundert, die ganz gerecht auf 3 im Auto verstreute Knöpfe aufgeteilt ist.
Bei meinem jetzigen Auto finden sich alle Funktionen auf einem einzigen griffigen Hebel.

MfG

Daedalus
EV-Interessent auf der Suche nach Entscheidungshilfen
daedalus
 
Beiträge: 109
Registriert: Do 5. Mär 2015, 11:34
Wohnort: Wien

Re: Zoe besser als MS ;) ?

Beitragvon €mobil » Mi 2. Nov 2016, 09:25

driveE hat geschrieben:
Zoe besser als MS ;)?


Klare Antwort: NEIN!

Leider bin ich zu arm für einen Tesla :-(
Die kurze Probefahrt im MS war einfach spitze und laden am SC einfach nur beeindruckend und problemlos.
ZOE Life; 07/2013; >122.000 km, Motortausch nach 98.200km
Akkumiete geändert auf Flat
Entspannt auf Autos der Generation 2020 wartend ;-)
€mobil
 
Beiträge: 71
Registriert: Sa 8. Feb 2014, 16:49
Wohnort: Fürstentum Waldeck (Nordhessen)

Re: Zoe besser als MS ;) ?

Beitragvon TeeKay » Mi 2. Nov 2016, 09:49

driveE hat geschrieben:
- Nicht so viel Schnickschnack im Fahrerdisplay. Die Überwachung im Autopiloten mit der Anzeige von anderen Verkehrsteilnehmern vom MS ist ok, aber das kann ab und zu auch ablenken. Da muss man aufpassen, dass man nicht "fernsieht".

Wenn du das Model S nicht nur ab und zu nutzt, sondern regelmäßig, gibts da nichts zu überwachen. Du kennst die Eigenarten des Autopiloten und weißt, wie er auf Situationen reagiert. Du schaust nach vorn und nicht auf das Display.

driveE hat geschrieben:
- Das Infotainment. Auch wenn sich viele für R-link Verbesserungen wünschen, es lässt sich schneller bedienen als der große Screen im Tesla.

Seh ich als Besitzer von Model S und Zoe anders.

driveE hat geschrieben:
- Aufladen. An zwei Ladesäulen und Schukoladung hat das MS gezickt. Da habe ich mit dem Zoe bessere Erfahrungen gemacht.

Hast du den Schuko-Stecker gedreht? Der UMC erwartet den Leiter auf immer dem selben Pin.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10831
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Zoe besser als MS ;) ?

Beitragvon rolandk » Mi 2. Nov 2016, 09:49

Ich fahre sowohl das eine wie das andere Fahrzeug. Zum Glück hast Du hinter der Überschrift ein ;) und ein Fragezeichen. Also nicht alles so ernst nehmen.

Grundsätzlich halte ich den Zoe auch für ein gelungenes Fahrzeug, das sich hinter dem MS nicht verstecken muß. Allerdings finde ich die Kritikpunkte teilweise seltsam.

driveE hat geschrieben:
- Nicht so viel Schnickschnack im Fahrerdisplay. Die Überwachung im Autopiloten mit der Anzeige von anderen Verkehrsteilnehmern vom MS ist ok, aber das kann ab und zu auch ablenken. Da muss man aufpassen, dass man nicht "fernsieht".


Wenn Du nur hin und wieder den MS fährst, bist Du natürlich erst einmal erschlagen an der Informationsvielfalt. Im Gegensatz zum Zoe kann man das aber teilweise individuell einstellen und sogar abstellen. Übrigens ist das beim Zoe im begrenzten Rahmen auch möglich, wobei es mich wundert, das es dort Designeinstellungen gibt, die in erster Linie nur bunt ohne weitere Nutzwert sind. Naja, Geschmachssache.

driveE hat geschrieben:
- Bessere Tempomatenbedienung. Der kleine Mercedeshebel im MS hinter dem Lenkrad ist nicht so komfortabel zu bedienen wie im Zoe. Habe selten eine bessere Umsetzung für die Einstellung des Tempomaten gesehen.


Viel zu kurze Arme? Ich finde die Bedienung beim MS gut und habe beim Zoe bei meiner ersten Fahrt verzweifelt versucht heraus zu finden, wie man den Tempomaten einschaltet. Der Tempomat im Zoe an sich hat mit seinen 2km Raster eine selten dämliche Funktion. Da das ganze sowieso über Software läuft, verstehe ich nicht, warum man das nicht auf ein (wenn's denn sein muß) 1km Raster einstellt. Beim MS kann ich durch die Bedienung selber wählen, ob ich in 1km oder 5km oder individuell das Tempo einstelle. Von einer Abstandsregelung wie beim i3 (oder eben auch MS) träume ich beim Zoe....
Also besser ist der Zoe-Tempomat mit Sicherheit nicht.

driveE hat geschrieben:
- Kompakte Abmessungen. Sowohl im Stadtverkehr als auch auf engen Landstraßen ist der Zoe deutlich angenehmer, obwohl ich kein Problem mit großen Fahrzeugen habe, beruflich fahre ich deutlich größeres.


durch die Sensorik ist das MS teilweise besser zu steuern als der Zoe. Natürlich muß man verstehen, damit umzugehen und sich auch darauf verlassen wollen. Der Vergleich an sich ist aber unfair. Denn dann könnte man jetzt den Zoe auch alt aussehen lassen gegen einen Smart, einen E-Roller oder Pedelec.

driveE hat geschrieben:
- Das Infotainment. Auch wenn sich viele für R-link Verbesserungen wünschen, es lässt sich schneller bedienen als der große Screen im Tesla.


Klar, am Volksempfänger hatte man auch kaum Einstellungsmöglichkeiten. Ihn deswegen aber als besser darzustellen???
Letztlich ist eine Frage des Trainings, und als ich zum ersten Mal nach dem Firmware-Update Musik hören wollte, habe ich auch erst mal die Hände über den Kopf zusammen geschlagen. Mittlerweile habe ich das Konzept für mich aber als stimmig erachtet und kann gut damit leben. Übrigens kann man beim Zoe auch 'ne Menge verstellen. Bis man die entsprechenden Menüpunkte im Display gefunden hat, dauert es aber schon einige Zeit. Übrigens funktioniert bei mir die "Radio/Quellen"-Steuerung am Lenkrad vom Zoe nicht bzw. extrem träge. Eine Freude ist das nicht. USB-Datenträger mit sehr vielen Titeln werden teilweise nicht angenommen und das einlesen dauert ewig (ist beim MS aber auch nicht viel besser).

driveE hat geschrieben:
- Aufladen. An zwei Ladesäulen und Schukoladung hat das MS gezickt. Da habe ich mit dem Zoe bessere Erfahrungen gemacht.


Mmmh, kann ich definitiv nicht bestätigen. Wenn es ein Fahrzeug gibt, was fast jeden Strom frisst (ausser CCS), dann ist es der Tesla. Und als Ladezicke habe ich den noch nie erlebt. Wenn etwas nicht funktioniert hat, dann war daran der Ladepunkt Schuld. Das man bei Schukoladung den Stecker "richtig" herum nutzen soll, sollte bekannt sein, ist aber auch recht schnell erkennbar, wobei ich eine Schukoladung am MS als Quälerei betrachte.
Und trotzdem ist der Zoe dem MS schon fast ebenbürtig. Denn in seiner Klasse ist er ladetechnisch unschlagbar. Die 43kW möchte ich nicht missen.

Just my 2cents (ok, sind ein paar mehr geworden)
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4095
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste