Eine Lanze für die Zoe

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Eine Lanze für die Zoe

Beitragvon Twizyflu » Mo 21. Apr 2014, 17:04

Also ich mag Fahrräder
Wenn sie ordnungsgemäß am Fahrradständer hangen :D
Und meines mag ich auch... 1 mal im Jahr beim autofreien Tag fahre ich die 45km um den Wörthersee :D
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18574
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

Re: Eine Lanze für die Zoe

Beitragvon Thorsten » Di 22. Apr 2014, 12:03

Es ging bei Eröffnung des Themas um "Eine Lanze für die Zoe" nicht um eine Lanze für das Fahrradfahren.
Also Zack, Zack zurück zum Thema oder ich liefere euch bei den Pedalecs ab. ;)

Meine Frau hatte mir vor 30 Jahren mal ein Fahrrad geschenkt. Um zum Bäcker zu fahren oder so ...
Das arme Fahrrad hat den Bäcker nie gesehen und die traurigen Reste wurden vor ein paar Jahren in eine
E-Seifenkiste umgewandelt. Seit der Domestizierung des Pferdes vor 10000 Jahren hat die Menschheit einen
solchen Unfug wie Fahrradfahren eigentlich nicht mehr nötig und deswegen bin ich hier auch in einem E-Autoforum.
:mrgreen:

Thorsten
Und im Übrigen glaube ich an das reine E-Auto. Hybride sind eine vorübergehende Erscheinung.
Benutzeravatar
Thorsten
 
Beiträge: 302
Registriert: Do 12. Dez 2013, 13:14
Wohnort: Stadtallendorf / Schweinsberg

Re: Eine Lanze für die Zoe

Beitragvon ZOEduard » Mi 23. Apr 2014, 16:17

Hallo Leute!
Nach monatelangem Informieren, Überzeugen, Berechnen und Verfolgen diverser Beiträge im Netz, nach der einen oder anderen Ernüchterung, was z. B. den Eintausch (Verkauf) meines bisherigen Autos (Prius) betrifft, nach ein paar Zugeständnissen was Farbe und Ausstattung betrifft (meine Frau mag kein Schwarz und liebt angenehme Gerüche ;) ) und nachdem ich schließlich auch meinen Renault-Verkäufer überzeugen konnte, dass ich wirklich eine ZOE und keinen Clio haben möchte (kein Witz!) habe ich die kleine Schönheit bestellt und fahre sie seit einer guten Woche und rund 500 Kilometern (abwechselnd mit meiner Frau, Familienmitgliedern und Freunden).
Und ich mache jetzt genau das, wovon ich schon seit Jahren geträumt habe. Und die Wirklichkeit ist keinen Deut schlechter als die Vorstellung es war.
Größe: perfekt!
Fahrerlebnis: außergewöhnlich!
Reichweite: mehr als ausreichend jetzt, weil ich nicht allzu weit fahren muss. Gibt es irgendwann einen größeren Akku - noch besser, dann fahr ich mit dem Ding auch nach Wien oder an die Adria.
Wandladestation: wallb-e -eco- 11 KW.Funktioniert einwandfrei, obwohl ich eher öffentlich lade. (Kärnten ist da recht gut aufgestellt)
Alle, die mitfahren oder es selbst probieren sind einfach nur begeistert, und das kann ich gut verstehen.
Die spiegelnde Scheibe habe ich auch schon in anderen Autos erlebt. Bei Sonnenschein trage ich ja ohnehin eine Sonnenbrille. Hab mir eine entspiegelnde um 16€ gekauft. Alles bestens, keine Spiegelungen mehr. Meine Frau fährt ohne Sonnenbrille und es passt ihr auch.
Das R-Link funktioniert problemlos. Status über Internet abfragen, Musik abspielen, Tom Tom, Freisprecheinrichtung. Alles ist so, wie es sein soll. Jetzt hoffe ich nur noch, dass alles so bleibt, und dann hat sich das Thema Auto bei mir für einige Jahre erledigt! Mir ist auch klar, dass es anders laufen kann und dass der eine oder andere von euch schlechte Erfahrungen gemacht hat. Da muss Renault wohl noch nachziehen, keine Frage! Aber das Konzept des Autos ist brillant.
Klare Kaufempfehlung!
So, jetzt ist Schluss mit der Huldigung!
Liebe Grüße
Benutzeravatar
ZOEduard
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 20:18
Wohnort: Villach/Landskron

Re: Eine Lanze für die Zoe

Beitragvon Alex1 » Mi 23. Apr 2014, 16:33

Danke fürs Zeugnis ablegen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Man hört irgendwie immer Dasselbe :D Scheints sind die Kinderkrankheiten (außer dem hellen Armaturenbrett) überwunden. Gibt nur wohl keine Nachbesserung für die Bestandskunden :roll: Anscheinend am ehesten beim RLink.

Herzlich willkommen im Club der Seligen :D :D :D
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: AW: Eine Lanze für die Zoe

Beitragvon Karlsson » Mi 23. Apr 2014, 17:27

Alex1 hat geschrieben:
Schön zu hören/lesen, diese Rechnung.

Karlsson wird da sicher noch was zum Verdrehen finden... :roll:

:lol::lol:
Darf ja jeder seine eigene Meinung haben - und wenn wer meint er würde was sparen, soll er damit glücklich sein :lol:
Der Polo, den ich kaufen würde, kost halt Liste 17,x real unter 15 als Neuwagen und mir wäre das noch viel zu teuer für nen Kleinwagen und ich würde, wie letztes mal auch, auf den gebrauchten Opel ausweichen. Kostet mit 20tkm dann ca 10 Scheine für den Ecoflex mit 3,6l.
Sprit kostet ungefähr so viel wie die Akkumiete ohne Strom.

Aber für den Preis wird Zoe ja auch irgendwann zu haben sein und mein nächster Kleinwagenkauf ist ohnehin nicht vor 2016 fällig. Vielleicht wird's dann ja Zoe.
Das elektrische Gleiten wäre mir auch einen Mehrpreis wert. Nur halt nicht über 20k€ + Miete für einen Kleinwagen.
Den E-Up fände ich auch noch etwas interessanter als Zweitwagen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12624
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Eine Lanze für die Zoe

Beitragvon Karlsson » Mi 23. Apr 2014, 19:48

Turbothomas hat geschrieben:
Hallo Umbi,

ein vergleichbar ausgestatteter Polo wie meine Zoe (Life) kostet 2.000€ mehr (Polo 25.475, Zoe 23.525).

Akkumiete und Stromkosten sind um ca 1.000€ günstiger pro Jahr wie der Super-Treibstoff für den Polo (auf 20.000km/Jahr gerechnet).

Vergleiche auch:
http://klik-co2.de/Vortrag_bittl_mueller.pdf

Jetzt hab ich doch mal reingeschaut... muhaha... ein Polo für Fuffzigtausend Mark :lol: :lol: Welcher Trottel kauft denn sowas?
Ich hab mal den teuersten Motor rausgesucht und ALLE Häkchen gesetzt, die man setzen kann - komme aber nur auf 24.288€
http://pak.meinauto.de/volkswagen/neuwagen/632-polo/angebote/polo/konfigurator
Mit Leder, AHK und so ist richtig, ne?

Und 7,8 Liter Super im Schnitt bei nem Polo bj 2014 :lol:
Wer so nen Mist kauft, hat die Strafe aber auch verdient :lol: :lol:

Trotzdem sind die Zahlen da einfach so hingeballert und nicht näher erläutert.
Also wer auf Basis dieser "Rechnung" seine Entscheidungen trifft, der muss dann halt die Konsequenzen tragen. Aber das letzte Hemd hat keine Taschen, macht das beste aus Eurem Leben - und wenn ihr dabei Spass habt, kann es so verkehrt nicht gewesen.... ja, man muss nur wollen, dann kann man in allem etwas positives sehen :lol:
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12624
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Eine Lanze für die Zoe

Beitragvon hubert w » Mi 23. Apr 2014, 20:43

diese chronische Miesmacherei nervt schön langsam!
hubert w
 
Beiträge: 16
Registriert: So 1. Dez 2013, 20:30

Re: Eine Lanze für die Zoe

Beitragvon Karlsson » Mi 23. Apr 2014, 20:53

hubert w hat geschrieben:
diese chronische Miesmacherei nervt schön langsam!

Ich nenne es Objektivität und mich nervt die chronische Schönrederei.
Abgesehen davon hat Alex1 ja nach einem Kommentar verlangt. Dann so eine Steilvorlage zu bieten ist aber auch wirklich göttlich.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12624
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Eine Lanze für die Zoe

Beitragvon umberto » Mi 23. Apr 2014, 21:06

Können wir uns drauf einigen: wer mit dem Auto knapp kalkuliert, kauft niemals einen Neuwagen (das ist der Punkt, wo ich Alex1 nicht verstehe, naja, vielleicht als Selbständiger mit Leasing und von der Steuer absetzen...)

@Karlsson: auf die Gefahr hin, Dir Unrecht zu tun, deine "Objektivität" klingt für mich inzwischen nach Neid.

Deutsche Autos sind teuer, aber offensichtlich gibt es dafür einen wachsenden Markt. In der Regel außerhalb Europas, da gibt es viele Menschen, die noch nicht so satt sind wie wir und sich was gönnen wollen.

Die Zoe ist vielleicht auch ein bißchen teuer, vermittelt mir aber jeden Tag viel mehr Luxus als es eine gebrauchte S-Klasse, ein Macbook Air oder eine Breitling-Armbanduhr könnten.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Eine Lanze für die Zoe

Beitragvon Alex1 » Mi 23. Apr 2014, 21:39

@Umbi: Die Zoe ist einfach der erste Wagen, mit dem ich guten Gewissens meinen Außendienst ableisten kann. Klar ist meine 14 Jahre alte A-Klasse CDI um Einiges günstiger, und klar würde ich mir nie einen Neuwagen kaufen, wenn ich ihn nicht mit mächtigem Firmenrabatt bekäme.

Aber mit der Zoe komme ich günstiger, wenn ich die CO2-Kompensation, z.B. über atmosfair.de einrechne. Und je mehr km, umso günstiger komme ich. Unter die 30 Cent pro km komme ich immer. Fast egal, woher ich den Strom bekomme. RWE behauptet ja, dass der Strom an seinen Säulen Ökostrom sei, aber das ist garantiert wieder so ein RECS-Schwindel.

Gäbe es die Zoe gebraucht, wäre das natürlich noch besser gewesen... :roll:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste