Fragen vor dem Kauf

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Fragen vor dem Kauf

Beitragvon beflat » Do 1. Jun 2017, 16:15

Vielen Dank für die ausführlichen Antworten. Hatte heute erstes Verkaufsgespräch und mir dabei das Ladegeräusch bei Schuko-Ladung angehört; klang für mich wie die Geräte zur Madervertreibung (bzw. zur Vertreibung von Jugendlichen vor englischen Supermärkten :( ).
Mit der 40er Batterie gehen wir davon aus, dass wir nur alle 1-2 Wochen für 2-3 Stunden (11kW) zu Hause laden (falls nicht an der Säule vor Aldi und Edeka), da müsste das für die Nachbarn erträglich sein.
725 Euro Überführungskosten (inkl. Anmeldung und Fußmatten), ist das normal?
Erfreulich das anvisierte Lieferdatum: wenn wir bis zum 17.06. bestellen, ist es die 32. Woche (Anfang August).
beflat
 
Beiträge: 78
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 06:29

Anzeige

Re: Fragen vor dem Kauf

Beitragvon TobsCA! » Do 1. Jun 2017, 16:26

Das mit den alle 1-2 Wochen klappt niemals.
Ihr werde mehr und öfter fahren.
Ich habe jetzt nach knapp 3 Monaten fast 9 000km gemacht. Das geht schneller als man denkt.
Lieber langsamer und dafür immer anstecken. Es ist einfach ein gutes gefühl zu wissen das man immer die volle Reichweite hat.
Vielleicht nur 10A auf 3 phasen. Das Geräusch wird niemand stören. Den Jüngeren ist es egal weil anderes lauter ist, und die älteren Hören es garnicht mehr ;)

Überführungskosten können die Händler wohl verlangen was sie wollen, habe schon zwischen 300-700 alles gelesen.
Aber mit Fußmatten und Anmeldung klingt das doch ganz passabel... vielleicht handelst dir gleich noch ne Armlehne dazu oder so.
Dann musst jetzt 2 Wochen in dich gehen. Aber das wird kein Fehler, es ist einfach ein tolles Fahrgefühl.
Plane grad selbst ne kleine 600km Tour :)

MfG
Twizy Sport Black 06/15 - 03/17 20961km
Q210 Zen in Perlmutt seit 03/17 aktuell 67 000km, 12 000 von mir
SXT Light Eco seit 05/17
Benutzeravatar
TobsCA!
 
Beiträge: 347
Registriert: Do 25. Jun 2015, 19:22
Wohnort: Leonberg

Re: Fragen vor dem Kauf

Beitragvon Fireflummi » Do 1. Jun 2017, 22:02

Hallo Michael,
ich befand mich bis vor zwei Wochen in Deiner Situation, habe dann am 18.05. die kleine ZOE bestellt. Für mein Profil (Großstadt, in der bzw. deren Umgebung ich größtenteils unterwegs bin, Tiefgaragenstellplatz) stimmte einfach einfach das Gesamtpaket inklusive Preis/Leistung. Daher werde ich mir zu meinem Stellplatz Strom legen und eine feste Wallbox anbringen lassen. Für längere Touren dürfte, eine gute (Zeit-)Planung vorausgesetzt, zunehmend das Typ2-Kabel ausreichend sein, da die Ladeinfrastruktur ständig besser wird, wie man hier bei GE täglich oben rechts verfolgen kann ... ;)

Ich habe mich auch, wie die Meisten, für die Mietbatterie entschieden. M. E. spricht mehr dafür:
- Austausch bei Defekt bzw. Kapazität < 75%
- Man spart beim Kauf zunächst 8.000,- €, für die man bei 7.500 km Jahresleistung fast 9 2/3 Jahre fahren kann
- Renault-Assistence
- Bei einem Verkauf zieht das Argument "Die Batterie ist gebraucht, wer weiß, wie lange die noch hält" nicht, um den Preis zu drücken

Toi toi beim Kauf einer ZOE oder aber eines anderen EV!
Wir werden dann ja wahrscheinlich eine Zeit lang gemeinsam die Vorfreude genießen ... :-)

VG Fireflummi
:thumb: Zoe Intens Bose Edition, yttriumgrau :thumb:
Fireflummi
 
Beiträge: 57
Registriert: So 23. Apr 2017, 17:51

Re: Fragen vor dem Kauf

Beitragvon bismarcko » Fr 2. Jun 2017, 16:57

Zum Thema Miete oder Kauf:
Das hängt unter anderem von den Kilometer pro Jahr ab.
Wenn man von 20.000 KM ausgeht,
dann kostet Miete 119 € pro Monat
wenn man die 8.000 Batteriekosten auf 8 Jahre verteilt (solange gibt Reno Garantie auf die Batterie)
dann kostet Kauf 83.33 € pro Monat
Die harten Zahlen weisen bei einer Laufleistung von 20.000 KM einen monatlichen Vorteil von 35,67 € für die Kaufoption aus.
bismarcko
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 08:31

Re: Fragen vor dem Kauf

Beitragvon rigo-roso » Fr 2. Jun 2017, 18:13

Ich möchte nochmal bei der Batteriemiete etwas zu bedenken geben.
Möchte man den Wagen nach 8 Jahren verkaufen wird er den Restwert nicht alzu hoch sein, vieleicht 4000 €. Wenn der Käufer dann für eine weitere Nutzungsdauer von 4 Jahren nochmal 4000 € Batteriemiete bezahlen muss, dann kostet das Auto 8000 € . Bekommt er für das gleiche Geld ein Fahrzeug mit Batterie, wird er dieses vorziehen. Es gibt jetzt schon Fahrzeuge mit 100.000 km und SOH von 97%. Ich glaube nicht, dass Fahrzeuge mit Mietbatterie in 8 Jahren noch verkaufbar sind. Wenn Du das Fahrzeug aber in 2-3 Jahren wieder verkaufen willst bist Du mit der Mietbatterie auf der sicheren Seite.
Zu dem Thema gehen die Meinungen sehr weit auseinander, ich möchte Dir nur helfen die richtige Entscheidung zu treffen

Gruß
Alexander
rigo-roso
 
Beiträge: 23
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 20:36
Wohnort: 86470 Thannhausen, bayr. Schwaben

Re: Fragen vor dem Kauf

Beitragvon steiner » Fr 2. Jun 2017, 18:18

beflat hat geschrieben:
Erfreulich das anvisierte Lieferdatum: wenn wir bis zum 17.06. bestellen, ist es die 32. Woche (Anfang August).


Hallo

Oh , ja sowas aber auch !!!!!
Habe meine Zoe am 5.Mai bestellt und sie kommt Mitte Oktober :cry:
Wie hast du es geschafft das sie so schnell kommt ????
Gruss
Andreas
Gruss
Andreas
Benutzeravatar
steiner
 
Beiträge: 263
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:00
Wohnort: 78086 Brigachtal

Re: Fragen vor dem Kauf

Beitragvon beflat » Sa 3. Jun 2017, 00:27

Der Händler sagte, dass sie vier Wagen "im Vorlauf" hätten, die dann in der 32. Woche geliefert werden.
Gebe ich mal so wieder
beflat
 
Beiträge: 78
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 06:29

Re: Fragen vor dem Kauf

Beitragvon steiner » Sa 3. Jun 2017, 08:36

beflat hat geschrieben:
Der Händler sagte, dass sie vier Wagen "im Vorlauf" hätten, die dann in der 32. Woche geliefert werden.
Gebe ich mal so wieder


Hallo
Du glücklicher. :-P
Gruss
Andreas
Gruss
Andreas
Benutzeravatar
steiner
 
Beiträge: 263
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:00
Wohnort: 78086 Brigachtal

Re: Fragen vor dem Kauf

Beitragvon beflat » Do 8. Jun 2017, 10:48

Hallo nochmal,
habe gerade bestellt: Zoe intense in rot mit großer Batterie. Lieferzeit bleibt zweite Augustwoche, also schon ziemlich bald. Vielen Dank für die Antworten und Hinweise!!
beflat
 
Beiträge: 78
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 06:29

Re: Fragen vor dem Kauf

Beitragvon Fotowolf » Do 8. Jun 2017, 12:49

Der Lärm des Laders hat eine hohe Frequenz. Meine Ohren sind schon etwas älter und daher für hohe Frequenzen nicht mehr so empfindlich. Ich höre nur ein schwaches Surren und das nur, wenn ich ganz nahe an der Motorhaube stehe. Daher hat mich dieses Geräusch nie gestört.
Kürzlich stand ich aber zufällig mit eine jungen ZOE Anwärter bei seinem Leih-ZOE an einer Ladestation und er sagte, dass er das Pfeifen schon sehr deutlich hört.
Ich kann daher nur empfehlen, es selber auszuprobieren. Und das auch mit höherer Ladeleistung, denn bei 22 kW pfeift es stärker, als mit schwacher Leistung (wie schon erwähnt wurde).
ZOE Intens Q210 Jänner 2015 bis 2.12.2016 | Leih-Fluence | ZOE Intens Q90 Atacama-Rot seit März 2017
Fotowolf
 
Beiträge: 264
Registriert: Do 1. Jan 2015, 20:22
Wohnort: Schörfling, Österreich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste