Umfrage zum vermeintlichen Auslieferungsstop

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Ich habe eine ZOE mit R240 Motor bestellt in der Ausstattung...

Umfrage endete am Fr 21. Aug 2015, 19:00

...LIFE und der Wagen wurde bereits ausgeliefert.
2
8%
...LIFE und der Liefertermin steht noch wie vertraglich festgelegt.
0
Keine Stimmen
...LIFE und der Liefertermin wurde bereits überschritten bzw. verschoben.
4
17%
...INTENS und der Wagen wurde bereits ausgeliefert.
3
13%
...INTENS und der Liefertermin steht noch wie vertraglich festgelegt.
6
25%
...INTENS und der Liefertermin wurde bereits überschritten bzw. verschoben.
7
29%
...ZEN und der Wagen wurde bereits ausgeliefert.
1
4%
...ZEN und der Liefertermin steht noch wie vertraglich festgelegt.
0
Keine Stimmen
...ZEN und der Liefertermin wurde bereits überschritten bzw. verschoben.
1
4%
 
Abstimmungen insgesamt : 24

Re: Umfrage zum vermeintlichen Auslieferungsstop

Beitragvon TeeKay » Mi 12. Aug 2015, 19:49

Going Electric zeichnet sich gerade dadurch aus, dass es hier hart zur Sache geht, gerade weil man die Autos mag. Insbesondere Renault wird hier alles andere als geschont. Kritik kommt oft und wird von weiten Teilen der Fahrer geteilt.

Im TFF siehts anders aus - als Kritiker ist man dort eher Außenseiter.

Lieferverzögerungen sind normal und kommen immer wieder vor. Im TFF warten manche seit Oktober auf ihr Auto. Wenn ich nach Lieferverzögerungen Audi, VW, BMW, Mercedes, sonstwas google, finde ich zu allen Herstellern Treffer bei einzelnen Fahrzeugen. Die Gründe sind verschieden, die Folgen bei allen gleich. Renault kann sich jetzt auch keine funktionierenden Zoe aus den Rippen schneiden.

Was man Renault ankreiden kann, ist die wie immer unterirdische Kommunikation und das Abwälzen des Problems auf den Händler. Das wird auch der Grund sein, weshalb Renault 2018 die meisten Early Adopter wieder als Kunden verlieren wird. Wer nicht das Glück hat, in der Nähe von Perlen wie Schlesner zu wohnen, wird eher das nächste Tesla Servicecenter aufsuchen.

Bei Tesla ist bei weitem nicht alles Gold, was glänzt und im TFF gehöre ich wohl zu den größten Kritikern dieses Herstellers. Doch es gibt einen immensen Unterschied. Bei Renault Deutschland rege ich mich auf, weil ich mir vorkomme wie ein lästiger Bittsteller, den man loswerden will. Bei Tesla ist es eher wie mit einem langjährigen guten Freund. Seine Marotten wie ständiges Zuspätkommen regen einen jedes Mal wahnsinnig auf, aber letztendlich weiß man, dass er einfach nicht anders kann, es nicht mit Absicht macht und es genug liebenswertes an ihm gibt. Im Falle Teslas sind die meisten Probleme auf das immense Wachstumstempo zurückzuführen und wenn es richtig hakt, dann setzt Tesla auch alle Hebel in Bewegung, um Probleme zu lindern. Bei Renault sind die Probleme auf Gleichgültigkeit zurückzuführen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Umfrage zum vermeintlichen Auslieferungsstop

Beitragvon Great Cornholio » Mi 12. Aug 2015, 20:11

ich hätte es nicht besser schreiben können ... ;)
Benutzeravatar
Great Cornholio
 
Beiträge: 282
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 20:47
Wohnort: im Thüringer Wald

Re: Umfrage zum vermeintlichen Auslieferungsstop

Beitragvon Solarianer » Mi 12. Aug 2015, 21:46

Freut mich, dass Ihr Kritik als notwendig erachtet. Ich kenne das Automotive Geschäft sehr gut. Das was Renault hier treibt schlägt dem Fass den Boden aus. So kann man sich den Markt natürlich versauen. Es geht halt nicht ohne den blöden Endkunden.
Solarianer
 
Beiträge: 62
Registriert: Do 9. Jul 2015, 18:23

Re: Umfrage zum vermeintlichen Auslieferungsstop

Beitragvon TeeKay » Mi 12. Aug 2015, 21:53

Zoe ist aber nunmal nach Tesla das einzige halbwegs langstreckentaugliche Fahrzeug in Deutschland. Ich selbst habe einen zweiten Zoe gekauft, nachdem ich mich beim ersten von Renault nach Strich und Faden verarscht vorkam. 3 Monate Werkstattaufenthalt im ersten Jahr - davon die meiste Zeit in einer direkt von Renault Deutschland betriebenen Filiale - sprechen für sich. Beim richtigen Händler war das Problem, das Renault Deutschland in etlichen Wochen nicht fand, korrekt per Telefon vom Verkäufer (!) diagnostiziert und binnen einer Woche behoben worden. Und da wurde auch der zweite Wagen gekauft.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Vorherige

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste