etwas desillusioniert

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: etwas desillusioniert

Beitragvon rolandk » Do 2. Feb 2017, 08:22

nokasch hat geschrieben:
@rolandk:
>>Nicht der Motor hat sich verändert, sondern die Batterie. Die ist jetzt knapp doppelt so groß wie bisher.

Größerer Akku benötigt halt längere Ladezeit, das ist normal.<<
Da muss ich widersprechen.


Du schreibst, zum Jahreswechsel hätte sich etwas geändert. Das, was sich geändert hat, ist die Batterie. Der "neue" Renault-Motor ist schon über ein Jahr "neu". Sieh mal hier im Forum, was es zum Thema R240 und Q210 gibt.

In DE wird der Conti-Motor von Renault nicht mehr angeboten. Auch schon vor einem Jahr nicht mehr. Das hat diejenigen, die diesen Motor sehr schätzen (mich eingeschlossen, ich habe ihn glücklicherweise), sehr verärgert. Viele Fahrer, die sich später einen Zoe-R240 (neuer Motor) zugelegt haben, haben, nachdem sie zeitweise mal mit dem Q210 gefahren auch sehr enttäuscht. In Österreich und z.B. der Niederlande wird der Q210 (mit Aufpreis) noch angeboten. Und auch den neuen Zoe mit großer Batterie gibt es dort mit dem 43kW Motor. Nur nicht in DE. Deswegen hat sich in DE nichts verändert. Und die Österreicher, die jetzt einen 43kW Motor und eine 41kWh Batterie haben, wundern sich über das seltsame Ladeverhalten, was so nicht ganz konform gehen kann.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4097
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

Re: etwas desillusioniert

Beitragvon panoptikum » Do 2. Feb 2017, 09:18

Karlsson hat geschrieben:
Auch macht die Tankstelle um die Ecke den Verbrenner wieder flott

Das hat vielleicht vor 30 Jahren noch funktioniert.

Heute gibt es an der Tankstelle nur Verkäufer bzw. kann ein normaler Mechaniker bei modernen Autos auch nichts mehr reparieren.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: etwas desillusioniert

Beitragvon panoptikum » Do 2. Feb 2017, 09:23

nokasch hat geschrieben:
@rolandk:
>>Nicht der Motor hat sich verändert, sondern die Batterie. Die ist jetzt knapp doppelt so groß wie bisher.

Größerer Akku benötigt halt längere Ladezeit, das ist normal.<<
Da muss ich widersprechen. Die ZoePionierin schreibt:

Da brauchst Du nicht zu widersprechen, das stimmt schon so wie rolandk schreibt:
Es gibt beide Motoren: R90 und Q90 vom Renault-Werk aus.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: etwas desillusioniert

Beitragvon Mike » Do 2. Feb 2017, 10:17

nokasch hat geschrieben:
Das hat diejenigen, die diesen Motor sehr schätzen (mich eingeschlossen, ich habe ihn glücklicherweise), sehr verärgert.

Gehöre ich auch dazu. Ursprünglich wollten wir uns letztes Jahr eine neue ZOE kaufen. Da aber die Q210 mit der 43 kW Ladung in D nicht mehr angeboten wurde, mussten wir auf eine gebrauchte ausweichen. Im nach hinein war das keine schlechte Entscheidung. Die gebrauchte ist Top in Ordnung und wir haben ordentlich Geld gespart. :D

Edit: Fehler beim Zitat. Sry, Majaleia.
Zuletzt geändert von Mike am Do 2. Feb 2017, 12:23, insgesamt 1-mal geändert.
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2114
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: etwas desillusioniert

Beitragvon Majaleia » Do 2. Feb 2017, 11:50

"Majaleia" hat das obige Zitat nicht geschrieben. So gewählt kann ich mich gar nicht ausdrücken. *lol*
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 741
Registriert: Di 19. Mai 2015, 16:20

Re: etwas desillusioniert

Beitragvon mustanse » Do 2. Feb 2017, 12:13

Nachdem ich mir gestern den Iconiq in echt angesehen habe, denke ich, dass sich Renault ganz schön warm anziehen sollte. Im Innenraum ist das schon eine ganz andere Liga.
Das Auto mit großem Unterflur Akku, 11+KW AC-Lader, 100+KW DC und etwas größerem Kofferraum dann bekäme Teslas M3 arge Probleme.
Wenn ich jetzt einen Zoe-Nachfolger bräuchte, würde ich zu meinem Nutzungsprofil passend technisch trotzdem eine R90 wegen Akku und Lader vorziehen. Nur: 32k mit Akku finde ich bei der Verarbeitungsqualität einfach zu viel, 26k - 2k vom Staat fände ich angemessener.
Zoé seit 09/2013
mustanse
 
Beiträge: 272
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 18:38

Re: etwas desillusioniert

Beitragvon nokasch » Do 2. Feb 2017, 12:20

>>Wenn ich jetzt einen Zoe-Nachfolger bräuchte, würde ich zu meinem Nutzungsprofil passend technisch trotzdem eine R90 wegen Akku und Lader vorziehen. Nur: 32k mit Akku finde ich bei der Verarbeitungsqualität einfach zu viel, 26k - 2k vom Staat fände ich angemessener.<<
Hilfe! Was hast du jetzt eigentlich gesagt?
nokasch
 
Beiträge: 86
Registriert: Do 26. Jan 2017, 20:43

Re: etwas desillusioniert

Beitragvon Vanellus » Do 2. Feb 2017, 13:30

Du bekommst den Zoe LIFE mit dem großen Akku für 24.990 € minus 5.000 € Prämie (2.000 vom Staat und 3.000 von Renault) sind 19.990 €.
Natürlich mit Miet-Akku.
Was bin ich froh über meinen Miet-Akku. Da bekomm ich für rund 3.550 € einen neuen mit 41 kWh. Beim i3 darfst du 10.000 € für einen neuen Akku überweisen und ihnen deinen alten Akku dazu schenken. Der gehört zwar dir, aber das sieht BMW nicht so eng. Ich brauche keinen eigenen Akku für mein Lebensglück.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1345
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: etwas desillusioniert

Beitragvon mustanse » Do 2. Feb 2017, 13:38

nokasch hat geschrieben:
Hilfe! Was hast du jetzt eigentlich gesagt?

32000 EUR finde ich zu viel, 26000 EUR fände ich angemessen.
Der 22KW-Lader ist für mich Gold wert, weil ich zuhause, beim Einkaufen und sonst wo schnell zwischenladen kann.
Ich nutze das Auto nur in einem 150km Radius, dafür ist ein R90 einfach top, meine Q210 ist es fast.
Zoé seit 09/2013
mustanse
 
Beiträge: 272
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 18:38

Re: etwas desillusioniert

Beitragvon mustanse » Do 2. Feb 2017, 13:51

Vanellus hat geschrieben:
minus 5.000 € Prämie (2.000 vom Staat und 3.000 von Renault)

5000 EUR ist Augenwischerei, die hat Renault vorher alleine gegeben.
Wenn ich Preise vergleichen, dann vergleichbare, also Kaufakku mit Kaufakku. Der Kritikpunkt bleibt die Qualitätsanmutung, die ist auch bei anderen Renaults deutlich besser.
Ich finde das Mietmodell auch nicht verkehrt, solange wie heute beides angeboten wird. Da sehe ich eine R90 aber eher bei 15000 EUR nach Prämie.
Zoé seit 09/2013
mustanse
 
Beiträge: 272
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 18:38

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ZOEduard und 2 Gäste