Neu hier ! Zoe oder nicht Zoe ??

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Neu hier ! Zoe oder nicht Zoe ??

Beitragvon Prius » So 19. Mär 2017, 16:22

Hallo Leute,

mein Name ist Eduard, bin aus Österreich (Steiermark-Graz).
Ich fahre nun das 3. Jahr einen 2005er Toyota Prius. Dieser hat 180.000km auf der Uhr und schnurrt wie ein Siam-Kätzchen !
Dies ohne jegliche Defekte oder Störungen. Funktioniert einfach.
Als Elektrotechniker habe ich ihn modifiziert (Zusatzakku) und bewege ihn mit 2,8 L/100km Sommer bis 4,2L/100km Winter.
Jaja .... die liebe Heizung :evil: Auch besitze ich noch einen Elektroroller.

In Anbetracht der momentanen Preise für 2013er ZOE bin ich am Überlegen den Prius, den Roller und div. Zusatzakkus zu verkaufen. Dafür bekomme ich recht locker einen 2013er ZOE.

Auch das Vorhandensein einer PV-Anlage mit reichlich Überschuss und regelmäßiger Anwesenheit tagüber zum Laden macht
es aus ökologischer Sicht für mich interessant.

Ich habe hier schon viel gelesen ...... und werde immer unsicherer.
Besonders das Thema "ELEC System Prüfen" bereitet mir sorgen. Da gibt es ja viele Defekte ! Von Motortausch, Steuergeräte und oft offensichtlich unfähigen Werkstätten.
(Beim Prius gibt es bezogen auf die Verkaufszahlen keinerlei defekte, siehe auch Forum Priusfreunde.de)
Haben "Die Franzosen" Elektrik bis heute nicht perfekt im Griff ??
Scheitert es (wie beim Prius auch) oft tatsächlich an 12Volt AUX-Batterie ?? (Starterbatterie)
(TIPP hiezu: Habe im Prius eine LiFepo4 Batterie verbaut ohne Probleme !)

WIE IST EURE MEINUNG ??

o Der Prius kostet mich im Jahr ca. 220€ Sprit bei ca. 7000km + Ölwechsel und Service / Plakette 150€ ca.
o Der Zoe kostet mich da durch Akku - Miete schon mal deutlich mehr. Aber das wäre mir die Umwelt wert.

FRAGEN :

o Ist der Kauf eines 2013er Q210 bezüglich Garantie / Defekt riskant ?
o Möchte mal "Upgraden" auf 41kWh ... geht das ?
o Vorteil Q210 ist 40kW Ladung, richtig ?
o MOTOR: Wieso schreiben manche von "Kohlen und Schleifkontakten" :?:
o Der Zoe hat doch fremderregten Asynchronmotor :!:

Ja .. ich hoffe nicht zu viel auf ein mal gefragt zu haben, bin aber irgendwie "Geil" auf einen Zoe aber eben unsicher.

DANKE und Gruß, Eduard
Prius
 
Beiträge: 30
Registriert: So 19. Mär 2017, 14:02

Anzeige

Re: Neu hier ! Zoe oder nicht Zoe ??

Beitragvon Zoelibat » So 19. Mär 2017, 17:27

Ich persönlich würde eher ein 2015er Modell kaufen. Dort sind manche Kinderkrankheiten bereits beseitigt.
Upgraden wird höchstwahrscheinlich auf 41kWh möglich sein.
Q210 kann 43kWh Ladung. Jedoch mit der großen Batterie etwas eingeschränkt.

Das mit dem Elec prüfen stammt meist von der 12V Batterie im Winter. Alle 2-3 Jahre Tausch und du hast keine Probleme. Ist natürlich auch ein Kostenfaktor, aber sonst ist die Wartung günstig.

Wenn ich du wäre würde ich mir einen von den baugleichen Drillingen ansehen bei deinen Kilometerleistungen. Das sind Mitsubishi iMiev, Citroen cZero und Peugeot iOn. Die sind besonders günstig und du hast keine Batteriemiete.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3354
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Neu hier ! Zoe oder nicht Zoe ??

Beitragvon TomTomZoe » So 19. Mär 2017, 17:33

Prius hat geschrieben:
o Ist der Kauf eines 2013er Q210 bezüglich Garantie / Defekt riskant ?
o Möchte mal "Upgraden" auf 41kWh ... geht das ?
o Vorteil Q210 ist 40kW Ladung, richtig ?

Ein Q210 BJ2013 hat fünf Jahre Garantie auf den elektrischen Antriebsstrang. Damit bist Du sicher.
Sowohl Q210 als auch R240 sollen sich updaten lassen, ob die deutschen Händler jedoch auch den Q210 updaten, da sprach schon mancher Händler der frisch von der Marketing Schulung kam "technisch beim Q210 nicht möglich". Quark. Das einzige was sein könnte: Renault Deutschland bietet für den Q210 kein Akkuupdate an, obwohl es andere Länder machen.
Q210 kann 40kW Ladung, R240 nur knapp 22kW Ladung.

Mein Tip: Besorg Dir eine Q210 aus dem Zeitraum von etwa Juli bis September 2014 (so wie ich das gemacht habt).
Vorteil: Keine Kinderkrankheiten mehr (die gab es bis etwa Juli 2013), meistens immer noch nur wenige Kilometer auf dem Tacho, die sollte dann auch schon das neue reflexionsarme Armaturenbrett verbaut haben (das kann man aber jederzeit kostenlos einbauen lassen), und es gab noch keine Pflicht für RDKS-Sensoren.
Zuletzt geändert von TomTomZoe am So 19. Mär 2017, 17:47, insgesamt 1-mal geändert.
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 44t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 01/2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1193
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: Neu hier ! Zoe oder nicht Zoe ??

Beitragvon TY12 » So 19. Mär 2017, 17:45

Hallo Eduard,
ein paar Infos Deinerseits fehlen da noch.
Jährliche Fahrleistung, Pendelstrecke, Häufigkeit von Langstreckenfahrten, Platzbedarf, Platzbedarf auf Langstrecke,
AC-DC Ladeumfeld bei Dir, Deine finanzielle Potenz (soll heißen, mehr als gebrauchte Zoe geht nicht oder geht mehr), Komfortanspruch (Laufruhe, Windgeräusche etc.), Ansprüche an Motorleistung, angepeilte Nutzungsdauer, Ansprüche an die Verarbeitungsqualität u.v.a.m. ...
All das sind wesentliche Einflussfaktoren. Seriös kann ich Dir erst dann mehr sagen.
Für die Umwelt tust Du mit Deinem geringen Spritverbrauch auch jetzt schon eine Menge!
Gruß Rudi
Golf 300 ab Mai 2018 :cry: :cry:
Benutzeravatar
TY12
 
Beiträge: 148
Registriert: Di 3. Nov 2015, 15:57

Re: Neu hier ! Zoe oder nicht Zoe ??

Beitragvon Prius » So 19. Mär 2017, 18:02

Hallo,

DANKE für die Antworten !!

o Ich will schon ein richtiges Auto! Keinen Mief oder so .... :mrgreen:
o Finanziell soll es besonders vernünftig bleiben.
o Ich arbeite zu Hause, muss glücklicher weise nicht Pendeln
o Laden kann ich zu Hause gemütlich (5kWp PV)
o Ladestationen im Raum GRAZ und Umkreis ganz gut.
o 120 - 140 km Reichweite wären sicher praktisch
o Ca. 5000 km / Jahr bisher. Mit Zoe sicher mehr .... aber sicher nicht über 10.000

FRAGE:

o Gibt es wo eine Seite für die ZOE wo es sehr in technische Details geht ?
o Gibt es Handbücher und Software ?

Ich werde hier noch viel viel Lesen und entscheiden.
DANKE noch mal und noch angenehmen Sonntag, Eduard
Prius
 
Beiträge: 30
Registriert: So 19. Mär 2017, 14:02

Re: Neu hier ! Zoe oder nicht Zoe ??

Beitragvon Zoelibat » So 19. Mär 2017, 18:09

Im Wiki...
http://www.goingelectric.de/wiki/Renault_ZOE

Oder beim Zoe-Club...
http://www.zoe-club-austria.at/main/

...gibt es weitere Infos.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3354
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Neu hier ! Zoe oder nicht Zoe ??

Beitragvon TY12 » So 19. Mär 2017, 18:10

Prius hat geschrieben:
Hallo,

DANKE für die Antworten !!

o Ich will schon ein richtiges Auto! Keinen Mief oder so .... :mrgreen:
o Finanziell soll es besonders vernünftig bleiben.
o Ich arbeite zu Hause, muss glücklicher weise nicht Pendeln
o Laden kann ich zu Hause gemütlich (5kWp PV)
o Ladestationen im Raum GRAZ und Umkreis ganz gut.
o 120 - 140 km Reichweite wären sicher praktisch
o Ca. 5000 km / Jahr bisher. Mit Zoe sicher mehr .... aber sicher nicht über 10.000

FRAGE:

o Gibt es wo eine Seite für die ZOE wo es sehr in technische Details geht ?
o Gibt es Handbücher und Software ?

Ich werde hier noch viel viel Lesen und entscheiden.
DANKE noch mal und noch angenehmen Sonntag, Eduard


Eduard, hast Du Dich einfach mal so schon auf die Zoe eingeschossen, oder welche Punkte nehmen Dich für die Zoe ein?
Welche Alternativen hast Du schon in Betracht gezogen?
Hast Du einen Höchstbetrag, den Du ausgeben möchtest?
Ein schneller Wiederverkauf eines BEV ist mit erheblichen Verlusten verbunden. Bevor Du Deinen Prius verkaufst, solltest Du schon die für Dich richtige Wahl nicht nur aus dem Bauch heraus getroffen haben.
So gesehen, hast Du mir immer noch zu wenig Informationen für eine qualifizierte Beratung gegeben.
Gruß Rudi
Golf 300 ab Mai 2018 :cry: :cry:
Benutzeravatar
TY12
 
Beiträge: 148
Registriert: Di 3. Nov 2015, 15:57

Re: Neu hier ! Zoe oder nicht Zoe ??

Beitragvon Zoelibat » So 19. Mär 2017, 18:12

Hör auf TY12, er hat schon Recht.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3354
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Neu hier ! Zoe oder nicht Zoe ??

Beitragvon Prius » So 19. Mär 2017, 18:33

Hallo, speziell TY12

o Preis / Leistung als gebrauchtes BEV ist aus meiner Sicht beim ZOE sehr gut.
o Was gibt es denn sonst ? Einen adaptierten MB oder VAG Wagen will ich nicht.
o Fuence taugt sowieso nix ... steht gebraucht wie Blei umher.
o MIEV ist mir zu klein-schmal-kurz und wirkt wie Spielzeug
o Und da meine Grenze bei 10.000 bis 13.000€ liegt sehe ich da sonst nix.

DANKE und Gruß
Prius
 
Beiträge: 30
Registriert: So 19. Mär 2017, 14:02

Re: Neu hier ! Zoe oder nicht Zoe ??

Beitragvon dibu » So 19. Mär 2017, 19:33

Ich fahre meine Zoé jetzt fast 80.000 km; da sie Erstzulassung 07/13 ist, hatte sie alle Kinderkrankheiten, die hier schon angesprochen wurden: neuer Motor, neuer Lader, neue TCU. Sogar einen neuen Bremskraftverstärker, aber das ist ein sehr seltener Defekt. Inzwischen fährt sie ganz problemlos und ich werde sie bestimmt noch 2 bis 3 Jahre behalten. Auf den 40-kW-Akku warte ich auch und bin zuversichtlich, dass ich ihn im Herbst bekomme.

Insgesamt ist die Zoé für mich ein typischer Renault, wie ich es aus ca. 10 Vorgängermodellen kenne (alle gebraucht gekauft): jedes Auto ist anders; soll heißen, mal erwischt man ein grandios gebautes Auto, mal absoluten Ausschuss. Wenn du eine gebrauchte Zoé (3 bis 4 Jahre alt) kaufst, musst du dich auf den Verkäufer verlassen können. Aber du kannst ein tolles Auto bekommen. Wenn die o.g. Teile noch nicht ersetzt sind bei einem 2013-er Zoé, würde ich eine Gebrauchtwagen-Garantie ins Auge fassen. Denn die 5 Jahre auf den Antriebsstrang sind bald rum.
Zoé Zen weiß, seit Juli 2013. Eon-Wallbox 22 kW
Kein Verbrenner im Haushalt
Benutzeravatar
dibu
 
Beiträge: 928
Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
Wohnort: Braunschweig, Deutschland

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste