Planung Fahrt Linz-Graz / Optimale Autobahngeschwindigkeit?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Planung Fahrt Linz-Graz / Optimale Autobahngeschwindigkeit?

Beitragvon Master One » So 2. Aug 2015, 18:28

Meine erste ZOE (Q210) Probefahrt steht kurz bevor, und so wie es aussieht, werde ich das Fahrzeug für mehrere Tage zur Verfügung gestellt bekommen.

Ich bin hier in Österreich, und es ist eine Testfahrt von Linz nach Graz (und zurück; muss aber nicht am gleichen Tag sein) geplant, was einer Autobahnstrecke von ~245 km je Richtung (mit Zwischenstop) entspricht. Dieses Unterfangen war mit dem Nissan Leaf, den ich kürzlich ebenfalls zur Probe hatte, mangels CHAdeMO Ladestationen auf dieser Strecke unmöglich.

Die Fahrt wird voll beladen stattfinden, d.h. 5 Personen (zwei Erwachsene + drei Kinder) und leichtes Gepäck (Kofferraum vermutlich voll), mit Klimaanlage und ECO Modus, Autobahnfahrt mit Tempomat.

Was wäre denn die optimale Autobahngeschwindigkeit für maximale Reichweite, ohne jetzt zum Verkehrshindernis zu werden und eine unnötig lange Fahrt daraus zu machen?

Auf besagter Strecke würde sich genau in der Mitte die kostenlose Typ2 22kW Ladestation am Dorfplatz in Weißenbach bei Liezen anbieten, was von mir Zuhause einer Wegstrecke von 120 km entsprechen würde. Riskant oder machbar?

Falls das keine gute Idee ist, wären auf der Strecke weitere Ladestops möglich:

Linz -> Mayersdorf (47 km)
Mayersdorf -> Weißenbach bei Liezen (82 km)
Weißenbach bei Liezen -> Knittelfeld (95 km)
Knittelfeld -> Graz (73 km)

Alle Stops wären kostenlose Ladestationen mit 22 kW, nur die in Graz hätte auch 43 kW. Wie man sieht würde es einen gewaltigen Mehraufwand verursachen, wenn die Strecke nicht mit nur einem Stop in Weißenbach machbar wäre.

Ich habe keinerlei Erfahrung mit der Planung einer solchen Fahrt, und hoffe auf Unterstützung der geschätzten Forumsmitglieder.
Benutzeravatar
Master One
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 19:44
Wohnort: Linz, Österreich

Anzeige

Re: Planung Fahrt Linz-Graz / Optimale Autobahngeschwindigke

Beitragvon eW4tler » So 2. Aug 2015, 18:41

Die Strecke wurde im Zuge des ZOE - Treffens in Linz von einigen ZOE-Fahrern bewältigt.
siehe http://www.zoe-club-austria.at/linz-unter-strom/

Ich weiß aber nicht ob die hier mitlesen. Einfacher/schneller wäre es in diesem Fall, du postet auf Facebook in der Gruppe: ZOE-Club Austria - siehe https://www.facebook.com/groups/1421742 ... 1/?fref=ts

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!
Benutzeravatar
eW4tler
 
Beiträge: 773
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 21:33
Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)

Re: Planung Fahrt Linz-Graz / Optimale Autobahngeschwindigke

Beitragvon redvienna » So 2. Aug 2015, 18:45

Fahre zwar keinen Zoe, aber wenn Du mit ca. 90 km/h auf der Autobahn fährst, sollte die Strecke machbar sein.
(120 km dann ca. 1 h laden)
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5883
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Planung Fahrt Linz-Graz / Optimale Autobahngeschwindigke

Beitragvon Zoelibat » So 2. Aug 2015, 18:58

Ich würde dir raten immer eine Alternative einzuplanen. Nicht zu knapp planen (zumindest nicht am Anfang).

In Liezen kannst du dich am Vortag anmelden (laut Eintrag).

Autobahn würde ich jetzt max Ecomodus (also ca. 96) fahren. Höhenprofil muss man immer berücksichtigen - gibt ja bei GoingElectric den wunderbaren Routenplaner (http://www.goingelectric.de/stromtankst ... tenplaner/).
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3357
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Planung Fahrt Linz-Graz / Optimale Autobahngeschwindigke

Beitragvon ZoeGraz13 » So 2. Aug 2015, 19:11

Leider habe ich noch nicht so viel Autobahnerfahrung, aber da das Auto ja voll beladen ist, würde ich eher 2x laden.

Der Autorouten-Planer schlägt auch 2x laden vor:
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... er/251805/

Als ich von Graz über die S35, S6 richtung Schottwien fuhr waren 140km bei 94km/h drinnen, jedoch war ich da allein im Auto ;)
Ich hoffe ich konnte dir damit irgendwie helfen :D

Grüße
Martin
Benutzeravatar
ZoeGraz13
 
Beiträge: 58
Registriert: Do 30. Apr 2015, 18:01
Wohnort: Graz

Re: Planung Fahrt Linz-Graz / Optimale Autobahngeschwindigke

Beitragvon Twizyflu » So 2. Aug 2015, 19:19

Ich kenne die Strecke. Und viele weitere auch (zB. Kärnten -> Kroatien ans Meer siehe http://www.we-drive.at oder auch Linz -> Kärnten).

Du bist IMMER (!) auf der sicheren Seite mit:

94 km/h
ECO Modus
Tempomat ein
Klima an oder falls draußen nicht heiß -> Regler auf blau (ganz nach links unter 19 Grad), Gebläserichtung auf oben und/oder geradeaus Stellung und Geschwindigkeit manuell auf 1-2 Leuchtpunkte stellen. A/C auf aus (rote Lampe leuchtet bei der Taste -> natürlich alles immer im ECO Modus).

Du kannst dann nichts falsch machen.

Ich fahre regelmäßig so die Strecke Velden am Wörthersee bis Graz Ost in einem Zug durch (geht sich aus, mache aber meist eine kurze Pause in Völkermarkt beim Triple Charger). Also trotz PACK geht sich das super aus.

Als wir vom ZOE Treffen in Linz heim fuhren bestand ich darauf, dass wir über Trieben (Triebener Pass) fahren.
Die Rechnung ging auf.

Geladen in Ardning und dann direkt über den Pass (!) in einem Zug bis nachhause ;)

Goldene Regel: kW ist kW.
Egal wie schnell oder langsam du fährst -> behalte die Momentanverbrauchsanzeige im Auge.

Ich fuhr das Ganze übrigens mit den 17 Zoll Tech Run Felgen, also holst du mit den Standardfelgen sicher noch mehr raus (nach Kroatien waren es 1,5 kWh auf einen ganzen Akku, den das ausmachen kann... also schon etwas!).
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18569
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Planung Fahrt Linz-Graz / Optimale Autobahngeschwindigke

Beitragvon Master One » So 2. Aug 2015, 19:39

Haarige Sache! Die goingelectric Autoroute (beta) mit Höhenprofil habe ich mir schon angesehen, diese zeigt mir zwei Zwischenstops an, also Route

Linz -> Wels -> Liezen -> Graz

Was mit dem Höhenprofil anzufangen ist, weiß ich leider nicht. Zeigt das die tatsächliche Topografie oder den Höhenverlauf der Straße auf der Strecke? Ich bin die Strecke schön öfters mit unserem Verbrenner gefahren, habe dabei aber nicht auf die Höhenunterschiede geachtet, führt ja nicht über einen Pass, sondern alles per Tunnel unten durch, verbunden mit saftiger Maut.

Der vorgeschlagene Stop in Wels wundert mich, da Mayersdorf zwar ein kleiner Umweg, dafür aber weiter in der Strecke ist. Zwischen dem Autobahnkreuz von der A1 nach Süden bis Liezen gibt es keine einzige (Schnell-) Lademöglichkeit. Von Liezen bis Graz gibt es nur Knittelfeld, was auch etwas abseits ist (Leoben fällt flach, da Smartrics, und ich nur mit kostenlosen Auflademöglichkeiten durchkommen will).

Interessanterweise schägt die goingelectric Autoroute (beta) für den Rückweg von Graz nach Linz nur den einen Zwischenstop in Liezen vor.

Ehrlich gesagt, ich habe da so meine Bedenken, und ziehe eher die drei genannten Zwischenstops in meinem ersten Posting in betracht, was dann halt zu einer Ganztagesreise je Richtung wird.

BTW Die Facebook Gruppe kann ich leider nicht kontaktieren, da ich kein FB Benutzer bin.
Benutzeravatar
Master One
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 19:44
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Planung Fahrt Linz-Graz / Optimale Autobahngeschwindigke

Beitragvon Alex1 » So 2. Aug 2015, 20:16

Häng Dich hinter einen Laster (am besten fahrende Schrankwand mit Anhänger) mit ECO oder an einen Bus (geht nur ohne ECO).

Mit dem gesetzlichen (und auch sinnvollen) Mindestabstand von 2 sec/halber Tacho (jedenfalls in D) brauchst Du gut 10-20% weniger. Damit geht das auf jeden Fall mit einem Zwischenstop.

Weißenbach/Liezen liegt ja fast exakt in der Mitte. Das sollte auf jeden Fall reichen. Nimm aber natürlich immer die Adressen der Reserve-Standorte oder einen WWW-Zugang mit.

Pro 100 Höhenmeter bergauf solltest Du etwas über 3/4 kWh zusätzlich rechnen, bergab geht eine knappe halbe kWh wieder rein.

Dann noch die üblichen Tips:
- Möglichst unter 20 kW bleiben (außer natürlich, wenn der Windschattengeber beschleunigt oder es zu steil wird),
- Reifen auf 3 bar,
- Gewicht sparen, wo möglich,
- Segeln, wenn die Zoe nur 1-2 kW Antrieb/Rekuperation anzeigt
usw, Du findest sicher noch mehr :mrgreen:

In einem halben Jahr wirst Du über Deine Bedenken nur noch lächeln :D
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Planung Fahrt Linz-Graz / Optimale Autobahngeschwindigke

Beitragvon Twizyflu » So 2. Aug 2015, 20:28

Der Routenplaner erkennt Tunnel nicht.
Das sind dann so plötzliche Spitzen drin in dem "Graphen". Ignorieren.

Glaube uns es klappt.

1 mal Zwischenladen. 22 kW.
fertig
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18569
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Planung Fahrt Linz-Graz / Optimale Autobahngeschwindigke

Beitragvon Alex1 » So 2. Aug 2015, 20:30

Zu Pässen/Tunneln: Ja, GE zeigt nur die Pässe an. Die Tunnel musst Du Dir halt extra raussuchen. Die Umrechnung für die Höhenmeter hab ich Dir ja geschrieben, Du musst wirklich alle hm bergauf addieren, mal 0,75 und die hm bergab mal 0,5 abziehen. Beim Tunnel entsprechend weniger...

Laut GE sind es ja ca. 5.100 hm sowohl hoch als auch runter. Upps, wären 38 kWh zusätzlich und 25 Rekuperation. Geht ja auch einmal auf 2.000 m und einmal auf 1.200 m hoch - mit den Pässen.

Hinzu wäre wohl Leoben die beste Reservezapfe, rückzu Eberstalzell.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast