Überführung von Freising nach Bonn

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Überführung von Freising nach Bonn

Beitragvon SWERNER » Do 19. Feb 2015, 16:51

Für alle, die sich überlegen ihren Zoe in Freising zu kaufen, und wie ich im Ruhrgebiet wohnen, hier eine Zusammenfassung.

Da es diese Woche doch recht kalt war und das meine erste Fahrt mit dem Zoe war, habe ich mich für maximal 100 Km pro Tankladung entschieden.

Die Ladepunkte:
- 71 Km Ingolstadt, Am Westpark (umsonst)
- 91 Km Lülsfeld
- 54 Km Höchberg
- 87 Km Karlstein (das war knapp - 25 KM Restreichweite)
- 95 Km Selters (das war mehr als knapp - 18 KM Restreichweite)
- 100 Km Siegburg (da ich zwei Ladepunkte in Hennef nicht gefunden habe - in Hennef noch 40Km)

Was bei den langen Etappen geholfen hat, war hinter den LKWs zu bleiben und mit deren 86Km/h zu surfen. In den Bergen schwindet die Restreichweite schnell, da musste ich auch Eco aktivieren und etwas frieren.

Ich hatte diese Ladekarten:
- RWE basic
- Plugfinder
- The New Motion

Der netteste Stop war in Höchberg. Der Besitzer des Hotels hat seinen Zoe kurz umgeparkt, damit ich laden konnte (für 2€). Dafür und für das nette Gespräch möchte ich mich an dieser Stelle nochmals bedanken.

Natürlich ist ein Wagen mit solch einer Reichweite nicht dafür gedacht, täglich solche Strecken zu bewältigen. Es ist aber möglich, wenn man sich vorher die Ladestationen raussucht und sich nicht zu viel Distanz zumutet.

Sascha.
ZOE Zen 2013 energy blue
-------------------------------
Hauskraftwerk E3DC S10
Batteriespeicher 9,2 KW
PV Anlage 8,67 KW
SWERNER
 
Beiträge: 128
Registriert: Do 19. Feb 2015, 15:37

Anzeige

Re: Überführung von Freising nach Bonn

Beitragvon stromer » Do 19. Feb 2015, 16:55

18 km Rest sind doch nicht "mehr als knapp".
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2283
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Überführung von Freising nach Bonn

Beitragvon Elektrolurch » Do 19. Feb 2015, 17:00

Ja, das wird sich alles noch relativieren. Auf meinen ersten Fahrten wurde ich auch nervös, wenn die Rest-km unter 30 rutschten. Aus heutiger Sicht lach ich über meine damaligen Ängste. :lol: Knapp wird es erst, wenn da "--" steht. Und selbst dann hat man gut und gern noch 10km.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2779
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Überführung von Freising nach Bonn

Beitragvon elektrostrom » Do 19. Feb 2015, 20:53

Am Anfang ist alles unter 20 % knapp.
Aber nach einiger Zeit wirst du gelassener.
Selbst bei 0 % fährt die Zoe noch.
Dateianhänge
Zoeleer.jpg
Zoe Life Neptun-Grau, 22 kW Ladestation
Benutzeravatar
elektrostrom
 
Beiträge: 284
Registriert: Di 21. Jan 2014, 17:48
Wohnort: In der Nähe von Aachen

Re: Überführung von Freising nach Bonn

Beitragvon elektrofux » Fr 20. Feb 2015, 21:01

SWERNER wie lange warst du den unterwegs?

Hatte meine Überführung von Freising ins Allgäu auch gut geplant und hätte auch geklappt,
wenn dem Zoe nicht der Akku schlapp gemacht hätte. Bin so 120 km weit gekommen.
Der Akku wurde dann beim Z.E. Stützpunkte getauscht.

Habe jetzt 3080km ohne Probleme hinter mir und Zuhause kann ich jetzt mit 22kw laden.
Zoe Intense Modell 2015 mit 43kW laden

LG Rainer
-----------------------
Aus dem schönen Allgäu

"Elektrisch Fahren ist wie über der Strasse schweben"
Benutzeravatar
elektrofux
 
Beiträge: 45
Registriert: Di 11. Nov 2014, 20:56
Wohnort: Sonthofen


Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste