Ein Hallo aus Brandenburg

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Ein Hallo aus Brandenburg

Beitragvon Nik » Mi 29. Jul 2015, 11:40

Bis zum nächsten Workshop dauert es aber auch wieder. Und wo lädt er dann zu Hause?
Dir NRGkick sieht wirklich gut aus. Ich hatte auch erst die CrOHM-Box gekauft bevor das Auto kam.
Und unter 1000,- für das kleine 22kW-Teil ist, wie ich finde, ein guter Preis.
Gruß Nik
Benutzeravatar
Nik
 
Beiträge: 783
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 16:53
Wohnort: Nordharz

Anzeige

Re: Ein Hallo aus Brandenburg

Beitragvon imievberlin » Mi 29. Jul 2015, 11:48

Der nächste Workshop ist am 8.8. und da sind sogar noch Plätze frei wenn ich mich nicht irre. Etwas knapp wegen Teile bestellen aber es sollte noch passen.
Ansonsten kann der eine oder andere ihm bestimmt für eine Weile mit einer Box aushelfen wenn er denn einen späteren Workshop besuchen möchte.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Ein Hallo aus Brandenburg

Beitragvon e-tron-73 » Do 6. Aug 2015, 07:23

So, seit gestern einer mehr im brandenburger Raum :) Ich bin begeistert .... Heute bin ich entspannt mit 90 - 100 km/h zur Arbeit gefahren, Durchschnittsgeschwindigkeit 76.0, Durchschnittsverbrauch 14.8 kwh/100 km. Muss mir nur noch eine praktischere Strecke suchen, so sind es 64 km fast nur Autobahn, ich denke hin und zurück wird etwas haarig. Zumindest zeigt er mir jetzt keine ausreichende Reichweite mehr an ....
Nochmal fossile Verbrennung? Nur bei meiner Harley ....
Benutzeravatar
e-tron-73
 
Beiträge: 126
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 11:53

Re: Ein Hallo aus Brandenburg

Beitragvon elektrostrom » Do 6. Aug 2015, 07:52

128 km sind auch mit Autobahnstrecke machbar.
Hast du Steigungen auf der Strecke?
Mein Vorschlag: Tempomat auf max. 96 km/h, dann klappt das prima.
Zoe Life Neptun-Grau, 22 kW Ladestation
Benutzeravatar
elektrostrom
 
Beiträge: 284
Registriert: Di 21. Jan 2014, 17:48
Wohnort: In der Nähe von Aachen

Re: Ein Hallo aus Brandenburg

Beitragvon eDEVIL » Do 6. Aug 2015, 08:20

aktuell sollte das bei gleichmäßiger Fahrt problemlos gehen. im Winter wird es allerdings schwierig.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11204
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Ein Hallo aus Brandenburg

Beitragvon e-tron-73 » Do 6. Aug 2015, 09:05

Da es sich ja um einen Vorführer handelt(e), denke ich, dass sich das fahrzeug noch "auf mich" einstellen muss. Habe mal einen Reset gemacht und beobachte das jetzt mal. Habe übrigens gerade festgestellt, dass ich meine Tank-App "Road Trip" (iPhone) weiternutzen kann. Als Treibstoff kann man nämlich kw.h angeben :) Brauche ich mich nicht umstellen ...
Nochmal fossile Verbrennung? Nur bei meiner Harley ....
Benutzeravatar
e-tron-73
 
Beiträge: 126
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 11:53

Re: Ein Hallo aus Brandenburg

Beitragvon eDEVIL » Do 6. Aug 2015, 10:13

Bei Deiner Fahrleistung sollte sich das nach 2 Tagen eingestellt haben...
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11204
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Ein Hallo aus Brandenburg

Beitragvon Elektrolurch » Do 6. Aug 2015, 12:54

128km sind auch im Winter zu schaffen. Macht ihm doch keine Angst.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2779
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Ein Hallo aus Brandenburg

Beitragvon e-tron-73 » Do 6. Aug 2015, 13:35

Ich habe keine Angst. Ich habe jetzt schon so viel hier gelesen und denke, dass ich das auch im tiefsten Winter hinbekomme. Ist prinzipiell aber auch fast egal, ob ich irgendwo am Ziel in der Nähe laden muss. Könnte eine minimal kürzere Strecke fahren, die ist durch die Stadt, führt aber an mindestens einer 43 kw Säule vorbei :) Ich muss mich halt erst einmal umgewöhnen, dass ich ja dann auf der Bahn ohnehin nicht mehr so schnell wie mit meinem (Ex)-Diesel fahre.

Hab mir jetzt mal zwei Strecken rausgesucht, Zeitplanung aber wohl eher an schnellere Fahrzeuge angelehnt:

63 km (Fast nur Autobahn): 41 Minuten

61 km (ca. 1/3 Autobahn): 1 Stunde 15 Minuten

Ich denke der einzige Unterschied wird der geringere Verbrauch sein, wenn ich die erste Strecke weglasse. Wird jedenfalls getestet. :)
Nochmal fossile Verbrennung? Nur bei meiner Harley ....
Benutzeravatar
e-tron-73
 
Beiträge: 126
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 11:53

Re: Ein Hallo aus Brandenburg

Beitragvon e-tron-73 » Di 25. Aug 2015, 18:13

So. Diesel-Explosions-Oldtimer ist weg, ZOE ist im Autohaus. Zulassung, Wartung, Pipapo. Am Freitag dann ganz MEINER. Bin mit meinen jetzt ca. 2000 gefahrenen km (huch) bei einer angezeigten Reichweite bei 100 % bei etwa 178 km - hehe. Läuft gut. Freitag wird die CEE32 dose auch installiert. Frage: irgendjemand in der Nähe von Bernau mit einer mobilen ladebox, die man da dann mal testen könnte. Habe mich noch nicht entschieden, was es wird. Bei eBay gibt's ne 11er box mit cee16-Ansxhluss für 399 ocken. Das ist im Moment schön günstig und würde erst mal reichen. So spare ich Kohle für sowas wie nrgkick. Denke ich mir so dabei. Mit nem Adapter sollte die doch auch funktionieren, oder?
Nochmal fossile Verbrennung? Nur bei meiner Harley ....
Benutzeravatar
e-tron-73
 
Beiträge: 126
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 11:53

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste