Ungewöhnlich hoher Stromverbrauch an der Ladebox

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Ungewöhnlich hoher Stromverbrauch an der Ladebox

Beitragvon hredclay » So 27. Nov 2016, 13:16

Hallo,

habe seit Januar 2016 den neuen Renault "ZOE" R240, und bin bisher eigentlich wirklich sehr zufrieden mit dem Elektroauto! Bin jetzt in den ca. 10 Monaten insgesamt 12.000 Kilometer damit gefahren. Habe die ersten 3-4 Monate an einer kostenfreien Ladesäulen geladen, was mir aber dann zu umständlich wurde, weil die zwei Anschlüsse der Ladesäule oft besetzt, oder nicht funktioniert hatten. Bin dann dazu übergegangen bei mir in der Tiefgarage an meiner RWE Ladebox mit 3,7 kW zu laden, da ich davon ausgegangen bin, das das nicht so teuer wird. Bin aber jetzt eines besserem belehrt worden, und zwar habe ich mir vorgestern den Stromverbrauch mal angesehen, da ja Anfang nächstes Jahres 2017, die Stromrechnung fällig wird. Habe dort inzwischen ca. 2.500 kW geladen, bin aber bisher mit dem Strom aus der Tiefgarage gerade mal 8-10.000 Kilometer weit gefahren. Das entspricht theoretisch einen Stromverbrauch von 30 kW für 100 Kilometer bzw. 6,60 Euro bei 0,22 Euro pro 100 Kilometer! Da kann ja etwas nicht stimmen. Der Renault "ZOE" verbraucht laut Anzeige im Sommer die üblichen 12-13 kW, und im Winter auch die üblichen 15-16 kW! Das wäre eigentlich ganz genau die Hälfte, also ca. 1.200 kW Stromverbrauch bei 8-10.000 Kilometern, und einem Strompreis von ca. 3,30 Euro bei 0,22 Euro pro 100 Kilometer, und nicht das doppelte! Es kann ja auch nicht so viel "Blindstrom" anfallen! Die Ladebox wurde von einem qualifizierten Elektriker installiert, und ich hab auch schon Erfahrungswerte, was den Stromverbrauch meines ehemaligem Renault "Twizy" betrifft, der zwar auch etwas höher ausgefallen war, als erwartet, sich aber noch in einem toleranzfähigem Normbereich bewegte. Hat jemand ähnliche Probleme, oder weiß jemand woher dieser ungewöhnlich hohe Stromverbrauch kommt?



Schönen Gruß

hredclay
hredclay
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 29. Okt 2015, 17:16

Anzeige

Re: Ungewöhnlich hoher Stromverbrauch an der Ladebox

Beitragvon hredclay » So 27. Nov 2016, 13:35

Hallo,

nein, Fehlermeldung! Ich bin nochmal mit einer Lupe runter in die Tiefgarage gegangen, und ich habe mich da vorgestern verlesen! Habe es verkehrt herum gelesen, den Zählerstand! Es sind, jetzt ca. 1.700 kW und davon waren ca. 500 kW für den Renault "Twizy", und jetzt dann 1.200 kW für die 8-10.000 Kilometer. Also, ist doch alles in Ordnung, so wie es sein soll! Da hab ich mich ganz umsonst darüber aufgeregt! Na, zum Glück hat sich jetzt alles aufgeklärt!



Schönen Gruß

hredclay
hredclay
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 29. Okt 2015, 17:16

Re: Ungewöhnlich hoher Stromverbrauch an der Ladebox

Beitragvon bm3 » So 27. Nov 2016, 14:17

Hallo,
bei dem zuerst angegebenen Verbrauch hätte auch niemand hier eine passende Antwort für dich parat gehabt, es sei denn ein Fremdlader wäre an deiner Wallbox gewesen. :lol:
Blindleistung wird hier hier nicht gemessen und auch nicht berechnet.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5596
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Ungewöhnlich hoher Stromverbrauch an der Ladebox

Beitragvon TomTomZoe » Mo 28. Nov 2016, 08:37

Einphasig Laden ist beim R240 zwar effektiver als beim Q210, aber sicherlich weiterhin nicht so effizient wie dreiphasiges Laden.
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 44t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 01/2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1222
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22


Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Aby73, SunDance_879 und 10 Gäste