Differenzialgetriebe Vorderachse defekt

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Differenzialgetriebe Vorderachse defekt

Beitragvon WalterundAnne » Mi 14. Sep 2016, 07:27

Hallo zusammen,
eine ziemlich üble Geschichte. Seit 10 Tagen steht unsere Zoe nun schon in der Werkstatt ohne Aussicht auf eine erfolgreiche Reparatur. Angeblich gibt es kein Ersatzteil !!! Der Grund für den Werkstattbesuch waren sehr üble Pfeif-und Schleifgeräusche beim Vorwärts fahren. Röno hat bisher auf mein Schreiben nicht geantwortet. (Minderung der Batteriemiete-Nutzungsausfallentschädigung etc.) 0-Reaktion !!! Dieser Schaden, und vor allem das Verhalten von Röno, wird meine Kaufentscheidung für ein neues E-Fahrzeug im nächsten Jahr mit Sicherheit sehr stark beeinflussen.
Fahrzeugdaten : ZOE Intens- Baujahr Oktober 2013- Fahrleistung 25000km
ZOE Intens schwarz seit Februar 2014
LEAF Acenta schwarz 30 KW seit Mai 2016
Mobile Ladebox Maxicharger
Benutzeravatar
WalterundAnne
 
Beiträge: 31
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 15:56

Anzeige

Re: Differenzialgetriebe Vorderachse defekt

Beitragvon TeeKay » Mi 14. Sep 2016, 07:33

Bei welcher Werkstatt bist du denn? Es gibt da auch von Werkstatt zu Werkstatt extreme Unterschiede im Service und der Reparaturdauer.

Wegen der Batteriemiete wird sich Renault aber wahrscheinlich aus der Verantwortung stehlen. Das Auto hast du von Renault gekauft, die Batterie von der Renault Bank. Zwei Unternehmen, die Gaaarnichts miteinander zu tun haben. Die Renault Bank wird sich zu Recht auf den Standpunkt stellen, dass sie ja für das kaputte Auto nichts kann und ihr für die Batterie Kosten entstehen, die auch dann entstehen, wenn du sie nicht nutzt. Und Renault wird sagen, dass sie ja nichts dafür können, dass du die Batterie mietetest.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Differenzialgetriebe Vorderachse defekt

Beitragvon EVduck » Mi 14. Sep 2016, 08:45

Aus meiner Erfahrung mit erreicht man bei der Renault Bank am meisten mit einem kurzen und höflichen Telefonat, Briefe bearbeiten dauert nun mal länger.

Aber zu deinem Fehler: Ist die Werkstatt sicher dass es das Differenzial ist und nicht etwa der bekannte Motorfehler?
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1402
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: Differenzialgetriebe Vorderachse defekt

Beitragvon panoptikum » Mi 14. Sep 2016, 09:24

Da das Differential ja mit dem Motor fest verkoppelt ist, kann es auch nur mit dem Motor getauscht werden und unterliegt der 5-Jahresgarantie. Das ist zumindest meine Meinung ohne Gewähr auf Korrektheit.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Differenzialgetriebe Vorderachse defekt

Beitragvon Berndte » Mi 14. Sep 2016, 14:22

Ab zu Schlesner, Motor auf Garantie tauschen lassen und am nächsten Tag wieder abholen.
Wo ist das Problem?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5457
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Differenzialgetriebe Vorderachse defekt

Beitragvon Halli » Sa 17. Sep 2016, 07:43

Das Problem ist wohl (wie bei meinen und anderen die noch auf dem Hof des Händlers stehen), dass die Ersatzteillieferung von Renault zumindest bei der Antriebseinheit sehr lange dauert... bei mir gings 3.5 Wochen bis Teil hier:(
Halli
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:05

Re: Differenzialgetriebe Vorderachse defekt

Beitragvon Berndte » Sa 17. Sep 2016, 22:21

Halli hat geschrieben:
Das Problem ist wohl... dass die Ersatzteillieferung von Renault zumindest bei der Antriebseinheit sehr lange dauert... bei mir gings 3.5 Wochen bis Teil hier:(


Komisch... Den den Profihändlern geht das innerhalb von 2-3 Tagen beim Zoe und 4-5 Tagen beim Kangoo.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5457
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Differenzialgetriebe Vorderachse defekt

Beitragvon Halli » So 18. Sep 2016, 06:59

Berndte hat geschrieben:
Halli hat geschrieben:
Das Problem ist wohl... dass die Ersatzteillieferung von Renault zumindest bei der Antriebseinheit sehr lange dauert... bei mir gings 3.5 Wochen bis Teil hier:(


Komisch... Den den Profihändlern geht das innerhalb von 2-3 Tagen beim Zoe und 4-5 Tagen beim Kangoo.


Nun das ist die Renö Hauptvertretung, 4. Jahr in Serie Dealer of the Year.... und er kann wohl nix dafür, dass Fronkreisch solange braucht um zu liefern ;)
Halli
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:05

Re: Differenzialgetriebe Vorderachse defekt

Beitragvon ammersee-wolf » So 18. Sep 2016, 09:32

Das sind meist die schlimmsten.
Spezialist für ZE sehe ich nur einen. Nämlich Schlesner.
http://www.autohaus.de/nachrichten/dealer-of-the-year-renault-praemiert-sieben-deutsche-haendler-1793684.html

LG
Frank
07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 647
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:29

Re: Differenzialgetriebe Vorderachse defekt

Beitragvon Vanellus » So 18. Sep 2016, 10:09

Dein Vertragspartner ist der Händler, nicht Renault. Vermutlich kommen die Geräusche vom Untersetzungsgetriebe, das fest mit dem Motor verbaut ist, so dass alles zusammen - auf Garantie - ausgetauscht werden muss. Das ist bei meiner Zoe aktuell auch gerade so. Ob das geschmeidig läuft oder so wie bei dir, liegt am Händler, nicht an Renault. Sag doch mal, in welcher Gegend ihr lebt, es gibt auch noch andere Renault-Werkstätten, die das routiniert bewältigen. Ich bin gerade bei so einem. Der Austausch braucht einen Tag in der Werkstatt: mehr nicht. Natürlich erst dann, wenn das Teil dort ist.
Dass deine Werkstatt wie der Ochs vorm Berg steht, wird die Renault-Bank nicht dazu bewegen, auf die Leasingrate zu verzichten.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1340
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste