Bin mit der Zoe sehr zufrieden -> nur Positives

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Bin mit der Zoe sehr zufrieden -> nur Positives

Beitragvon Hausmeister » So 16. Apr 2017, 13:42

Dieses und letztes Wochenende zusammen über 1.500 KM mit der ZOE.
Hausmeister
 
Beiträge: 148
Registriert: Mi 12. Apr 2017, 14:09

Anzeige

Re: Bin mit der Zoe sehr zufrieden -> nur Positives

Beitragvon Eifel-Thomas » So 16. Apr 2017, 20:21

Eifel - Norddeich mit einer Zwischenladung!
Wir waren von Do., 13.04.17 bis Sa.,15.04.17 für einen kleinen Urlaub und natürlich wegen des R90-Akku-Testes im hohen Norden.
Wetter: 6-10 Grad, viel Seitenwind, kleine Regenschauer.
Strecke: 467km einfach, Geländeprofil siehe "green race". Heizung auf kleiner Stufe mit 22 Grad "Unter- und Oberhitze".
Hinweg mit 2 Stunden Ladeweile in Reken (Zeit fuer ausführliches Frühstück und kleinen Spaziergang).
Ca. 75% AB, Rest Landstraßen. Auf AB Tempomat 100km/h, auf Landstraßen nach Tempolimit.
Keine Staus und an Baustellen im Schnitt mit 80km/h gleiten möglich!
In Norden beim AH Eihusen&Wilken über Nacht für einen kleinen Kaffeekassenobolus geladen. Sehr netter Mitarbeiter, der uns sogar noch zu unserer Unterkunft in Norddeich fuhr. Am nächsten Morgen nach einem tollen Frühstück erholsamer und erfrischender Spaziergang, um unsere kleine mit dem großen Akku abzuholen. Zu 100% voll geladen, bereit für den Rückweg am Samstag, nach dem Frühstück. Den Rückweg dann mit einer Ladedauer von 2 Stunden in Heek (kostenlos) und einer kurzen Nachladung (ca. 30min) zur Sicherheit in Langenfeld.
Fazit: Auto gut, Akku reicht locker für lange Strecken. Im Sommer noch mehr möglich. Kauf hat sich gelohnt.
Viele Grüße vom Eifel-Thomas
Geschafft! Kein Verbrenner mehr im Haushalt. 1mal Zoe R90 und 2mal Fluence ZE. :D
Benutzeravatar
Eifel-Thomas
 
Beiträge: 122
Registriert: Do 11. Sep 2014, 16:14
Wohnort: 54597 Pronsfeld/Eifel

Re: Bin mit der Zoe sehr zufrieden -> nur Positives

Beitragvon Hausmeister » Mo 17. Apr 2017, 09:17

Mit dem großen Akku fährt man im Bereich der Blasengeschwindigkeit oder im Fressfenster. Klar wäre es schicker, die ZOE würde mit 50 kw laden, jedoch hat sich nach 3 Jahren herausgestellt, das dies zumindest bei uns, nicht notwendig ist. Nebenbei sind 22 kw ladesäulen für tausend Euro hingebaut, und nicht für 50.000 Euro wie etliche DC lader. von daher kann man den ganzen Streß verstehen, den andere haben, an ihren gen-food Ladeplätzen.

Wir fahren ausschließlich Landstraßen im Allgäu/Tirol etc. Einfach weil das das Thema von elektrischen Fahren am besten trifft.


Nächste Jahr gehts endlich zum Gardasse mit der ZOE.
Hausmeister
 
Beiträge: 148
Registriert: Mi 12. Apr 2017, 14:09

Re: Bin mit der Zoe sehr zufrieden -> nur Positives

Beitragvon PeterinDdorf » Mo 17. Apr 2017, 19:58

Hausmeister hat geschrieben:
Mit dem großen Akku fährt man im Bereich der Blasengeschwindigkeit oder im Fressfenster. Klar wäre es schicker, die ZOE würde mit 50 kw laden, jedoch hat sich nach 3 Jahren herausgestellt, das dies zumindest bei uns, nicht notwendig ist. Nebenbei sind 22 kw ladesäulen für tausend Euro hingebaut, und nicht für 50.000 Euro wie etliche DC lader. von daher kann man den ganzen Streß verstehen, den andere haben, an ihren gen-food Ladeplätzen.

Wir fahren ausschließlich Landstraßen im Allgäu/Tirol etc. Einfach weil das das Thema von elektrischen Fahren am besten trifft.


Nächste Jahr gehts endlich zum Gardasse mit der ZOE.


Gardasee, wunderbar! Hatte ich mir auch schon überlegt. Ich würde zurück aber gerne den Autoreisezug nehmen (Verona-Düsseldorf). Die Rückreise ist doch irgendwie viel anstrengender.
PeterinDdorf
 
Beiträge: 192
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 07:48

Re: Bin mit der Zoe sehr zufrieden -> nur Positives

Beitragvon Hausmeister » Di 18. Apr 2017, 06:17

Ja, die Rückreise ist extrem gut zu planen! Selbst mit einem TEsla 85er schafft mans grad so vom SuC bei Afi bis zum Brennerpass SuC. Und das ist mal einen Ansage!!!

Ich hoffe Renault kommt endlich mit dem Akku upgrade. Das würde die Reise entspannen. Der Reschenpass ist aber vollgepflastert mit 22 KW Säulen die über NewMotion steuerbar sind...
Hausmeister
 
Beiträge: 148
Registriert: Mi 12. Apr 2017, 14:09

Re: Bin mit der Zoe sehr zufrieden -> nur Positives

Beitragvon sirprize » Di 18. Apr 2017, 08:54

Ich möchte mich auch mal positiv über die Zoe äußern. Wir haben unsere Zoe nun seit 6 Wochen und sind bei 6300 km angekommen. Davon waren ca. 1500 km berufsbedingt (Dienstreisen, kein Pendeln), der Rest privat - auch 4x Einzelstrecke mit über 400 km.

Ich hatte ein wenig Pech bzw. eigene Blödheit: Eine Woche nach Abholung des Autos bin ich seitlich rechts an eine Bordsteinkante gekommen. Das Ergebnis war eine Schramme in der vorderen Felge und eine größere Schramme samt Reifenplatzer in der hinteren Felge -> erste Abschleppung der Zoe, dank ACE-Mitgliedschaft kostenlos und dann 120€ für neuen Reifen inkl. Entsorgung des geplatzten Reifens.

Abgesehen von dem Reifenvorfall, der auch mit einem Verbrenner hätte passieren können, bin ich sehr zufrieden mit dem Auto.
  • Ladeleistung: gut, es ist "nur" ein R90, aber die 22 kW AC -> 20 kW DC klappen bis ca. 70%-80% ganz gut. Unsere Befürchtung, dass die Ladeweile zur Langeweile wird, hat sich in Luft aufgelöst. Wir führen den Hund Gassi, bei längerer Ladeweile suchen wir ein Cafe. Ich denke, alleine würde es weniger Spaß machen oder ich müsste mir z.B. einen Film vorher downloaden.
  • Lack und Verarbeitung: Die Innenverkleidung ist "billiger" als in anderen Autos, aber bisher habe ich nichts auszusetzen. Der Lack passt soweit auch - wobei ich da nicht allzu kritisch bin.
  • Kleinigkeiten: Das Navi ist etwas reichweitenängstlich - das können wir aber gut ignorieren. Die standardmäßig angezeigten Tankstellen-POI dienen eher der Belustigung.
  • Vorheizen: Klappt sowohl per App als auch mit der Fernbedienung zuverlässig.

Insgesamt kann ich die Zoe empfehlen, was ich auch aktiv tue. Bisher habe ich ca. 30 Leute zu einem Erstkontakt mit E-Mobilität gebracht, indem ich sie auf eine Spritztour mitgenommen habe. Ein Kauf wurde daraus noch nicht, aber das schaffe ich auch noch :)
Zoe R90 Bose seit März 2017 / TM3 vorbestellt / Strom der Bürgerwerke / verbrennerfrei
Benutzeravatar
sirprize
 
Beiträge: 166
Registriert: So 4. Dez 2016, 13:52
Wohnort: Ulm

Re: Bin mit der Zoe sehr zufrieden -> nur Positives

Beitragvon Hausmeister » Di 18. Apr 2017, 12:59

Super, mit den großen Akku kommt man gut über die alltäglichen Runden. Viele nerds hier im Forum sehen das anders, die machen selbst einen Q90 runter... Fakt ist, das im Alltag alles rund läuft. Klar, wer jede Woche 800 KM am Stück fahren muss, wird mit 22 kw AC nicht glücklich werden. Ich kann die Sache mit 22 kw AC nur bestätigen. Auch unsere Probefahrt mit dem ZOE40 war mega super entspannt. Man fährt auf der Landstraße und fährt und fährt. Wenn die Blase drückt (oder der Hund raus muss) findet sich immer eine 22 kw Säule. und schon ist der Akku wieder nahe 80 Prozent. So entspannt wie mit dem R90 bin ich bisher nur mit dem Tesla gefahren. Der R90 ist der erste Volkswagen mit E-Trieb.
Hausmeister
 
Beiträge: 148
Registriert: Mi 12. Apr 2017, 14:09

Re: Bin mit der Zoe sehr zufrieden -> nur Positives

Beitragvon Noritz » Do 20. Apr 2017, 12:50

Bin auch mehr als zufrieden. Habe meine Q210 seit 3/4 Jahr und sie ist ein zuverlässiges Arbeitstier.
Gerade jetzt, wo bei uns in der Ferien die Bahn ausfällt, kann ich sie bestens einsetzen: Pendel täglich je 90 km zwischen Wuppertal und Bonn. Selbst bei dieser Kälte, wie sie zur Zeit herrscht, ist das kein Problem. Ich muss also nicht Zwischenladen. Autobahn zwischen 95-115 km/h, da fällt man noch nicht mal negativ auf :) Mehr ist bei dem dichten Verkehr eh nicht drin, ich schwimme mit.
Restreichweite ist immer noch 20-30 km. (Ok, nach Bonn geht's quasi bergab :) ). Und zurück hat die Sonne schon gearbeitet. Kann sie hier in einer firmeneigenen Wallbox mit 22 kw wieder aufladen und zuhause in meiner Garage abends genauso. Ist nach ner Stunde wieder voll (22kw/ Betterman mobile Wallbox). Die Zoe schreibt mir also nicht vor, dass ich doch gefälligst die ganze Nacht Zeit habe, bis sie wieder kann ..
Ich muss selten unterwegs mal laden und wenn ja, stehen die 22 kw Säulen von Innogy hier überall rum.
Ich will nichts anderes mehr.
seit Juli 16: Zoe Q210.
seit August 17: Zoe Q90.
Fahren, als wennste schwebst ;)
Noritz
 
Beiträge: 136
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 12:37
Wohnort: Wuppertal

Re: Bin mit der Zoe sehr zufrieden -> nur Positives

Beitragvon joschka » Do 20. Apr 2017, 16:52

auch von uns mal an dieser stelle etwas verspaetet fuenf daumen hoch :thumb: :thumb: :thumb: :thumb: :thumb: fuer den kleinen

auch wir haben ja schon ein wenig laengeres an den lago maggiore hinter uns .... s. auch hier:
http://www.goingelectric.de/forum/allgemeine-themen/mit-der-zoe-ze40-uebern-san-bernardino-t22921.html

problemlos ... negativ faellt eigentlich nur das ladechaos und renault selber auf ... die habens doch tatsaechlich bis jetzt noch nicht geschafft uns einen funktionierenden aktivierungscode und den ze-pass zukommen zu lassen ... unglaublich ...

aber zoe is top 8-)
gruesse aus dem sueden 8-)
joschka

ze40 seit 24.03.17
Benutzeravatar
joschka
 
Beiträge: 292
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 06:19
Wohnort: Göppingen

Re: Bin mit der Zoe sehr zufrieden -> nur Positives

Beitragvon rigo-roso » Do 20. Jul 2017, 09:14

Wir haben unsere Zoe jetzt seit 6 Wochen und sind seither 4000 km gefahren, völlig ohne Probleme. Einfach fahren, laden und Spaß haben. Das Auto übertrifft unsere Erwartungen in fast allen Bereichen. Wir sind hauptsächlich auf Landstraßen unterwegs und fahren genauso wie vorher mit dem Verbrenner, 300 km Reichweite sind jetzt im Sommer immer drin, auch mit Klima und allem Komfort.

Eine Autobahnfahrt mit 270 km haben wir auch schon unternommen, Tempomat auf 120 km/h gestellt, (bin mit dem Verbrenner auch nicht schneller gefahren) ungefähr die Hälfte der Strecke konnte man die Geschwindigkeit fahren, der Rest war verkehrsbedingt mit 80-90 km/h. Am Ziel waren noch 30 km Restreichweite. Ich bin wirklich überrascht wie sparsam die Zoe auf der Autobahn ist, nachdem ich hier im Forum oft gelesen habe, dass die Zoe keine Autobahn mag. Ist der neue R 90 Motor vieleicht verbessert worden was die Effizienz bei höheren Geschwindigkeiten betrifft?

Das Platzangebot ist auch besser als erwartet, besonders wenn man die Sitzbank ausbaut kann man ordentlich was einladen.

Ich lade das Fahrzeug hauptsächlich 3 Phasig mit 8A, das sind laut Stromzähler 4500 Watt. So kann ich meinen PV Strom gut nutzen. Der Wirkungsgrad liegt bei dieser Ladeleistung zwischen 85- 92% (hochgerechnet nach den Prozentangaben aus dem Display und dem Zählerstand der Wallbox). Das sind Werte mit denen ich sehr zufrieden bin, bei 11KW Ladung waren es 95 % Wirkungsgrad. Allerdings lade ich meist nur bis 90% die letzten 10% brauchen lange und der Wirkungsgrad sinkt.

Also für alle Interessenten die sich eine Zoe kaufen wollen: Nicht abschrecken lassen von einigen Negativbeispielen, die es natürlich auch gibt. Ich kenne persönlich noch zwei weitere Zoefahrer mit einer R240 die seit 1 1/2 Jahren ebenfalls keine Probleme hatten.
rigo-roso
 
Beiträge: 23
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 20:36
Wohnort: 86470 Thannhausen, bayr. Schwaben

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste