RDKS-Probleme

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

RDKS-Probleme

Beitragvon Syon » Do 8. Dez 2016, 09:48

Die ZOE scheint sich, zumindest beim Bj. 2016, nicht die Position der Reifen für die RDKS zu merken.
Ich war nun mehrfach beim Reifenhändler und auch einmal bei Renault.
Der Reifenhändler hat die RDKS geklont, aber ich hatte immernoch eine Warnmeldung.
Mir wurde von Renault mitgeteilt, dass die Warnmeldung vermutlich daher kommt, dass die Räder nicht an den ursprünglichen Positionen sei. Das ist auch richtig gewesen. Bei Renault stellte man aber fest, dass ein RDKS defekt war.
Jetzt ist der defekte getauscht und die Warnmeldung ist Geschichte. Die Position der Räder hat also vermutlich nix damit zu tun...
Aber wie kommt Renault zu der Aussage? Geldmacherei? Unwissenheit?
Ich habe hier die ganze Geschichte etwas ausführlicher aufgeschrieben und auch eine Kopie der Rechnung angehängt.
Forum für Eltern: http://papi-online.de
Erläuterungen, Links und Pläne zum Ladeplatz
Syon
 
Beiträge: 126
Registriert: So 13. Dez 2015, 07:24

Anzeige

Re: RDKS-Probleme

Beitragvon ThomasZE2 » Do 8. Dez 2016, 18:29

Hallo,
ich bin mir sehr sicher dass die Position egal ist. Es gibt ganz sicher nicht für jedes Rad einen eigenen Empfänger sondern einen der die Funksignale aller Sensoren empfängt. Und der kann nicht unterscheiden von wo das gesendet wurde.
Dennoch wird bei der Konfiguration über die OBD-Schnittstelle die ID der Räder einer expliziten Position zugeordnet. Mir ist zwar nicht bekannt dass der ZOE im R-Link eine Anzeigemöglichkeit der 4 Räder und des zugehörigen Reifendrucks hat (was es bei anderen Renault-PKWs durchaus gibt und aufgrund der eh vorhandenen Daten echt keine komplizierte Sache ist). Dafür wäre es für den zuständigen Boardcomputer natürlich notwendig zu wissen welche ID zu welchem Rad gehört.
Das CUB-Programmiergerät kann natürlich auch prüfen ob der Sensor seinen ID ordnungsgemäß sendet. Daher kann ich nicht verstehen das ein erneuter Besuch in Essen erforderlich war.

Gruß,
Thomas
ThomasZE2
 
Beiträge: 48
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 20:51
Wohnort: Nähe Münster in Westfalen

Re: RDKS-Probleme

Beitragvon xtron99 » Do 8. Dez 2016, 22:25

Ich hatte nach dem Umstecken auch das Problem. Vermute auch die Position als Grund. Anlernen in Werkstatt hat funktioniert. Der Freundliche konnte mir aber nicht sagen, woran es lag.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Zoe R240 Zen BJ2016 mit B3200 und 5kW PV
Benutzeravatar
xtron99
 
Beiträge: 53
Registriert: Di 26. Jan 2016, 22:17

Re: RDKS-Probleme

Beitragvon novalek » Fr 9. Dez 2016, 13:37

Will man in der Anzeige sehen, welcher Reifen den Nagel drin hat, ist es sinnvoll, beim Programmieren die Reihenfolge der Elektronik-Kiste einzuhalten.
Der kluge Reifenmann scannt also erst mit der Programmier-Kiste in vorgeschriebener Reihenfolge nacheinander jedes Rad, um anschließend über die OBD-Schnittstelle die Werte in der ZOE abzuspeichern. (Also welches Rad ergibt sich aus Speicher-Position und Sensor-ID).
Desweiteren kann sich mit der CANze den Druck aller Reifen nach Position auf dem Handy angucken. Alles sinnig, schon deshalb, weil eine Schraube in der Decke nur zögerlich Luft abläßt, man sieht es nicht....

Anmerkung zur Eigenerfahrung: Es gibt auch zertifizierte Renault-Werkstätten, die das nicht können - ein Reifenhändler kann's i.d.R. immer.
R90/16
novalek
 
Beiträge: 1961
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: RDKS-Probleme

Beitragvon watzinger » So 11. Dez 2016, 09:34

novalek hat geschrieben:
Will man in der Anzeige sehen, welcher Reifen den Nagel drin hat, ist es sinnvoll, beim Programmieren die Reihenfolge der Elektronik-Kiste einzuhalten.
Der kluge Reifenmann scannt also erst mit der Programmier-Kiste in vorgeschriebener Reihenfolge nacheinander jedes Rad, um anschließend über die OBD-Schnittstelle die Werte in der ZOE abzuspeichern. (Also welches Rad ergibt sich aus Speicher-Position und Sensor-ID).
Desweiteren kann sich mit der CANze den Druck aller Reifen nach Position auf dem Handy angucken. Alles sinnig, schon deshalb, weil eine Schraube in der Decke nur zögerlich Luft abläßt, man sieht es nicht....

Anmerkung zur Eigenerfahrung: Es gibt auch zertifizierte Renault-Werkstätten, die das nicht können - ein Reifenhändler kann's i.d.R. immer.

Keine einfache Angelegenheit. Wenn man dann noch bedenkt, dass die Aktion im Frühjahr und Herbst zu machen wäre/ ist. Fortschrittlich ist das nicht.
Im Bedarfsfall wird es einfacher sein, schnell alle vier Reifen zu kontrollieren.
R210, EZ 11/2014, schwarz pearl
watzinger
 
Beiträge: 74
Registriert: Fr 15. Jan 2016, 16:31


Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: smartfan und 5 Gäste