NEFZ

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: NEFZ

Beitragvon Nordlicht » Di 2. Aug 2016, 11:20

vonGestern hat geschrieben:
@nordlicht: Wie der auf dem Prüfstand berücksichtigt wird, weiß ich allerdings nicht, wahrscheinlich als rechnerischer Faktor?

...bist Du Dir sicher, dass er wirklich berücksichtigt wird? Also nicht nur theoretisch, sondern auch faktisch??? :lol:
09/2009: 29kw Holzpelletanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort mit offenem FreiFunk W-LAN
nächster E-Stammtisch Schleswig-Holstein: 16.November
Benutzeravatar
Nordlicht
 
Beiträge: 1320
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 16:31
Wohnort: 24589 Seedorf

Anzeige

Re: NEFZ

Beitragvon vonGestern » Di 2. Aug 2016, 13:03

Nordlicht hat geschrieben:
vonGestern hat geschrieben:
@nordlicht: Wie der auf dem Prüfstand berücksichtigt wird, weiß ich allerdings nicht, wahrscheinlich als rechnerischer Faktor?

...bist Du Dir sicher, dass er wirklich berücksichtigt wird? Also nicht nur theoretisch, sondern auch faktisch??? :lol:

Ja - Schummeln kann tatsächlich jeder und überall; ;) er darf nur nicht erwischt werden, siehe VW! :shock:
Erstauto: Smart ed mit E-Kennzeichen.
Zweitauto für Urlaube ist noch Diesel.
Benutzeravatar
vonGestern
 
Beiträge: 139
Registriert: Di 18. Sep 2012, 15:24
Wohnort: Rosenheim

Re: NEFZ

Beitragvon Karlsson » Di 2. Aug 2016, 13:27

Turbothomas hat geschrieben:
(Wer Verbrauch meint sollte l/100km sagen. Ein 5-Liter Auto hat 5 Liter Hubraum ;-) ).

Ja, war mit 4,8l/100km angegeben und ließ sich problemlos unterbieten. Rekord war 3,72.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12554
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: NEFZ

Beitragvon Alex1 » Di 2. Aug 2016, 14:13

Karlsson hat geschrieben:
Ja, war mit 4,8l/100km angegeben und ließ sich problemlos unterbieten. Rekord war 3,72.
Exakt wie meine A-Klasse 170 D :D :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: NEFZ

Beitragvon umberto » Di 2. Aug 2016, 18:35

vonGestern hat geschrieben:
@nordlicht: Dass im NEFZ natürlich der Luftwiderstand mit berückscihtigt wird, ist ja wohl klar, sonst gäbe es keinen Grund für die Ausreißer mit 70 und 120 km/h. Wie der auf dem Prüfstand berücksichtigt wird, weiß ich allerdings nicht, wahrscheinlich als rechnerischer Faktor?


Das Fahrzeug wird unter TÜV-Aufsicht ausgerollt, d.h. man beschleunigt auf ca. 130 km/h und kuppelt dann aus/geht in N. Das Ausrollverhalten wird aufgezeichnet und in drei Parameter umgerechnet. Der erste Parameter ist konstant (Rollwiderstand), der zweite abhängig von v (interne Verluste und ein kleiner Rest Rollwiderstand), der dritte Parameter abhängig von v hoch zwei (Luftwiderstand).

Diese Parameter werden an eine Rolle übergeben, die dann dem Auto, das auf der Rolle aufgespannt ist, eine der Geschwindigkeit entsprechende Gegenkraft über einen Elektromotor suggeriert.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: NEFZ

Beitragvon panoptikum » Mi 3. Aug 2016, 06:46

Danke für die anschauliche Erklärung.
Wieder etwas neues gelernt.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: NEFZ

Beitragvon vonGestern » Do 4. Aug 2016, 16:39

umberto hat geschrieben:
Das Fahrzeug wird unter TÜV-Aufsicht ausgerollt, d.h. man beschleunigt auf ca. 130 km/h und kuppelt dann aus/geht in N. Das Ausrollverhalten wird aufgezeichnet und in drei Parameter umgerechnet. Der erste Parameter ist konstant (Rollwiderstand), der zweite abhängig von v (interne Verluste und ein kleiner Rest Rollwiderstand), der dritte Parameter abhängig von v hoch zwei (Luftwiderstand).

Diese Parameter werden an eine Rolle übergeben, die dann dem Auto, das auf der Rolle aufgespannt ist, eine der Geschwindigkeit entsprechende Gegenkraft über einen Elektromotor suggeriert.

Gruss
Umbi


Prima, danke für die richtige Erklärung!
(Aber jetzt wiederhole ich nochmal meine frühere Frage: wie kann man mit einem (bekannt) sparsamen E-Auto 20 kWh/100 km brauchen? Fahrten nur im Winter? Oder nur auf der Autobahn?)
Erstauto: Smart ed mit E-Kennzeichen.
Zweitauto für Urlaube ist noch Diesel.
Benutzeravatar
vonGestern
 
Beiträge: 139
Registriert: Di 18. Sep 2012, 15:24
Wohnort: Rosenheim

Re: NEFZ

Beitragvon umberto » Do 4. Aug 2016, 20:06

vonGestern hat geschrieben:
(Aber jetzt wiederhole ich nochmal meine frühere Frage: wie kann man mit einem (bekannt) sparsamen E-Auto 20 kWh/100 km brauchen? Fahrten nur im Winter? Oder nur auf der Autobahn?)


Falls Du auf meinen Footer anspielst: 3 Jahre und 17000 km Kurzstreckenbetrieb von meist nur ca. 10 km am Stück. Immer AC an, nie ECO. An der Ampel gerne vorne. Und der Wert beinhaltet alle Vorklimatisierungen am Stecker und die Ladeverluste. Im Sommer auf der Landstraße schaffe ich auch 11-12 kWh/100 km. Aber ich mach mir halt nichts vor. Dürfte aber so ziemlich der Worst Case sein.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: NEFZ

Beitragvon vonGestern » Fr 5. Aug 2016, 08:24

umberto hat geschrieben:
Falls Du auf meinen Footer anspielst: 3 Jahre und 17000 km Kurzstreckenbetrieb von meist nur ca. 10 km am Stück. Immer AC an, nie ECO. An der Ampel gerne vorne. Und der Wert beinhaltet alle Vorklimatisierungen am Stecker und die Ladeverluste. Im Sommer auf der Landstraße schaffe ich auch 11-12 kWh/100 km. Aber ich mach mir halt nichts vor. Dürfte aber so ziemlich der Worst Case sein.

Gruss
Umbi


Ja - dann! :D .
Allerdings muss ich berichten, dass ich mit dem Smart (nur Stadt und Landstraße) ca. 13 kWh/100km brauche; meine paar schnellen Ampelstarts dürften es aber nicht ausmachen, da muss etwas anderes dahinter stecken.
Alles klar - weiterhin viel Bewegung mit Spaß!
Erstauto: Smart ed mit E-Kennzeichen.
Zweitauto für Urlaube ist noch Diesel.
Benutzeravatar
vonGestern
 
Beiträge: 139
Registriert: Di 18. Sep 2012, 15:24
Wohnort: Rosenheim

Re: NEFZ

Beitragvon Karlsson » Fr 5. Aug 2016, 10:45

Laut Auto oder Stromzähler? Das sind bei mir ganz unterschiedliche Werte.
Also neulich lag ich über 150km auch bei 13,5kWh laut Zähler, aber das ist halt Sommerbetrieb mit 183km Reichweite bei vollem Akku. Im Jahresmittel sieht das anders aus.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12554
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dömu und 8 Gäste