Gebrauchte Q210 vs neue R240 - Übersehe ich was?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Gebrauchte Q210 vs neue R240 - Übersehe ich was?

Beitragvon emm » Mo 4. Dez 2017, 10:09

Hallo,

vor einem Jahr hatte ich als Werkstattwagen eine ZOE - das war einfach nur supertoll und mir ging das Auto nicht mehr aus dem Kopf. Leider gab man mir nur das Notladekabel mit und ich hatte direkt eine "schön darauf achten, dass der Saft reicht um nicht stehen zu bleiben"-Erfahrung :P

Jetzt steht der Kauf eines neuen Autos an - vorallem für Kurzstrecken und um die 120km in der Woche - sollte also mit zwei Ladevorgängen machbar sein. Ich kann an mehreren Stellen in der Stadt kostenlos laden und heute bekam ich die Infos, dass auch mein Arbeitgeber eine Ladesäule errichten wird :D Die längeren Strecken kann ich immer noch mit einem anderen Auto fahren, wenn das mit der ZOE nicht so klappt wie ich mir das im Hinterland vorstelle.

Seit ein paar Tagen lese ich mich durchs Forum und habe auch schon eine MENGE interessanter Infos gefunden ua. die nicht mehr vorhandene Schnellladefähigkeit der neuen ZOE :O

Jetzt stehe ich vor der Wahl und bin völlig überfordert: kaufe ich mir eine neue ZOE Intens R240 (irgendwas Verfügbares, sprich: Tageszulassung oder ähnliches, ich mag keine Monate auf ein Auto warten), habe Garantie etc. aber keine Schnelllademöglichkeit.

Oder nehme ich eine gebrauchte Q210 (dachte an 2015, habe online ein paar um die 13k gefunden), spare bares Geld und kann schnell(er) laden, binde mir damit aber vielleicht Probleme ans Bein von denen ich noch garnix weiß? Gibt es Modelle, von denen ich die Finger lassen sollte und wie finde ich raus, dass es so eins ist?

Brauche ich das Schnellladen überhaupt, wenn ich damit sowieso nur Kurzstrecke fahre?

Gibt es bei dieser Eintscheidung Q210 vs R240 noch etwas Gravierendes was ich übersehe?

Vielen Dank schonmal!!!
Martina
emm
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 09:42

Anzeige

Re: Gebrauchte Q210 vs neue R240 - Übersehe ich was?

Beitragvon wasserkocher » Mo 4. Dez 2017, 10:15

Ich habe den R240 und hatte vorher den Q210. Unterschiede sind in der Praxis marginal, die 43kW konnte ich damals mangels Verfügbarkeit von entsprechenden Ladestationen kaum nutzen. Vermutlich wird das in Zukunft kaum besser. Also einfach das günstigere Angebot nehmen. Größere Probleme bereiteten mir weder der eine, noch der andere.
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
wasserkocher
 
Beiträge: 864
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
Wohnort: Oberfranken

Re: Gebrauchte Q210 vs neue R240 - Übersehe ich was?

Beitragvon Tho » Mo 4. Dez 2017, 10:16

Keine 2013er Q210 kaufen, dann solltest auch keine Probleme haben. (zumindest keine anderenn als beim R240). ;)
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5721
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Gebrauchte Q210 vs neue R240 - Übersehe ich was?

Beitragvon Dömu » Mo 4. Dez 2017, 10:57

Ich stand vor einem Monat vor dem gleichen Problem. Nach langem einlesen habe ich mir einfach immer alle Angebote angeschaut. Schlussendlich wurde es eine 2016er Q210 für ca. 13k. Hätte aber gerade so gut eine R240 sein können.

Mein Fahrprofil ist übrigens ähnlich wie deines. Maximal 100 bis 200km in der Woche. Laden tue ich in der heimischen Garage ca. zwei mal die Woche.

Grüsse
Dömu
Renault Zoe Q210 Intens Jg. 16 ab 11/2017
Renault Twizy ab 02/2016

Ssangyong Korando Stinktier
Benutzeravatar
Dömu
 
Beiträge: 63
Registriert: Do 9. Nov 2017, 18:57

Re: Gebrauchte Q210 vs neue R240 - Übersehe ich was?

Beitragvon emm » Mo 4. Dez 2017, 13:22

Danke für die Antworten, das vergrößert den Suchpool ungemein :D

Kann es sein, dass die Angebote bei den üblichen Verkaufsportalen fast nur von zwei Händlern kommen (ahm und vorndran)? Somit bleibt mir eh nichts anderes übrig als eine Tagesreise zu einem der beiden zu unternehmen und dort dann direkt was zu kaufen.

Alles was ich hier an Autohäusern durchgeguckt habe (hier = Rhein-Neckar / Rheinhessen) hat irgendwie nix im Angebot.
emm
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 09:42

Re: Gebrauchte Q210 vs neue R240 - Übersehe ich was?

Beitragvon wasserkocher » Mo 4. Dez 2017, 13:28

Ahm kenne ich nicht, den Vorndran kann ich aber rundum empfehlen. Mach lieber die Tagesreise und lass dich gut beraten.
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
wasserkocher
 
Beiträge: 864
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
Wohnort: Oberfranken

Re: Gebrauchte Q210 vs neue R240 - Übersehe ich was?

Beitragvon wp-qwertz » Mo 4. Dez 2017, 13:32

ja, die beiden genannten AH sind gut dabei und bieten auch einen guten service. außerdem hat es den vorteil, wenn du weit anreisen musst, dass du dich auf dem heimweg so richtig mit der praxis auseinandersetzen muss/ wirst und das macht viel spaß.

viel erfolg und halte uns doch auf dem laufenden, was es dann geworden ist, ok?! danke :D
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4093
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Gebrauchte Q210 vs neue R240 - Übersehe ich was?

Beitragvon sensai » Mo 4. Dez 2017, 14:42

AHM => Autohaus Müller Freising

hat eine sehr große Auswahl an Gebrauchtfahrzeugen.
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens 12/2014 mit 17" TechRun und Folierung
IONIQ Premium schwarz: Bestellt November 2017 (#sangl 371) Liefertermin März 2018
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 589
Registriert: Do 23. Apr 2015, 13:26
Wohnort: Graz Süd

Re: Gebrauchte Q210 vs neue R240 - Übersehe ich was?

Beitragvon emm » Mo 4. Dez 2017, 17:48

Ich denke ich gehe die Sache in meinem Weihnachtsurlaub an. Bis dahin hab ich mich hoffentlich entschieden ob ich was Gebrauchtes nehme oder was Neues vom Hof...
Ich schwanke da schon die ganze Zeit zwischen "Hui 4000 Euro sparen" und "Sind ja nur 4k mehr und das Ding ist dann neu" :P

Alles nicht so einfach :P
emm
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 09:42

Re: Gebrauchte Q210 vs neue R240 - Übersehe ich was?

Beitragvon Helfried » Mo 4. Dez 2017, 17:55

emm hat geschrieben:
"Sind ja nur 4k mehr und das Ding ist dann neu"


Neu wäre aber dann der Hyundai Ioniq preiswerter (nicht billiger), hast du den schon in Erwägung gezogen?
Der Wagen ist eigentlich ziemlich beliebt und hat technisch einige Vorzüge.
Helfried
 
Beiträge: 5224
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast