Reisetipps für eine Fern-Reise mit dem Zoe

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Reisetipps für eine Fern-Reise mit dem Zoe

Beitragvon roberto » Di 5. Jul 2016, 18:22

AbRiNgOi hat geschrieben:
[Viel Spass in Slowenien, mit 43kW/50kW/50kW Ladestationen alle 50km an so gut wie jeder Raststätte... Nur weil in Deutschland die Verbrennerlobby...
Der Kostenfaktor wäre hier zu beachten, da hier weder nach Zeit noch nach kWh abrechnet wird sondern nach Anzahl von Ladestarts...


Der Kostenfaktor ist hier sehr wohl zu beachten, aber vor allem weil die Trickser-Fans für eine Ladung deutlich mehr bezahlen als mit der prepaid-Karte 4 ladungen kosten...
roberto
 
Beiträge: 357
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 08:13

Anzeige

Re: Reisetipps für eine Fern-Reise mit dem Zoe

Beitragvon wp-qwertz » Sa 24. Sep 2016, 08:33

notiz für mich und andere:
50km/ std ist realistisch für eine fernreise mit q210er-zoe + 43kW eTanken.
(680km : 14 std. = 48,57km/ h // hier ist die reise, als auch das tanken inbegriffen. all inclusiv sozusagen :D)
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er bestellt am 05.09.2016. Ab dem 30.12.2016 unserer.
- 5,5kWp - PV.
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3977
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Reisetipps für eine Fern-Reise mit dem Zoe

Beitragvon Greenhorn » Sa 24. Sep 2016, 08:52

Hab das gerade erst gelesen.
Mit dem Leaf mache ich sichere 120 km auf AB ohne Windschatten. Geht die Zoe wirklich so viel schlechter? Kann ich mir kaum vorstellen.
In den Bergen sind mir die Hintermänner und ihre Gedanken ziemlich egal. Ich komme am weitesten, wenn ich Bergab so viel Schwung hole, dass der aktuelle Verbrauch nicht über 15 kWh geht. Je nach Gefälle sind das auch schon malb140 km/h. Mit dem Schwung ordentlich Bergauf und den Verbrauch auf max 20 kWh halten. Geschwindigkeit wird dann je nach Steigung entsprechend abfallen. Irgendwann geht es nach rechts zu den LKW. Sollte die nächste Ladung locker erreichbar sein, geht es Bergauf auch flott.
Das ganze geht entspannt auch ohne die Nachfolgenden zu behindern. Es sind meistens genug Wohnmobile und Transporter unterwegs, so dass gerade Bergauf das gar kein Problem ist.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4137
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Reisetipps für eine Fern-Reise mit dem Zoe

Beitragvon wp-qwertz » Sa 24. Sep 2016, 10:26

ja, wie geschrieben, unter der woche ist bergauf k.p. da genügend langsame unterwegs sind. am WE kann das fehlen von "kriechern" schon mal in stress umschlagen, wenn ich kein dickes fell habe...

ob der zoe wirklich so viel "schlechter" ist, kann ich nicht wirklich sagen, denn ich habe auch hier erst jetzt kürzlich gelesen, dass die lade-anzeige vom zoe mich "verarscht": 90% können in wirklichkeit auch 80% sein und wenn ich aber mit dem glauben von 90% weiter fahre und die RW sinkt erstaunlich, dann tut das meiner beobachtung und der bewertung des zoes nicht gerade gut :D
und ich habe keine app, in der ich den ladestatus überprüfen würde.

und: wenn die eTanken nah genug sind, fahre ich auch gerne schneller - vor allem, wenn ich die eTanken kenne.
aber auf einer fernreise ist das ja i.d.R. nicht der fall... und hier komme ich also lieber mit etwas mehr reserve an.
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er bestellt am 05.09.2016. Ab dem 30.12.2016 unserer.
- 5,5kWp - PV.
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3977
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Reisetipps für eine Fern-Reise mit dem Zoe

Beitragvon roberto » Sa 24. Sep 2016, 13:48

wp-qwertz hat geschrieben:
notiz für mich und andere:
50km/ std ist realistisch für eine fernreise mit q210er-zoe + 43kW eTanken.
(680km : 14 std. = 48,57km/ h // hier ist die reise, als auch das tanken inbegriffen. all inclusiv sozusagen :D)


Wenn man hauptsächlich auf Autobahnen unterwegs ist, sowie Strecke und Lader kennt, kann man durchaus 60 km/h erreichen.
Vermutlich auch noch mehr wenn die Lader günstig liegen und man schneller als ich (vmax 100 km/h) fährt.
roberto
 
Beiträge: 357
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 08:13

Re: Reisetipps für eine Fern-Reise mit dem Zoe

Beitragvon Gutemiene » Sa 24. Sep 2016, 14:21

Hallo zusammen,

ich erlaube mir, hier auf meine kürzlich veröffentlichten Erfahrungen mit der Langstrecke Ruhrgebiet - Südfrankreich zu verweisen, sozusagen als Ergänzung:

treffen-touren-urlaub/ruhrgebiet-suedfrankreich-und-zurueck-t18234.html

Gruß Wolfgang
Renault ZOE 2015 von 10/2015 bis 4/2017, ab 4/2017 ZOE Z.E.40
Reisebericht Ruhrgebiet - Südfrankreich als Buch: Lautlos unterwegs (seit Februar 2017 im Buchhandel), Internetseite dazu: http://www.lautlos-unterwegs.de
Benutzeravatar
Gutemiene
 
Beiträge: 20
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 19:50
Wohnort: Unna

Vorherige

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: holger2, keyman und 5 Gäste