E-Kennzeichen - wer hat es?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: E-Kennzeichen - wer hat es?

Beitragvon bastel42 » Do 19. Nov 2015, 11:14

Ich hatte gerade für 5 Minuten eine blaue E-Plakette.

Tolles Teil, kein Vergleich zur grünen Plakette. Kleiner Aufkleber - große Freude...
Da kann man Kinder verstehen die sich über Bebber (Aufkleber) freuen...

Dumm nur daß der Dame vom Amt der Fehler aufgefallen ist.
Musste die Plakette leider zurückgeben, das E-Kennzeichen + grüne Plakette wäre Stand der Technik.

Die blaue ist nur für Ausländer ohne E-Kennzeichen.

:cry:

Aber immerhin - jetzt mit E-Kennzeichen unterwegs :mrgreen:
Benutzeravatar
bastel42
 
Beiträge: 194
Registriert: Di 19. Mai 2015, 11:30

Anzeige

Re: E-Kennzeichen - wer hat es?

Beitragvon darklight » Do 19. Nov 2015, 18:38

Hallo habe mir heute auch das E-Kennzeichen für meine Zoé geholt. Die Kennzeichen haben 25 Euro gekostet, die Anmeldung mit Wunschkennzeichen hat 40 Euro gekostet. Laut Zulassung war ich in unserem Landkreis wahrscheinlich der erste, in allen Landkreisen der Region der vierte oder fünfte.

Wie wir von der Zulassungsstelle weg sind kam uns einer der fünf besagten E-Kennzeichen entgegen, das war schon cool. Als wir beim einkaufen waren, haben wir auch zufällig einen anderen Zoefahrer getroffen.

Das Kennzeichen endet bei mir mit ZE1E

Morgen heisst es dann vier Stunden mit dem Zug fahren. Bin gespannt wie das morgen mit dem laden auf dem Nachhauseweg funktionieren wird. :-)
darklight
 
Beiträge: 265
Registriert: Di 28. Jul 2015, 17:57

Re: E-Kennzeichen - wer hat es?

Beitragvon Hachtl » Do 19. Nov 2015, 22:20

darklight hat geschrieben:
Hallo habe mir heute auch das E-Kennzeichen für meine Zoé geholt. Die Kennzeichen haben 25 Euro gekostet, die Anmeldung mit Wunschkennzeichen hat 40 Euro gekostet. Laut Zulassung war ich in unserem Landkreis wahrscheinlich der erste, in allen Landkreisen der Region der vierte oder fünfte.

Wie wir von der Zulassungsstelle weg sind kam uns einer der fünf besagten E-Kennzeichen entgegen, das war schon cool. Als wir beim einkaufen waren, haben wir auch zufällig einen anderen Zoefahrer getroffen.

Das Kennzeichen endet bei mir mit ZE1E

Morgen heisst es dann vier Stunden mit dem Zug fahren. Bin gespannt wie das morgen mit dem laden auf dem Nachhauseweg funktionieren wird. :-)

He cool - hab auch ZE 1 E :-)
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1841
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 21:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: E-Kennzeichen - wer hat es?

Beitragvon Pelle_HB » Fr 20. Nov 2015, 07:33

Das E verstehe ich als Werbung für die eAutos. Viele Menschen denken immer noch es gibt keine eAutos und deshalb werde ich hauptsächlich auf das sonderbare Kennzeichen angesprochen. :lol:
Es steht noch eine Menge Aufklärungsarbeit bevor. :geek:
Sonnenseite http://www.sonnenseite.com/de/
Energiewende TV http://www.warroom.tv/

ZOE (Q210) Intens (Bj 07/2014) ab 09.11.2015
GM EV-1 :twisted: time for revenge :twisted:
Reservierung Tesla Modell ≡ am 21.04.2016
Benutzeravatar
Pelle_HB
 
Beiträge: 277
Registriert: Mi 8. Apr 2015, 19:22
Wohnort: Bremen-Nord

Re: E-Kennzeichen - wer hat es?

Beitragvon triZOEratops » Fr 20. Nov 2015, 07:38

Moin,
auch im südhessischen scheinen wir die ersten mit dem E zu sein. Aufklärungsarbeit habe ich bei der wirklich sehr netten Dame bei der Zulassungsstelle schon geleistet - sie war dem Thema auch sehr aufgeschlossen. Wir wollten eigentlich die ZE 1 E oder die ZE 1000 E, beides ging nicht; eine Ziffer wird bei uns nicht vergeben aktuell, und mit 1000 passt es nicht aufs Schild. Also haben wir uns für die Mitte entschieden :-) ! ZE 500 E ...
triZOEratops
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 10:32

Re: E-Kennzeichen - wer hat es?

Beitragvon Lenzano » Fr 20. Nov 2015, 12:19

Ein Spezl und ich haben Mitte Oktober umgekennzeichnet.
Kosten bei Ihm 76€ da aufgrund zu langer Nummer eine Umkennzeichnung nötig war.
Kosten bei mir 36€ für Eintragung und neue Kennzeichen.
Spezl war der erste im Landkreis und hat gleich einen Zeitungsartikel bekommen.
Ich war der 2. mit E-Kennzeichen ohne weiteren Presseauftritt :)
Immerhin waren zu der Zeit im Landkreis bereits 127 EVs angemeldet.
Kennzeichen2.jpg

Kennzeichen.jpg
Seit 3.7.14 eine Import-Zoe Intens Q210
EZ 05/13 65Tkm am 13.10.2017 SOH 89-91%
Verbrauch lt. BC: Bild
22kW Bettermann Box
Podcast: http://www.cleanelectric.de

8-) Model3 bestellt am 31.3.16 8-)
Benutzeravatar
Lenzano
 
Beiträge: 515
Registriert: Do 19. Jun 2014, 08:02
Wohnort: Bayern

Re: E-Kennzeichen - wer hat es?

Beitragvon leonidos » Fr 4. Dez 2015, 08:47

heute umgemeldet, 17,70 Euro + 5 Euro das Kennzeichen
War wohl der erste Ummelder in Stadt WÜ.
--
Grüße
Leo

ZOE Intens Q210 blau (F-Import) seit 11.2013, 62Tkm, an SmartEVSE

Bemängelt man das Haar in der Suppe, dann ist es hoffentlich nicht das eigene Nasenhaar, welches dort schwimmt, weil man seine Nase zu tief in selbige gesteckt hat.
leonidos
 
Beiträge: 485
Registriert: Do 17. Okt 2013, 12:53
Wohnort:

Re: E-Kennzeichen - wer hat es?

Beitragvon Floschi » Fr 4. Dez 2015, 10:25

Hab zwar keine Zoe, aber ebenfalls am Twizy XXX-ZE1E. ;)
Bild
Benutzeravatar
Floschi
 
Beiträge: 100
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 08:49
Wohnort: Leverkusen

Re: E-Kennzeichen - wer hat es?

Beitragvon HH5Hausen » Fr 4. Dez 2015, 12:52

Hallo,
ich habe es. Das hat in Hamburg den Vorteil, dass man auf öffentlichen Parkplätzen kostenfrei parken darf. Da die Lieferzeit des Autos so lang war, konnte ich es gleich mit E-Kennzeichen anmelden.
Viele Grüße von einem begeisterten ZOE-Besitzer
HH5Hausen
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 25. Nov 2015, 12:32

Re: E-Kennzeichen - wer hat es?

Beitragvon Zoenix » Fr 4. Dez 2015, 12:59

So, seit letzten Freitag ziert unsere neue ZOE ein "E" am Ende des Kennzeichens 8-)

Wie geahnt/befürchtet, war ich bislang der erste in der hiesigen Zulassungsstelle mit einem solch "exotischen" Ansinnen. Hierzu folgende kleine Episode aus der Zulassungsstelle:

Zunächst staunte die Mitarbeiterin etwas, dann fiel ihr wohl ein, dass da mal vor ein paar Wochen so ein Rundbrief zum Thema "EMoG" durch die Verwaltung geisterte. Den kramte sie raus, überflog kurz den Inhalt, holte tief Luft und meinte in optimistischen Tonfall so etwas wie "Na, viel anders als bei einem normalen Auto wird das wohl auch nicht laufen..." und legte los!

Ich muss dazu sagen, dass ich von Anfang an darauf hingewiesen habe, dass ich gerne das "E" am Ende hätte, dazu hatte ich mir schon vorab im Internet eine Buchstaben-/Zahlenkombination reserviert (natürlich ohne das "E" am Ende, denn das gibt die Software (noch) nicht her :shock: ). Ausserdem hatte ich die Schilder schon vorher machen lassen und auf den Tisch gelegt.

Nun denn, nach einer Weile geschäftigem Tippen an Ihrem Terminal legte Sie dann endlich die Vordrucke für Brief und Schein (ja ich weiß, Zulassungsbescheinigung Teil I und II ;) ) in den Drucker, legte dann beides nach Beendigung des Druckvorgangs vor mir auf den Tisch und meinte triumphierend: "Na, dann ham' wer es ja geschafft!".
Ich blickte auf die Unterlagen und meinte dann höflich: "Na, ja, fast .... das "E" fehlt!" :lol:

Ich hatte dann den Eindruck, dass ihre Gesichtsfarbe schlagartig etwas an Sättigung verlor, dann berappelte Sie sich offenbar und versuchte es zunächst mit der Aussage, dass das "E" weder auf dem Schein noch auf dem Brief gehöre, denn da stünde ja schließlich unter "Antriebsart", dass es ein Elektrofahrzeug sei. Auf meinen Einwand, dass ich das ungern mit der Polizei diskutieren würde, wenn diese feststellt, dass sich der Kennzeicheneintrag im Schein und der Schilder am Auto unterscheiden, kam Sie doch ins Grübeln. Ich habe dann noch die Frage hinterhergeschoben, wie es sich denn mit dem "H" für historische Fahrzeuge verhalte? Da musste Sie zugeben, dass diese das "H" auch im Schein eingetragen haben, nicht jedoch im Brief!

Also einigten wir uns darauf, dass Sie den Brief so lässt wie er ist und den Schein nochmal neu druckt, diesmal mit dem "E" am Ende.
Ich kürze hier jetzt mal ab: Nach drei Fehldrucken, mehr als 30 Minuten, zwei Telefonaten mit der IT-Abteilung, einer Internetrecherche und vier Hilfsversuchen von weiteren Zulassungsstellenmitarbeitern war das Werk endlich vollbracht! 8-)

So wie ich das verfolgen konnte, war die Software nicht dafür präpariert, dass man einfach so ein "E" am Ende des Kennzeichens eingeben konnte. Der "workaround" bestand nun offensichtlich darin, den Schein bis kurz vor dem Drucken so weit wie möglich vorzubereiten, dann den Ausdruck umzuleiten in eine editierbare Datei, dort das "E" zu ergänzen und es dann endgültig an den Drucker zu senden. :lol:

Bei diesem letzten Schritt hatten sich jedoch wohl die Druckränder total verschoben, so dass es mehrerer Versuche mit unterschiedlichen Seitenrändern bedurfte, um den Inhalt korrekt ausgerichtet in dem Vordruck erscheinen zu lassen!

Am Schluss nuschelte die nun sichtlich bediente Mitarbeiterin so was wie "Heut' nacht träum' ich davon ...".

Normal? Normal!

Gruß
Zoenix

P.S.: Ist das eigentlich tatsächlich korrekt, dass das "E" im Brief NICHT eingetragen wird ... ? :?:
11/2015: ZOE intens is in da house 8-)
Benutzeravatar
Zoenix
 
Beiträge: 99
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 14:43
Wohnort: Mittelrhein

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste