Reifendrucksensoren (RDK)

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Reifendrucksensoren (RDK)

Beitragvon PeaG » Mo 14. Mär 2016, 18:42

ThomasZE2 hat geschrieben:
... CUB-Sensoren bestückt. Kopiert habe ich selber....
Grüße aus dem Münsterland,
Thomas

Woher und wie?
... Tante Grazie...
--------------------------------------------------------------------------------------
Dieses Posting ist 100% elektronisch abbaubar und verhällt sich bei seiner Vernichtung voellig neutral
Die Bildschirmpixel sind wiederverwendbar.
Benutzeravatar
PeaG
 
Beiträge: 292
Registriert: Di 17. Nov 2015, 01:19
Wohnort: Saarland

Anzeige

Re: Reifendrucksensoren (RDK)

Beitragvon Don Jan » Mo 11. Apr 2016, 10:03

Guten Morgen,

ich habe ja immer behauptet, dass mein :D der Meinung war, nach dem nächsten Wechsel auf die Original Sommerräder müsse ich nichts anlernen.
Zur Vorgeschichte: Zoe (Vorführer) gekauft, mit einem Satz NoName Winterräder inklusive.
Der Winter kam, die Ventile wurden nicht erkannt. Bin dann zu meinem (sehr kompetenten) Stützpunkt hier vor Ort. Dieser ist nicht der Verkäufer des Zoe. Er hat die Winterräder kostenfrei :!: angelernt und gesagt, ich müsste im Sommer nicht wieder anlernen. Die Ventile sind alles Originalventile, nicht geklont. Hier im Forum hieß es immer "das geht nicht" "nur vier Speicherplätze"

Status: Samstag Sommerräder drauf, Reifendruck gespeichert und seit dem auch schon 100km gefahren. Mein Bordcomputer meckert nicht und alles ist gut. Soll der Reno-Händler doch Recht haben?

So, jetzt könnt Ihr wieder schreiben, kann nicht sein. Ich habe einen 210er aus BJ 2015. Es geht (bis jetzt) und ich glaube nicht, dass sich das jetzt noch ändert. Ansonsten werde ich das gerne eingestehen und berichten.
seit 08/15: ZOE Intens Q210 - schwarz, was sonst
bis 08/15: Twizy Technic
bis 03/14: CityEL
Benutzeravatar
Don Jan
 
Beiträge: 110
Registriert: Mi 22. Jul 2015, 16:44
Wohnort: Wuppertal

Re: Reifendrucksensoren (RDK)

Beitragvon xtron99 » Sa 16. Apr 2016, 20:47

War bei mir genau so. Vor dem Kauf dem Verkäufer hingewiesen, dass er beide Garnituren anlernen soll. Nach dem Umstecken letzte Woche ist prompt die Warnung gekommen.

Der Mechaniker hat tatsächlich nur Reifendruck angelernt über den Taster am Wischerhebel, fertig.
Hat tatsächlich funktioniert!
Hatte mich schon auf Diskussionen eingestellt.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Zoe R240 Zen BJ2016 mit B3200 und 5kW PV
Benutzeravatar
xtron99
 
Beiträge: 53
Registriert: Di 26. Jan 2016, 22:17

Re: Reifendrucksensoren (RDK)

Beitragvon rhi » Do 21. Apr 2016, 19:20

Hallo ZOE-Freunde,

nach dem Räderwechsel in meiner kleinen Werkstatt auf dem Lande wies mich der Meister darauf hin, dass er die RDK nicht eingelesen hat. In Unkenntnis der Sachlage meinte ich, das könnte ich selbst (damit war aber nur das Initialisieren des Reifendrucks geschehen). Die bekannte Folge: Nach 15 km die Meldung: Reifendrucksensor prüfen. In meinem diesbezüglichen Mailwechsel mit Renault-Deutschland wurde 2 x behauptet, ich könnte nach Betriebsanleitung S. 2.12 vorgehen (wie bekannt wirkungslos). Immerhin wurde mir bestätigt, dass es nur 4 Speicherplätze für die Sensoren gibt. Mein Vertragsgegner hier in Berlin wollte 35 € für das Einlesen, und das 2 x im Jahr. Beim nächsten Besuch auf dem Lande wird das sicher billiger erledigt.
Meine Idee und gleichzeitig Frage: Könnten wir nicht durch gemeinsames Auftreten bei Renault-Deutschland erreichen, dass die ein Update des Betriebssystems liefern, in dem (wie früher?) wieder 8 Speicherplätze enthalten sind, damit 2 Reifensätze eingelesen werden können. Denn der jetzige Zustand ist eine reine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für die Werkstätten zu unseren Lasten.

Gruß rhi
rhi
 
Beiträge: 9
Registriert: So 3. Jan 2016, 19:01

Re: Reifendrucksensoren (RDK)

Beitragvon timmbo » Fr 22. Apr 2016, 09:56

Hallo,

ich habe gerade meinen Reifenhändler diesbzgl. befragt. Er meinte er kennt das und hat auch so ein Lese-und Programmiergerät da, seine Erfahrung bei Renault ist aber, dass auch bei einer Klonung der Renault die neuen Ventile verweigert bzw. nicht als geklont erkennt und müßen demnach trotzdem eingelesen werden. Er hat mich darauf hingewiesen, da er das schon ein paar mal gehabt hat, also bei anderen Renaultmodellen. Meistens hat es aber funktioniert.
Was meint Ihr dazu?

Servus
Timm
Seit Mai 2016 eine R240 Intens: 12.7KWh Durchnittsverbrauch
timmbo
 
Beiträge: 261
Registriert: Mi 16. Mär 2016, 21:11
Wohnort: Vöcklabruck, Oberösterreich

Re: Reifendrucksensoren (RDK)

Beitragvon Lokverführer » Fr 22. Apr 2016, 10:18

Wie hier schon zig mal zu lesen war, funktionieren CUB-Sensoren einwandfrei
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1220
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Reifendrucksensoren (RDK)

Beitragvon triZOEratops » Fr 22. Apr 2016, 10:35

Auch bei mir kein Problem bei dem Wechsel auf die Sommerreifen:

- Zoe mit Original-Sommerreifen beim Freundlichen gekauft im Oktober 2015 (R240).
- gleichzeitig Winterreifen bei einem lokalen Reifenhändler bestellt (der deutlich billiger war als der Renault-Händler), dem gesagt, dass ich RDKS-Klonung auf den Winterreifen brauche.
- dieser Reifenhändler hat die Winterreifen drauf gezogen und geklont - über den Winter kein einziges Problem gehabt. Sommer-Original-Reifen eingelagert bei einem Dritten.
- Dieser hat vor drei Wochen die geklonten Winterreifen runter- und die originale Sommerreifen an die ursprünglichen Positionen aufgezogen, musste nichts mehr sonst machen - alles funktioniert.

4 Speicherplätze reichen, wenn man gescheit klont / klonen lässt. Gekostet hat das Klonen bei dem unabhängigen Reifenhändler nichts, das hat auch nur 4 Minuten gedauert, ich stand neben ihm, und er hat mir gezeigt, wie das geht. (Wenn jemand aus dem Raum Bergstraße den Namen des Händlers haben möchte - gebe ich gerne per PN weiter - sehr kompetent!).

Fabrikat der Sensoren weiss ich nicht auswendig.
triZOEratops
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 10:32

Re: Reifendrucksensoren (RDK)

Beitragvon sensai » Fr 22. Apr 2016, 10:58

auch ich kann bestätigen, dass die Clone Sensoren absolut einwandfrei funktionieren.
Reifenwechsel daheim in der Garage, so wie in den alten Verbrennerzeiten.
Ohne irgendeine Programmierung der ECU oder Tastendrücken im R-Link.
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens 12/2014 mit 17" TechRun und Folierung
IONIQ Premium schwarz: Bestellt November 2017 (#sangl 371) Liefertermin März 2018
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 524
Registriert: Do 23. Apr 2015, 13:26
Wohnort: Graz Süd

Re: Reifendrucksensoren (RDK)

Beitragvon felix52 » Fr 22. Apr 2016, 13:25

Also, Ihr zieht jedesmal die Reifen neu auf?
Ist das nicht auf Dauer zu aufwendig, teuer und für die Reifen schädlich?
Sorry, aber die Frage ist ernst gemeint.
Jeder Zweck muß den Zweck haben, etwas zu bezwecken. Bezweckt der Zweck nichts Bezwecktes, so hat der ganze Zweck keinen Zweck und ist somit zwecklos.
Benutzeravatar
felix52
 
Beiträge: 326
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 23:57

Re: Reifendrucksensoren (RDK)

Beitragvon sensai » Fr 22. Apr 2016, 14:40

@felix52
??

ich habe 15" Stahlfelgen mit Winterreifen und Clone Senoren
sowie 17" Alus mit Sommerreifen und den Original Sensoren.

Reifenwechsel (natürlich inkl. Felgen :P ) mache ich daheim.
Anlernen der Sensoren oder eine Einstellung im R-Link muss ich, da alles richtig gemacht, nicht vornehmen.
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens 12/2014 mit 17" TechRun und Folierung
IONIQ Premium schwarz: Bestellt November 2017 (#sangl 371) Liefertermin März 2018
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 524
Registriert: Do 23. Apr 2015, 13:26
Wohnort: Graz Süd

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: McFly3, RasiK22 und 5 Gäste