Was nehm ich nur? - UPDATE -

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Was nehm ich nur?

Beitragvon BernhardLeopold » Di 22. Aug 2017, 03:30

felix52 hat geschrieben:
Die Rs sind einfach schneller an der 22 kw Ladesäule aufgeladen als die Qs! Die Forumsbeiträge dazu sind eindeutig! Das Scheinwerferlicht ist schon seit Oktober 2015 deutlich verbessert und es gibt selbst bei der "ZEN" Ausführung zeitgleich zwar noch helle, aber dennoch lichtabsorbierende Armaturen - Abdeckungen!

Wir wäre es mit einem Link zu so einem eindeutigen Forumsbeitrag? Ich halte das für Unsinn. Wie soll ein R240 schneller aufgeladen sein, wenn ein Q210 bis mindestens 85 % die volle verfügbare Leistung der Ladestation schluckt? CanZE ist da ziemlich eindeutig. Bei der Ladezeit ab 99% bis 100% hat das SOH-Update das Problem gelöst.

Der wesentlich Unterschied zwischen einem Q210 und einem R240 ist aber der Preis. Q210 gibt es bereits unter 10000 EUR, die R240 sind wesentlich jünger und entsprechend teurer. Als Einstiegsdroge in die Elektromobilität ist der Q210 einfach ideal, im schlimmsten Fall verkauft man wieder und hat nicht viel verloren.
BernhardLeopold
 
Beiträge: 193
Registriert: So 7. Feb 2016, 22:10
Wohnort: Graz

Anzeige

Re: Was nehm ich nur?

Beitragvon Elektrojedi » Di 22. Aug 2017, 08:58

Argh,
nach den ersten Antworten schien das alles doch so klar und eindeutig. Jetzt verwirrt ihr mich leider wieder mit den potentiellen Nachteilen einer Q210, die manch einer gravierend findet, mancher aber gänzlich abstreitet.
Da ich morgen für 48 Std. eine Zoe Intens Q210 aus 6/2013 von meinem Renaulthändler gestellt bekomme und eben dieser Vorführwagen auch zu verkaufen ist, dachte ich schon die Sache wäre klar :-)
Die geschilderten Nachteile der Q210 sind so wie ich sie verstanden habe:
1. Schlechtes Abblendlicht
2. Schlechtere Heizung (wirds denn nicht warm?)
3. Lädt an 22KW Säulen langsamer - dafür an 43 KW Säulen viel schneller
4. Hat an Schuko ab und zu Ladeprobleme

Noch was vergessen?
Doch zurück zum oben genannten Fahrzeug. Optisch ist der gut in Schuss (Vorführwagen halt), hat 27.000 gelaufen, ist aber eben schon älter, aus 2013. Reichweitenanzeige bei 100% aktuell 132 km. Soll um die 12.000 EUR kosten. Guter Kauf oder Finger weg?

Viele Grüße
Jens
Benutzeravatar
Elektrojedi
 
Beiträge: 26
Registriert: Mo 21. Aug 2017, 11:52

Re: Was nehm ich nur?

Beitragvon UliZE40 » Di 22. Aug 2017, 09:10

Bei den alten Q-Modellen ist wichtig ob bereits das Amaturenbrett und der gesamte Motor getauscht wurden.
Darüber hinaus musst du für dich bewerten ob du die 43kW-Ladung überhaupt nutzen kannst. So viele Ladepunkte gibt es ja nicht die das liefern. Falls du ehere mit weniger Leistung regelmäßig lädst ist das vielleicht weniger optimal.

Die Heizung sollte von der Hardware weitestgehend identisch sein.
Ggf. beim Händler nochmal Kältemittel kontrollieren/austauschen und vor allem auf alle Steuergeräte die aktuellen Softwareversionen aufspielen lassen!
UliZE40
 
Beiträge: 301
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14

Re: Was nehm ich nur?

Beitragvon MineCooky » Di 22. Aug 2017, 09:18

UliZE40 hat geschrieben:
Darüber hinaus musst du für dich bewerten ob du die 43kW-Ladung überhaupt nutzen kannst. So viele Ladepunkte gibt es ja nicht die das liefern.


Naja, an der Autobahn, da wo man es ja braucht, gibt es immer mehr. Wir haben uns damals für eine R240 entschieden. Die war da ganz neu und waren mega happy das wir die Zoe mit angeblich etwas mehr Reichweite haben.

Mittlerweile muss ich ganz ehrlich sagen:
Das war ein Fehlkauf, wir hätten lieber eine Q210 gebraucht gekauft. Reichweite ist bei beiden praktisch gleich und die Q210 in der halben Zeit voll.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 2946
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Was nehm ich nur?

Beitragvon Havoc » Di 22. Aug 2017, 09:21

Hallo Jens,

ich würde es neben den Strecken auch von den "dauerhaften" Lademöglichkeiten mit abhängig machen:
Wir haben seit 06/17 eine Q210 mit EZ11/15 und laden aktuell über Ladesäulen mit 22kw. Ab September nach dem Umzug steht uns die eigene PV mit 22kw Lader in der Garage zur Verfügung. Somit war die Q die Wahl. (Die erste Fahrt bei der Abholung waren gleich mal 400km, bei der ich auch die 43kw-Ladung zu schätzen lernte)

Mit Schuko hatte ich es mal im Büro probiert, das ist extrem zäh. Wenn du also häufiger mit Schuko ran willst (musst) wäre der R wohl besser.
Der Einäugige ist unter den Blinden der König.

Zoe Q210 (EZ 11/15) seit 06/17
Havoc
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 20. Mai 2017, 20:06
Wohnort: Argenbühl

Re: Was nehm ich nur?

Beitragvon UliZE40 » Di 22. Aug 2017, 09:24

Gerade die EnBW-Lader an der Autobahn liefern bis auf weiteres nur 22kW weil die Q-ZOEs Probleme mit 43kW machen.
UliZE40
 
Beiträge: 301
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14

Re: Was nehm ich nur?

Beitragvon MineCooky » Di 22. Aug 2017, 09:29

UliZE40 hat geschrieben:
Gerade die EnBW-Lader an der Autobahn liefern bis auf weiteres nur 22kW weil die Q-ZOEs Probleme mit 43kW machen.


Ja und? Wenn es wieder läuft kann ich 43kW laden, bis dahin eben nur 22kW. Ich kauf doch jetzt nicht eine R240 nur weil im Moment ehh nicht mehr geht.

Nach der Theorie hätten i3 und eGolf-Fahrer dann auch das CCS-Kit (40-50kW) weg lassen können, gabs damals ja auch noch nicht, dafür aber Typ2 3,7kW in Hülle und Fülle :roll:
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 2946
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Was nehm ich nur?

Beitragvon UliZE40 » Di 22. Aug 2017, 09:40

Es ging nur darum aufzuzeigen dass es 43kW-Ladepunkte eben nicht so häufig gibt wie man vielleicht annehmen könnte. In manchen Regionen in 100km Umkreis keine einzige. Da bringt dir dann eine Q-Ladezicke eben nix.
Und eine ZOE mit kleinem Akku ist auch kein Fahrzeug mit dem man im Alltag mal auch nur ein paar Kilometer nur zum Laden z. B. an die nächstgelgegene AB-Raststätte fährt.
UliZE40
 
Beiträge: 301
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14

Re: Was nehm ich nur?

Beitragvon bismarcko » Di 22. Aug 2017, 09:43

>Ich habe die Frage ob mir 150 Km mehr Reichweite 10.000 EUR wert sind noch nicht beantwortet.

Eines vorweg, es gibt auf die Frage "kauf ich ein Elektroauto und wenn ja welches" keine pauschalen Antworten. Es ist immer die individuelle Situation, welche diese Frage beantwortet.

Aus meiner Sicht sind die 10.000 EUR mehr wirtschaftlich schwer zu verargumentieren. D.h aus rein wirtschaftlicher Sinn wäre das gebrauchte 22KW Modell sinnvoller.

Ich habe eine R90(44kw) mit Kaufbatterie und bin sehr zufrieden. Ich habe 40 km einfach zu meiner Arbeit, kann sowohl dort als auch zuhause umsonst laden. Zur Zeit ist es so, dass ich zweimal in der Woche für 2 Stunden lade und das so in meinen Alltag integriert habe, dass ich keine "Reichweitenangst" mehr habe.

Bisher hatte ich auch noch keine Probleme mit der Technik, da hat man hier im Forum ja schon anderes gelesen. Das wäre noch ein Punkt den man untersuchen könnte: Wie ist die Zuverlässigkeit der Q210 im Vergleich zur R90, dass aber nicht nur "gefühlt" zu ermitteln, sondern auf Basis verlässlicher Zahlen ist schwierig.
bismarcko
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 08:31

Re: Was nehm ich nur?

Beitragvon MineCooky » Di 22. Aug 2017, 10:19

UliZE40 hat geschrieben:
Es ging nur darum aufzuzeigen dass es 43kW-Ladepunkte eben nicht so häufig gibt wie man vielleicht annehmen könnte. In manchen Regionen in 100km Umkreis keine einzige. Da bringt dir dann eine Q-Ladezicke eben nix.


Sie tut Dir aber auch nicht weh. Die Q210 sind ja nicht teurer als die R240, lediglich über das Alter, bzw die Laufleistung unterscheiden die sich Preislich. Und da kommt die Q210 noch günstiger weg als die R240, ist ja auch etwas älter.

Und die R240 ist nicht weniger zickig als die Q210, das hat uns unsere R240 dankenswerter weise schon bewiesen....
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 2946
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: carstenb und 5 Gäste