Vorstellung und neue ZOE im Bergischen Land (NRW, D)

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Vorstellung und neue ZOE im Bergischen Land (NRW, D)

Beitragvon horstman » Mo 21. Dez 2015, 17:03

Analog einer DLR Studie entspreche ich wohl ziemlich dem durchschnittlichem Elektromobilisten.
(Quelle: http://www.dlr.de/dlr/presse/desktopdefault.aspx/tabid-10172/213_read-13726/year-all/#/gallery/14080)

Private Nutzer von E-Autos sind überwiegend gut gebildet (ja, stimmt), männlich (ja, stimmt, aber meine Frau darf auch fahren...) und verfügen über ein höheres Einkommen (ja, stimmt). Im Durchschnitt sind sie 51 Jahre alt (naja fast, letztes Jahr war ich noch 51).
Jeder zweite Nutzer wohnt in Kleinstädten und Landgemeinden mit einer Größe von weniger als 20.000 Einwohnern (unsere Stadt hat fast 30.000 Einwohner), lediglich knapp jeder Fünfte (22 Prozent) lebt der Studie zufolge in einer größeren Stadt mit mehr als 100.000 Einwohnern.
Für 80 Prozent der Befragten ist das E-Auto ein Zweitwagen. Allerdings: Die Hälfte der Halter hatte vor der Anschaffung eines Elektrofahrzeugs zwei herkömmliche Pkw - einer davon wurde bewusst durch ein elektrisches Auto ersetzt, so die Studienmacher (ja, stimmt. Bei uns wurde ein Diesel durch ein BEV ersetzt. Ein weiterer Verbrenner steht als Zweitwagen und für Langstrecken zur Verfügung und wird sicherlich in den nächsten Jahren durch ein weiteres BEV ersetzt).
Für den Kauf von Elektroautos sprechen den Forschern zufolge günstigere Energiekosten pro Kilometer und der Fahrspaß am Elektroantrieb (ja, beides stimmt). Aber auch das Interesse an innovativer Fahrzeugtechnologie und die Reduzierung der Umweltbelastung seien dominierende Beweggründe für den Kauf eines E-Fahrzeugs (ja, beides stimmt).
Den DLR-Forschern zufolge werden E-Fahrzeuge im Privaten wie konventionelle Pkw genutzt: 43 Kilometer legen rein batteriebetriebene Fahrzeuge an einem Werktag im Durchschnitt zurück (ja fast, ich fahre ca. 50 km pro Tag).
Auf die jährliche Fahrleistung gesehen zeigen sich jedoch Unterschiede: Fahrer von rein batteriebetriebenen E-Autos legen mit ihren Neuwagen jährlich 10.300 Kilometer zurück (ich plane 15.000 km / Jahr), Nutzer von Plug-in-Hybriden 13.600 Kilometer. Ein herkömmlicher Pkw wird häufiger bewegt: im Schnitt 15.400 Kilometer (bisher bin ich 18.500 km / Jahr mit meinem Diesel gefahren).
Die meisten privaten Nutzer laden ihr Elektrofahrzeug demnach täglich am Wohnort. Etwa ein Drittel (36 Prozent) der Befragten nutze zusätzliche Lademöglichkeiten am Arbeitsplatz. Mit anderen Worten: Dort, wo das Auto lange steht, wird es auch geladen. Lademöglichkeiten im öffentlichen Raum spielen kaum eine Rolle, so die Studie (ja, auch ich lade bisher fast ausschließlich an einer öffentlichen Ladesäule an meinem Arbeitsplatz).
Insgesamt zeigten die Befragten sich sehr zufrieden mit ihren Neuwagen (ja, auch ich bin nach 3 Wochen und 1.000 km immer noch sehr zufrieden). 84 Prozent der privaten Halter würden die Anschaffung eines E-Autos weiterempfehlen (ja, auch ich empfehle die Anschaffung eines E-Autos weiter).

Dies war meine durchschnittliche Vorstellung.

Ich lese seit gefühlten 2 Jahren hier in diesem Forum mit und habe viele interessante Anregungen, Tipps und Tricks erlesen. Vielen Dank an alle Foristen für dieses tolle und informative Forum.

Aufgrund eines Aufrufes hier in diesem Forum bin ich am 23. Mai 2015 nach Berlin-Tempelhof gefahren und habe mit einem gemieteten Drilling an dem Weltrekordversuch anlässlich des Formel E Rennens teilgenommen. Seitdem bin ich einer von 576 Teilnehmern der längsten E-Mobil-Parade der Welt.

Im September 2015 habe ich mich dann sehr ernsthaft mit der Beschaffung eines BEV beschäftigt. Nachdem meine Frau mir sagte, dass ich mir (uns) doch nun endlich ein E-Fahrzeug bestellen sollte, habe ich Ende September mir einen Renault ZOE R 240 Intens in Neptun-Grau bei meinem Freundlichen Händler in Nienburg bestellt. Zusätzlich zu den 16“ Alu-Sommerreifen habe ich 16“ Stahl-Winterreifen sowie eine Mittelarmlehne und ZOE-Schriftzüge auf den vorderen Türschwellern.

Das Fahrzeug war ab Mitte November abholbereit beim Händler, aber aufgrund meines Urlaubes konnte die Abholung erst Anfang Dezember erfolgen.

Die E-Kennzeichen habe ich mir aufgrund der Tipps aus diesem Forum kostenlos bei http://www.kennzeichenbox.debesorgt. Vielen Dank.

Am 2.12. habe ich meine ZOE Intens in unserem Bürgerbüro zugelassen. Ich war offensichtlich der Erste mit dem Wunsch nach einem E-Kennzeichen in unserer Gemeinde. Nach kurzer Zeit waren vier Sachbearbeiterinnen intensiv mit meinem Vorgang beschäftigt. Nach ca. 10 Minuten waren alle Informationen an der richtigen Stelle im System.

Die Streckenplanung von Nienburg ins Bergische Land musste ich mind. zweimal überarbeiten. Dies lag aber nur daran, dass kurz vor der Fahrt noch zwei neue interessante Ladepunkte (jeweils ein Baumarkt und ein Möbelgeschäft mit kostenfreien Ladehalten) im Forum eingestellt wurden.

Die Anreise zur Fahrzeugübergabe erfolgte mit der Deutschen Bahn. Der Verkäufer hat mich freundlicherweise am Bahnhof mit einem BEV abgeholt. Die Übergabe dauerte ca. zwei Stunden. Vielen Dank an den sehr freundlichen, hilfsbereiten und kompetenten Verkäufer Herrn Florian Berg vom Autohaus Schlexxxx.

Bei der Rückfahrt hatte mir das Navi aufgrund eines Staus auf der BAB eine alternative Route vorgeschlagen. Ich bin dann einige Auffahrten später auf die BAB aufgefahren und mit max. 110 km/h gefahren. Aufgrund der Umleitung, leicht einsetzender Müdigkeit und da ich mit dem Navi noch nicht richtig vertraut war, hatte ich leider den vorgeplanten ersten Ladepunkt ignoriert. Dann konnte ich den zweiten alternativen Ladepunkt aber nicht mehr erreichen und musste mir einen neuen Ladepunkt suchen. Hat auch alles ohne Anleitung funktioniert. Das Navi hat mich dann nach Gütersloh gelotst. Dummerweise hatte ich 2,3 km vor der Ladesäule nur noch ca. 10 km Restreichweite und ich hatte nicht mehr daran gedacht, dass sich alle Verbraucher inkl. Navi dann abschalten. Denn Namen der Straße hatte ich mir nicht gemerkt, so dass ich auch mein Handynavi nicht nutzen konnte. Ich wollte schon fast meinen Freundlichen um Hilfe anrufen, da kam die Restreichweite wieder über 10 km und somit konnte ich die Straße ablesen und auch das eingebaute Navi wieder nutzen. Die letzten zwei km zu Ladestelle gefahren und geladen und einen Kaffee getrunken...alles wieder gut...mein Blutdruck senkte sich langsam wieder ...

Danach lief alles nach Plan. Der zweite Ladestopp war an dem neuen Möbelhaus an der Ausfahrt Hamm-Rhynern und der dritte Ladestopp an „meiner“ alten UNI am Campus Freudenberg in Wuppertal. Nach 300 km und 5 Stunden Fahrt bin ich glücklich und entspannt um 20 Uhr zu Hause angekommen.

Die ZOE ist super...Leide hatte ich in den folgenden Tage wenig Zeit, da ich abends und an den Wochenenden mehrere Fahrten mit Nachbarn und Freunden machen musste...

Bei einer Vorführfahr sagte ein ältere Dame auf meine Frage was sie der Fahrt bei geöffnetem Fenster hört: Das Zwitschern der Vögel im Wald.

Mein Fazit nach 1.000 km: ALLES RICHTIG gemacht
Dateianhänge
IMG_1428.JPG
ZOE R 240 Intens in Neptun-Grau seit 04.12.2015
horstman
 
Beiträge: 55
Registriert: So 20. Sep 2015, 15:56
Wohnort: 42799 Leichlingen

Anzeige

Re: Vorstellung und neue ZOE im Bergischen Land (NRW, D)

Beitragvon wp-qwertz » Mo 21. Dez 2015, 17:27

horstman hat geschrieben:
...Mein Fazit nach 1.000 km: ALLES RICHTIG gemacht

ja, finde ich auch. ein erzliches willkommen und schön, dass ein weiterer zoe das bergische land belebt :!:
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3990
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Vorstellung und neue ZOE im Bergischen Land (NRW, D)

Beitragvon The-Bug » Mo 21. Dez 2015, 18:55

Tja das ist auch der Grund warum wir uns jetzt die zweite ZOE gekauft haben das macht einfach spaß!
Herzlichen Glückwunsch!!! Gute Entscheidung!
Grüße Alex


ZOE Intens Neptun Grau 12/14 (fährt meine Frau)+ ZOE Intens Schwarz 2/14
Verbrenner frei ;)
Model 3 Vorbestellung 31.3.16
Benutzeravatar
The-Bug
 
Beiträge: 148
Registriert: Di 18. Nov 2014, 10:48
Wohnort: Köln

Re: Vorstellung und neue ZOE im Bergischen Land (NRW, D)

Beitragvon Hachtl » Mo 21. Dez 2015, 22:10

Das Navi schaltet sich bei <10 km ab? Bei mir nicht ...
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1842
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 21:02
Wohnort: Eggolsheim


Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste