Last-Minute-Zweifel

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Last-Minute-Zweifel

Beitragvon flow2702 » Mo 8. Jun 2015, 15:55

Ollinord hat geschrieben:
Also ich gebe Roland da recht. Wenn Dir der Wertverlust so im Magen liegt, würde ich eventuell ne gebrauchte Zoe nehmen oder n Smart, der rein vom fahren sogar noch ein Tick mehr Spaß macht. Beide Fahrzeuge bekommst Du ja dann schon ab 10-12000 Euro...


Wäre grundsätzlich kein Problem (ich habe bisher noch nie ein Auto neu gekauft, i.d.R. lagen die alle bei ca. einem Jahr und unter 20.000 km und damit habe ich bisher immer die größte Stufe des Wertverlustes umgangen. Aber selbst den "normalen" Neukauf-Verlust wäre ich bereit zu tragen, es wäre nur doof, wenn ich in 4, 5 Jahren weniger als, sagen wir mal, 5000 € bekommen würde.
Warum dann jetzt einen Neuen? Ganz einfach: Reichweite. Auch wenn mir bewusst ist, dass das kein Langstreckenfahrzeug ist. Der Maßstab ist für mich die Strecke zu den Schwiegereltern (Buxtehude - Helmstedt, ca. 250 km) mit einem Ladestopp und ohne Tempo 80 auf der Autobahn zu fahren. Würde auch den WAF deutlich erhöhen. Mit dem 210er ist das imho nicht zu schaffen, mit dem R240 vmtl. knapp. Andere Autos kommen aus preislichen Gründen nicht in Frage (da imho überteuert, wie alles, was von deutschen Herstellern kommt).
Daher würde ich mich über einen 300km Akku in 2 Jahren, den ich dann nicht bekommen könnte, auch ärgern.
flow2702
 
Beiträge: 644
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 20:39

Anzeige

Re: Last-Minute-Zweifel

Beitragvon EVduck » Mo 8. Jun 2015, 15:56

Lass uns doch mal an deiner Rechnung teilhaben - vielleicht können wir dir weiter helfen.
Bei mir mit 170km/Tag rechnet sich die Zoe...
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1407
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: Last-Minute-Zweifel

Beitragvon EVduck » Mo 8. Jun 2015, 16:00

250 km mit einem ladehalt ist kein Problem - auch mit dem Q210. Und du kannst dabei 110+ km/h fahren.
Mit dem Q210 hast du sogar den Vorteil auf deiner Seite (kürzerer Ladehalt).
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1407
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: Last-Minute-Zweifel

Beitragvon Greenhorn » Mo 8. Jun 2015, 16:15

Ich kann deine Bedenken absolut nachvolliehen. Mir ging es genauso und alle Freunde haben gesagt ich bin bescheuert. Meine Frau hat irgendwann nachgegeben.
Ich hatte Focus Turnier Tdci. Es fallen weg 176€ Steuern, 530€ weniger Versicherung und je 100 km gut 2€ weniger. Wertverlust und Anschaffung habe ich auch nicht berücksichtigt. Dazu keinen jährlichen Ölwechsel.
Ich lade bisher 30% kostenlos. Die Rechnung verbessert sich also nochmal.
Ich gehe davon aus meinen Leaf mindestens 10 Jahre zu halten. Das wären über 300.000 km. Gehe davon aus, dass er das locker schafft.
Die Zoe Batteriemiete hatte mir bei der Berechnung auch das Genick gebrochen, davon abgesehen, das mir der Leaf auch besser gefiel.
Ich habe im Moment bei 3000 km im Monat unter 120€ inkl Versicherung und Strom. Hätte ich mit dem Focus nie geschafft.

Trau Dich :-D
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4137
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Last-Minute-Zweifel

Beitragvon Tho » Mo 8. Jun 2015, 16:35

Gibts eigentlich jenseits der 30.000km Batteriemiete noch Optionen oder ist alles darüber 5cent/km?
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5625
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Last-Minute-Zweifel

Beitragvon EVduck » Mo 8. Jun 2015, 16:38

Ich hab 35.000 für 152/Monat
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1407
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: Last-Minute-Zweifel

Beitragvon eDEVIL » Mo 8. Jun 2015, 16:44

Geht es um Ersparnis? Gibt es denMegane Grandtour mit laufruhigem Achtzylinder? :twisted:
Selbst mit dem ebstem Motor wirst Du nicht halb so viel Freude am Fahren haben, wenn Du erstmal eine Wiele elektrisch unterwegs warst. Das ist einfach unbezahlbar

Habe ja heute eine C-Zero als Backup, damit ich mobil bin und selbst diese einfache Auto bereitet mir beim Fahren mehr Freude, als die meisten Verbrenner.

Beim ZOE rechne ich damit, das ich den nicht im absehbarer Zeit evrkaufen werden. Es wird irgendwann der Punkt kommen, an dem Röno etwas bzgl. Akku- upgrade/kauf anbietet oder es wird andere geben, die das tun.
Dann holt man sich eben in 8 Jahren eine Drittanbieterakku für 3-4K EUR mit 50 kwh Kapaität und fährt die Kiste, bis sie auseinander fällt.
Wir kommen zwar mit einem Wagen boisher gut aus, aber wenn der wagen im Prinzip angeschrieben ist und kaum laufende Kosten verursacht, wäre der aktuelle Akku da bestimmt noch 10 Jahre verwendbar. Dann fährt ZOE eben nur noch 100km im Sommer, aber unsere Zweitwagen vorher haben selten üebrhaupt mal strecken größer 20km gesehen.

ZOE ist leider alternativlos. Hätte gern einen Leaf mit 43KW AC + Chademo +CCS :cry:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11270
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Last-Minute-Zweifel

Beitragvon flow2702 » Mo 8. Jun 2015, 16:50

EVduck hat geschrieben:
Lass uns doch mal an deiner Rechnung teilhaben - vielleicht können wir dir weiter helfen.
Bei mir mit 170km/Tag rechnet sich die Zoe...


Klar, gerne.
Da ich etwas unklar bin, was ich als jährliche Fahrleistung ansetzen muss (weil wir bisher alle Mittel-/Langstrecken eigentlich mit meinem Auto fahren, was so sicherlich nicht mehr wäre), habe ich zwei Rechnungen gemacht: Einmal mit dem beruflich bedingten Minimum (9000 km), einmal der (leicht reduzierten) Fahrleistung, die ich bisher mit meinem Auto mache (15.000 km)

9000 km:
Code: Alles auswählen
                 Megane                                             Zoe
Benzin:    8 l/100km zu 1,50 €/l = 1080 €              15 kWh/100km zu 0,25 €/kWh = 337,50 €
Batteriemiete:                       -                      12 * 79 €              =  978 €
Wartung:       ca. 350 € / 2 Jahre = 175 €/a                                      ca. 100 € / a
Versicherung:                    ca. 560 €                                        ca. 420 €
Steuern:                              96 €                                             -
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gesamt:                             1911 €                                           1835 €


15000 km:
Code: Alles auswählen
                 Megane                                             Zoe
Benzin:     8 l/100km zu 1,50 €/l = 1800 €             15 kWh/100km zu 0,25 €/kWh = 562,50 €
Batteriemiete:                       -                      12 * 86 €              =  1032 €
Wartung:      ca. 350 € / 2 Jahre = 175 €/a                                        ca. 100 € / a
Versicherung:                   ca. 560 €                                          ca. 420 €
Steuern:                             96 €                                               -
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gesamt:                            2631 €                                             2115 €


Insgesamt ist die Differenz so gering, dass ich schon fast sagen muss das sind statistische Schwankungen.
Die Wahrheit wird irgendwo dazwischen liegen, na gut, klar ist: Je mehr ich fahre, desto mehr spare ich. Ich muss auch dazu sagen, dass das Angebot, im Miettarif nachträglich zu wechseln äußerst fair ist, und das Risiko etwas verringert.
flow2702
 
Beiträge: 644
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 20:39

Re: Last-Minute-Zweifel

Beitragvon Alex1 » Mo 8. Jun 2015, 16:54

@flow2702: Eigentlich ist die Sache ja klar. Was Du mit den (geringen, wenn überhaupt) Mehrkosten für einen ökologischen Lebensstil geschrieben hast, lässt Dir keine andere Wahl als ein EV. Das ist wie mit dem Biofleisch oder Vegetarismus/Veganismus. Ent oder weder.

Die 250 km zu den Schwiegereltern sind kein Problem mit einem Ladehalt und Tempo 110 oder 120. Und das nicht nur mit der Zoe. Alles Andere scheint ja aufzugehen.

Und Du hast ja schon gemerkt: Täglich kommen allein in D mehrere E-Zapfen dazu. Selbst Italien wird immer dichter gepflastert.

Momentan bist Du mit einem AC-Lader (Zoe...) auf jeden Fall mit der Nase vorne, wenn Du "überall" hin willst. Jede Werkstatt/Tankstelle (Waschanlage) oder ähnliche Einrichtung hat CEE rot.

Wenn nicht, hast Du mal die Zapfenkarte hier geprüft, welche Zapfen in Deinem Wirkungskreis liegen? Sollten es überdurchschnittlich viele CHAdeMOs oder CCS sein, empfähle sich natürlich eine entsprechende Markenwahl... :D
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Last-Minute-Zweifel

Beitragvon Jan » Mo 8. Jun 2015, 17:01

Es ist doch so, mit einem Verbrenner verbrennst Du täglich Geld und das im wahrsten Sinn. Ich kann Diesel tanken einfach nicht mehr ertragen. Und jedesmal, wenn ich einen elektrischen Testwagen hatte, war ich danach völlig begeistert. Die Autos leisten mittlerweile so viel, man fühlt sich toll, kann zur Zeit noch oft kostenlos laden und die Sache ist einfach nur Cool. Das steht noch nicht auf Deiner Rechnung. Vielleicht hast Du ja noch irgendwo die Möglichkeit, dieses tolle Gefühl ein paar Tage zu testen und dabei ist es im Grunde schon fast egal, welchen E Wagen Du nimmst.
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 1928
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Athlon und 10 Gäste